Suchergebnis

Nicht nur Kinder haben Spaß an der Playmobil-Ausstellung im Archäologischen Landesmuseum in Konstanz.

Archäologie und Playmobil

Noch bis zum 6. März nehmen mehr als 1000 Playmobil-Männchen die Besucher des Archäologischen Landesmuseums in Konstanz mit auf eine Zeitreise durch vier Jahrtausende (Fotos: Andreas Müller)

Erfinder der Playmobil-Figuren gestorben

Der Erfinder der Playmobil-Figuren, Hans Beck, ist tot. Beck starb am 30. Januar im Alter von 79 Jahren nach schwerer Krankheit. 1974 kam das von ihm entwickelte Spielsystem Playmobil auf den Markt und trat seinen Siegeszug durch die Kinderzimmer der Welt an. Bis heute wurden 2,2 Milliarden der Spielfiguren gefertigt.

Eine Reise in die Steinzeit und die Bronzezeit

Eine Reise in die Steinzeit und die Bronzezeit

Im Federseemuseum kann man Geschichte auf ganz besondere Art und Weise erleben. Unter anderem auch mit Playmobil. Wir finden heraus wie das funktioniert und warum Feuersteine so wichtig waren.

Playmobil-Kartons in Produktionshalle

Geschäft mit Filmfiguren sorgt für gute Playmobil-Zahlen

Das Lizenzgeschäft mit Spielfiguren aus beliebten Kinofilmen und der digitale Ausbau halten den Playmobil-Hersteller Brandstätter auf Wachstumskurs. Mit der Marke Playmobil erzielte das fränkische Unternehmen 2017 weltweit einen Umsatz von 679 Millionen Euro - ein Plus von 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der gesamte Umsatz lag bei 741 Millionen Euro, wie die Brandstätter-Gruppe am Montag mitteilte. Zu dem Unternehmen gehört neben Playmobil auch der Pflanzengefäß-Hersteller Lechuza.

Erfinder der Playmobil-Figuren gestorben

Der Erfinder der Playmobil-Figuren, Hans Beck, ist tot. Beck starb am 30. Januar im Alter von 79 Jahren nach schwerer Krankheit. 1974 kam das von ihm entwickelte Spielsystem Playmobil auf den Markt und trat seinen Siegeszug durch die Kinderzimmer der Welt an. Bis heute wurden 2,2 Milliarden der Spielfiguren gefertigt.

Trossingen - Indianer rudern durch ihr Tipi-Dorf, Dinosaurier pflücken Blätter, Bauarbeiter bedienen einen Kran, Spiegeleier bra

Im Museum werden Kinderträume wahr

Trossingen - Indianer rudern durch ihr Tipi-Dorf, Dinosaurier pflücken Blätter, Bauarbeiter bedienen einen Kran, Spiegeleier braten in einer Pfanne - und das alles in den Räumen des Museums Auberlehaus. Zahlreiche Welten haben Bärbel Tietböhl und Karin Zollikofer hier aus Playmobil erschaffen. Bis Ostern können die Besucher mehrere Vitrinen mit Szenen der Playmobil-Welt bestaunen. „


Bärbel Tietböhl (rechts) und Karin Zollikofer gestalten die Vitrinen mit Liebe zum Detail.

Eine Welt voller Playmobil

Ritter, Bauarbeiter, ganz normale Menschen des Alltags und Piraten - sie alle haben ihren Platz in der Playmobil-Welt. Wie detailverliebt diese Welt tatsächlich ist, zeigt Bärbel Tietböhl mit ihrer Ausstellung im Auberlehaus Trossingen. Gemeinsam mit Karin Zollikofer hat sie die Vitrinen gestaltet. Am Sonntag sind die bunten Welten aus Kunststoff von 13.30 bis 17 Uhr sehen.