Suchergebnis

Sportstätten: St. James´ Park

Name: St. James´ ParkMedaillenentscheidungen:0Sportarten: FußballZuschauer: 52 000Erbaut: 1892Umbau:2001Ort: NewcastleEntfernung zum Olympic Park: 462 Kilometer 

Der 1892 eröffnete „St James' Park“ gehört zu den „britischsten“ Fußballstadien überhaupt. Insgesamt neun Partien der Männer- und Frauenkonkurrenz werden in der Heimat von Premier-League-Club Newcastle United ausgetragen.

Keeper

FC Southampton verpflichtet Nationalkeeper Forster

Premier-League-Club FC Southampton hat den englischen Fußball-Nationaltorhüter Fraser Forster von Celtic Glasgow verpflichtet.

Der 26 Jahre alte Schlussmann unterzeichnete bei der neuen Mannschaft von Trainer Ronald Koeman einen Vierjahresvertrag. Medienberichten zufolge lässt sich Southampton den Transfer umgerechnet mehr als zwölf Millionen Euro kosten.

Tsipras und Merkel

Tsipras auf Krisenbesuch in Berlin

Nach dem heftigen Knatsch zwischen Berlin und Athen sind Merkel und Tsipras bei ihrem Treffen im Kanzleramt sichtlich um bessere Stimmung bemüht. In der Sache liegen die Kanzlerin und der neue Griechenland-Premier aber ziemlich weit auseinander.

Ex-Münchner Demichelis wechselt zu Manchester City

Manchester (dpa) - Der frühere Abwehrspieler vom FC Bayern München, Martin Demichelis, wechselt zum englischen Premier-League-Club Manchester City.

Der 32-jährige Argentinier, zuletzt beim spanischen Fußball-Club Atlético Madrid unter Vertrag, erhält einen Zweijahresvertrag. Dies teilte Manchester mit.

Empfang

Der spanische Premier-Minister Jose Luis Rodriguez Zapatero (M) ist nicht über Nacht geschrumpft, sondern steht beim Empfang des frisch gebackenen Basketball-Europameisters in Madrid zwischen den „Riesen“ Juan Carlos Navarro, Jorge Garbajosa und NBA-Star Pau Gasol (v.l.). Foto: Bernardo Rodriguez.

HSV-Rückkehrer

Rafael van der Vaart ist wieder in Hamburg. Der niederländische Fußball-Nationalspieler kehrte für 13 Millionen Euro vom englischen Premier-League-Verein Tottenham Hotspur zum HSV zurück.

Van der Vaarts Vertrag in der Hansestadt läuft bis 2015. Der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler war bereits von 2005 bis 2008 beim HSV. Nach seiner aktiven Karriere will er in Hamburg bleiben. Foto: Christian Charisius

Ex-Leverkusener Berbatow wechselt zum AS Monaco

Monaco (dpa) - Der ehemalige Bundesliga-Profi Dimitar Berbatow wechselt zum französischen Fußball-Erstligisten AS Monaco, teilte der Club mit.

Der Bulgare wird vom englischen Premier-League-Club FC Fulham bis zum Saisonende an die Monegassen ausgeliehen. Er soll dort den lange verletzt ausfallenden Stürmer Radamel Falcao ersetzen. Berbatow hatte in der Bundesliga von 2001 bis 2006 für Bayer Leverkusen gespielt.

Mitteilung AS Monaco

Tim Sherwood

Sherwood neuer Trainer bei Aston Villa

Tim Sherwood ist neuer Trainer beim Premier-League-Club Aston Villa. Der 46-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis 2018, teilte der abstiegsbedrohte Verein mit.

Der frühere Tottenham-Coach wird Nachfolger von Paul Lambert, der am Mittwoch beurlaubt worden war. In der englischen Premier League steht der Fußball-Club aus Birmingham nach zehn Spielen ohne Sieg nur noch auf dem 18. Platz. Am Sonntag steht im heimischen Villa Park im Achtelfinale des FA-Cups das Duell gegen Premier-League-Schlusslicht Leicester City an.

Geholt

Ex-Wolfsburger McClaren nun Cheftrainer in Newcastle

Der ehemalige Wolfsburger Bundesliga-Trainer Steve McClaren wird künftig den Premier-League-Club Newcastle United coachen.

Knapp einen Monat nach seiner Entlassung beim englischen Fußball-Zweitligisten Derby County unterschrieb er am Mittwoch einen Dreijahresvertrag als Cheftrainer in Newcastle. Mit Derby hatte der 54-Jährige sowohl 2014 als auch in dieser Saison den Aufstieg in die Premier League verpasst.

McClaren hatte zuvor unter anderen 2006/2007 die englische Nationalmannschaft und in der Bundesliga-Saison 2010/11 ...

Manchester City

FA wirft Man City Verstoß gegen Anti-Doping-Regeln vor

Der englische Fußballverband wirft Premier-League-Club Manchester City einen Verstoß gegen die Anti-Doping-Regeln vor.

Der Verein von Ex-Bayern-Trainer Pep Guardiola habe nicht sichergestellt, dass jederzeit korrekte Informationen über die Aufenthaltsorte der Spieler vorlägen, teilte der Verband FA mit.

Den Regeln des Verbands zufolge müssen Vereine mitteilen, wann und wo Trainingseinheiten stattfinden und die Privatadressen ihrer Spieler zur Verfügung stellen.