Suchergebnis

Ugandas Oppositionsführer Wine

Uganda: Bobi Wine zieht Beschwerde gegen Wahlergebnis zurück

Ugandas Oppositionsführer Bobi Wine hat seine vor Gericht eingelegte Beschwerde gegen die Ergebnisse der umstrittenen Präsidentenwahl zurückgezogen.

Anscheinend seien der Oberste Richter und andere aus der Richterriege voreingenommen gegenüber der Oppositionspartei, sagte am Montag der Sprecher von Wines Partei NUP, Joel Ssenyonyi. „Wir werden mit dem Fall zu den Bürgern gehen, damit sie urteilen können, was passiert ist.“ Details dazu nannte er nicht.

Dietloff von Arnim

Von Arnim tritt bei Wahl zum DTB-Präsidenten gegen Klaus an

Bei der anstehenden Präsidentenwahl im Deutschen Tennis Bund gibt es einen Gegenkandidaten für Amtsinhaber Ulrich Klaus (70).

Wie das „Tennismagazin“ berichtet, tritt am 31. Januar auch Dietloff von Arnim (61) an, der frühere Turnierdirektor des World Team Cups in Düsseldorf und aktuelle Präsident des Tennis-Verbandes Niederrhein. Dem Fachmagazin bestätigte von Arnim seine Kandidatur.

„Das wissen wir schon länger, das ist keine Überraschung.

Präsidentenwahl in Ecuador

Stimmen bei Präsidentenwahl in Ecuador werden nachgezählt

Angesichts des knappen Ergebnisses bei der ersten Runde der Präsidentenwahl in Ecuador wird ein Teil der Stimmen neu ausgezählt. In der bevölkerungsreichsten Provinz Guayas an der Pazifikküste werden alle Wahlurnen überprüft, wie das Wahlamt mitteilte.

In weiteren 16 der insgesamt 24 Provinzen des südamerikanischen Landes würde jeweils die Hälfte der Urnen neu ausgezählt.

Während der Linkskandidat Andrés Arauz als klarer Sieger aus der ersten Runde der Wahl am Sonntag hervorgegangen war, steht sein Gegner bei der ...

Anschlag auf Hotel in Mogadischu

Anschlag von Islamistenmiliz auf Hotel in Mogadischu beendet

Sicherheitskräfte in Somalia haben einen Anschlag der Terrormiliz Al-Shabaab auf ein Hotel in Mogadischu beendet. Sie hätten die Angreifer töten und den Angriff gegen Mitternacht beenden können, sagte am Montag ein Polizist, Ahmed Bashane.

Insgesamt seien rund 17 Menschen getötet worden, darunter mehrere Zivilisten, Sicherheitskräfte, Sicherheitspersonal des Hotels, ein Selbstmordattentäter und drei andere Angreifer.

Ein Selbstmordattentäter hatte sich am Sonntag vor dem Hotel Afrik mitten in Mogadischu in die Luft ...

Andres Arauz

Wahl in Ecuador: Correa-Zögling Arauz laut Prognosen vorn

Bei der Präsidentenwahl in Ecuador liegt der linke Ex-Minister Andrés Arauz nach ersten Prognosen vorne.

Der erst 36 Jahre alte Arauz, der als Zögling des früheren Staatschefs Rafael Correa gilt, führt nach einer Nachwahlbefragung vom Sonntag mit 36,2 Prozent, gefolgt vom konservativen Bankier Guillermo Lasso mit 21,7 Prozent. Eine zweite Nachwahlbefragung kam zu ähnlichen Ergebnissen. Damit könnte eine Entscheidung in einer Stichwahl notwendig werden.

Nancy Pelosi

Sturm auf Kapitol: Pelosi kündigt Untersuchungskommission an

Knapp sechs Wochen nach der gewaltsamen Erstürmung des US-Kapitols hat die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, die Einsetzung einer unabhängigen Untersuchungskommission angekündigt.

Diese müsse die Hintergründe und Folgen des „inländischen Terroranschlags“ und das Handeln aller beteiligten Sicherheitskräfte untersuchen, erklärte Pelosi in Washington. Die Kommission soll sich an jene anlehnen, die vom Kongress nach den Terroranschlägen vom 11.

Donald Trump

CNN: Trump kurz vor Amtsenthebungsverfahren ohne Verteidiger

Kurz vor Beginn des Amtsenthebungsverfahrens gegen Donald Trump im Senat sind dem früheren US-Präsidenten einem Medienbericht zufolge seine Verteidiger abhanden gekommen.

Der Sender CNN berichtete am Sonntag, die fünf vorgesehenen Anwälte würden den Republikaner in dem Verfahren nun doch nicht verteidigen. Grund seien Differenzen bei der Strategie gewesen. Trump habe verlangt, dass die Anwälte sich auf seine unbelegten Wahlbetrugsvorwürfe konzentrieren, statt die Rechtmäßigkeit eines Amtsenthebungsverfahrens gegen einen bereits ...

Trump geht mit neuen Verteidigern in Amtsenthebungsverfahren

Kurz vor Beginn des Amtsenthebungsverfahrens gegen Donald Trump im Senat hat der frühere US-Präsident seine Verteidigung neu aufgestellt.

Trumps Büro teilte am Sonntagabend (Ortszeit) mit, das neue Verteidigerteam werde von den „hoch angesehenen Prozessanwälten“ David Schoen und Bruce Castor geleitet werden. Der Sender CNN hatte am Sonntag gemeldet, das bisherige Team sei „praktisch zusammengebrochen“, weil die bislang vorgesehenen fünf Anwälte Trump nun doch nicht vertreten würden.

Lionel Messi

„Respektlos!“: Zoff um Messi zwischen Barça und PSG

Das Tauziehen um Fußball-Star Lionel Messi sorgt vor dem Champions-League-Duell zwischen dem FC Barcelona und Paris Saint-Germain für immer mehr Zoff zwischen beiden Clubs.

Neues Öl ins Feuer goss nun Messis argentinischer Landsmann Ángel Di María. Nach dem 3:0-Sieg von PSG gegen Olympique Nimes versicherte er, es gebe „sehr gute Chancen“, dass der sechsfache Weltfußballer im Sommer von Barcelona zum französischen Meister wechselt. Barça-Trainer Ronald Koeman platzte der Kragen.

Thomas Hitzlsperger

Hitzlsperger über Fan-Kritik: „War erstaunt“

VfB Stuttgarts Vorstandschef Thomas Hitzlsperger hat erneut die Art und Weise seiner Kritik am Club-Präsidenten Claus Vogt als Fehler bezeichnet. Über die Heftigkeit der Reaktionen der Fans war der ehemalige Fußball-Nationalspieler dennoch überrascht. „Ich war erstaunt, wie man einen Fehler so bestrafen kann, wie emotional die Leute in Summe reagieren und was das mit mir macht“, sagte der 38-Jährige am Freitag „Sky Sport News“.

Er habe sich früher sehr viel auf Social Media getummelt.