Suchergebnis

ADAC-Präsident Peter Meyer legt sein Amt nieder

München (dpa) - ADAC-Präsident Peter Meyer tritt zurück. Der 64-Jährige legte nach einem Skandal um Manipulationen beim ADAC-Autopreis „Gelber Engel“ mit sofortiger Wirkung sein Amt nieder, wie der ADAC Nordrhein mitteilte.

ADAC: Präsident Peter Meyer legt sein Amt nieder

München (dpa) - ADAC-Präsident Peter Meyer tritt zurück. Der 64-Jährige legte mit sofortiger Wirkung sein Amt nieder, wie der ADAC Nordrhein mitteilte. Meyer war seit 2001 Präsident des Autoclubs. Hintergrund des Rücktritts sind auch Manipulationen beim ADAC-Autopreis „Gelber Engel“. Für Fehler und Manipulationen von hauptamtlichen Führungskräften möchte er nicht länger alleine verantwortlich gemacht werden. Zuvor hatte Meyer einen Rücktritt mehrfach ausgeschlossen.

ADAC-Präsident Peter Meyer sollte suspendiert werden=

München (dpa) - ADAC-Präsident Peter Meyer ist mit seinem Rücktritt nach Vereinsangaben einer Amtsenthebung zuvor gekommen. Angesichts der aktuellen Vertrauenskrise und der erschütternden Ergebnisse der aktuellen Krisenaufarbeitung habe das ADAC-Präsidium ein Suspendierungsverfahren gegen Meyer beschlossen, teilte der Verein mit. Das Amt des Präsidenten übernimmt kommissarisch Vizepräsident August Markl. Die Nachfolge soll bei der nächsten ordentlichen Hauptversammlung im Mai 2014 geregelt werden.

Rückblick beim Förderverein

Die Hauptversammlung des Fördervereins Peter-Meyer-Schule findet am Donnerstag, 24. Oktober, um 20 Uhr im Foyer der Peter-Meyer-Schule statt.

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Bericht des Vorstandes (Treff 12, verlässliche Grundschule, neuer Hort); Kassenbericht und Prüfbericht; Entlastung; Wahlen; Berichte aus der Arbeit von Treff 12 und verlässliche Grundschule; Anträge; Verschiedenes. Anträge können bis Donnerstag, 17.

Förderverein organisiert Bazar

Einen Osterbazar veranstaltet der Förderverein der Peter-Meyer-Schule am Samstag, 29. März, auf dem Rathausplatz. Von 9 bis 13 Uhr gibt es Selbstgebasteltes zu den Themen Ostern und Frühling zu kaufen. Der Erlös kommt einem erlebnispädagogischen Projekt der Schulkinder zugute.

ADAC für Lkw-Maut ab 3,5 Tonnen

ADAC-Präsident Peter Meyer fordert, bereits Lkw ab 3,5 Tonnen auf Autobahnen mautpflichtig zu machen. Bisher gilt die Mautpflicht ab zwölf Tonnen. Außerdem will Meyer die Gebühr so gestalten, dass ein Anreiz für hohe Beladung entsteht. «Besser, es fährt ein 40-Tonner vorbei als drei Fahrzeuge mit jeweils 15 Tonnen», sagte der ADAC-Präsident dem Nachrichtenmagazin «Focus».

ADAC-Präsident flog mit Hubschrauber Richtung Heimat

München (dpa) - Der ADAC steht weiter unter Druck. Nach einem Bericht der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ ist Club-Präsident Peter Meyer mit einem ADAC-Hubschrauber nicht nur zu dienstlichen Terminen, sondern auch von einem Geschäftstermin nach Hause geflogen. Ein ADAC-Sprecher in München erklärte, der Flug sei nicht extra für Meyer disponiert worden: Der Hubschrauber sei ohnehin auf dem Rückweg zu seinem Standort in Bonn gewesen und habe keinen Umweg gemacht.

„Keine Sperenzchen“: ADAC will zurück zu den Kernkompetenzen

München (dpa) - Der skandalgeschüttelte ADAC will sich wieder auf seine Kernkompetenzen besinnen und so sein beschädigtes Image aufpolieren. ADAC-Präsident Peter Meyer versprach eine stärkere Orientierung auf die Bedürfnisse der Mitglieder, mehr Transparenz und Zurückhaltung bei politischen Diskussionen. „Sperenzchen lassen wir jetzt grundsätzlich bleiben“, sagte Meyer der „Automobilwoche“. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer forderte „totale Transparenz“ von dem Autoclub.

Neue Spiele für den "Treff 12"

SCHRAMBERG - Ein gemeinsames Projekt startete das Jugendrotkreuz Schramberg zusammen mit der Tagesgruppe "Treff 12" des Fördervereins der Peter-Meyer-Schule. Am Wochenende trafen sich neun Jugendliche der beiden Gruppen in der Werkstatt der Peter-Meyer-Schule um gemeinsam Spiele zu basteln. Ziel des Projektes ist es vier Häusle-Spiele zu basteln, die dann den Kindern in der Tagesgruppe "Treff 12" zum Spielen zur Verfügung gestellt werden. Unter der Leitung von Peter Hettich vom Jugendrotkreuz sowie Marion Roming und Marcel Raffoul von der ...