Suchergebnis

Hinweise nimmt der Polizeiposten Immenstaad unter Telefon 07545 / 17 00 entgegen.

Werkzeug aus Sprinter gestohlen

Irgendwann zwischen Donnerstagabend und Montagmorgen haben Unbekannte einen auf dem Parkplatz beim Bahnhof Fischbach abgestellten Sprinter aufgebrochen und mehrere Werkzeuge entwendet. Laut Polizeibericht beträgt der Wert des Diebesguts nahezu 3000 Euro.

Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf rund 13000 Euro.

92-Jähriger übersieht Wohmobil

Ein 92-jähriger Autofahrer hat am Montag kurz vor 12 Uhr beim Abbiegen von der L 207 auf die B 31 in Immenstaad ein Wohnmobil übersehen. Es kam zur Kollision. Verletzt wurde dabei laut Polizeibericht niemand. Den Schaden beziffert die Polizei auf rund 13 000 Euro.

Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht.

Mann kann sich nicht erinnern

Ein 59-jähriger Mann ist am Dienstag gegen 16.15 Uhr in der Dornierstraße gestürzt. Er hat sich dabei leicht verletzt. Der Mann hat laut Polizeibericht keine Erinnerung mehr an den Sturz. Der hinzugerufene Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus.

 Beim Rangieren Schaden verursacht.

Beim Rangieren Schaden verursacht

Sachschaden in Höhe von etwa 10 000 Euro hat laut Polizeibericht ein 55-Jähriger mit seinem Lastwagen am Dienstag gegen 18.30 Uhr auf einem Betriebsgelände verursacht.

Beim Rangieren sei er gegen ein Tankstellenhäuschen gefahren, wodurch die Zapfsäule aus der Verankerung gerissen wurde. Die Freiwillige Feuerwehr sei angerückt, um eine geringe Menge ausgelaufenen Kraftstoffs abzustreuen.

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 07541 / 70 10 entgegen.

Transporter aufgebrochen

Aus einem zuvor aufgebrochenen Firmentransporter haben unbekannte Täter über das vergangene Wochenende in der Olgastraße in Friedrichshafen Werkzeugmaschinen im Gesamtwert von mehr als 7000 Euro gestohlen. Den Unbekannten fielen laut Polizeibericht neben zwei Bohrhämmern der Marke Würth eine Mauernutfräse der Firma Baier sowie ein Bosch-Trennschleifer und zwei Koffer mit Zubehör in die Hände.


Symbolbild

Trunkenheitsfahrt am Samstagvormittag

Wegen Trunkenheit im Verkehr hat sich ein 50-Jähriger zu verantworten, der von einer Streife der Verkehrspolizei am Samstagvormittag gegen 10 Uhr im Ortsgebiet von Aichstetten kontrolliert worden ist. Nachdem der Atemalkoholtest laut Polizeibericht einen Wert von knapp unter zwei Promille ergab, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein einbehalten. Eine Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft folgt.

 Grauer Skoda in Leutkirch angefahren

Grauer Skoda in Leutkirch angefahren

Zeugen sucht die Polizei zu einem Unfall, der sich am Donnerstag zwischen 12.15 und 13 Uhr in der Spitalgasse in Leutkirch ereignet hat.

Ein geparkter grauer Skoda wurde dabei laut Polizeibericht von einem bislang unbekannten Autofahrer angefahren. Dabei entstand Sachschaden an der Fahrerseite des Skoda. Der Unbekannte fuhr, ohne seine Personalien zu hinterlassen, weiter. Hinweise nimmt die Polizei Leutkirch unter Telefon 07561 / 84880 entgegen.

 Nach Parkrempler einfach davongefahren

Nach Parkrempler einfach davongefahren

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Autofahrer von Dienstag, 16 Uhr, auf Mittwoch, 0.15 Uhr, in Höhe des Gebäudes Allgäuallee 40 gegen einen dort abgestellten Mercedes-Benz geprallt. Laut Polizeibericht hat dieser anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 700 Euro zu kümmern.

Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Leutkirch unter der Rufnummer 07561 / 84880 entgegen.

Die Feuerwehr rückt aus.

Kerzen lösen Rauchmelder in der Welfenstraße aus

Wegen eines ausgelösten Rauchmelders wurde die Freiwillige Feuerwehr Friedrichshafen am Sonntag gegen 22.10 Uhr in die Welfenstraße gerufen, erklärt die Polizei. Nachdem auf Klingeln und Klopfen in der betreffenden Wohnung nicht reagiert worden war, öffnete die Feuerwehr die Tür und konnte in einem Raum zwei abgebrannte Kerzen feststellen, deren Rauch wohl den Rauchmelder aktiviert hatten. Nachdem das Zimmer gelüftet worden war, konnte die Feuerwehr wieder abrücken, heißt es im Polizeibericht abschließend.

ARCHIV - Eine Polizeiwagen steht am 08.01.2012 mit Blaulicht in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen). Foto: Roland Weihrauch/dpa (zu

Junge Frau schlägt Spanner in die Flucht

Unerschrocken habe eine 19-jährige Studentin einen Mann in die Flucht geschlagen, den sie laut Polizeibericht am Mittwoch gegen 19.30 Uhr in Weingartshof vor ihrer Terrassentür ertappte.

Spanner angeschrienDen etwa 60-jährigen Mann habe sie beim Herunterlassen der Rollläden vor ihrer Tür gesehen und dabei bemerkt, dass er mit einer silbernen Kamera Bilder von ihr gemacht habe. Die mutige Frau habe daraufhin die Tür geöffnet und den Spanner angeschrieben.