Suchergebnis


Zum 60. Geburtstag von Hans-Peter Haas aus Ellwangen ist ein Buch herausgekommen. Die letzten Exemplare werden für 5 Euro in de

Ein Buch für einen guten Zweck

Zum 60. Geburstag von Hans-Peter Haas ist 2008 ein Buch herausgekommen. Es heißt „Hans-Peter Haas, 60 Jahre“. Darin berichten Weggefährten und alte Schulfreunde über die Jugendzeit, Ereignisse, Events und ihn als Arzt, Freund, Macher und vor allem als Mensch. Es gibt noch wenige Exemplare. Sie werden in der Buchhandlung Rupprecht Ellwangen in der Marienstraße 8 für 5 Euro verkauft. Das Geld geht an die Ellwanger Comboni-Missionare.

Silvia Holzinger

In unserer Meldung über die Wettbewerbsgewinner des Biberacher Independent Film Festivals hat sich ein Fehler eingeschlichen. Bei dem mit einer lobenden Erwähnung ausgezeichneten Film "Roba Forestiera" hat Silvia Holzinger (nicht: Hoffmann) Regie geführt. Kameramann war Peter Haas.


Mitarbeiter der EnBW ODR spenden für bessere Tumordiagnostik.

Mitarbeiter der EnBW ODR spenden für bessere Tumordiagnostik

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EnBW ODR haben dem Freundeskreis der Sankt-Anna-Virngrund-Klinik jetzt 1500 Euro gespendet. Sebastian Maier, Betriebsratsvorsitzender der ODR, Werner Gruber, Pensionärsvertreter, und Hans-Peter Haas, ehemaliger Mitarbeiter, haben das Geld überreicht. Mit dem Geld soll eine Erweiterung für das Ultraschallgerät angeschafft werden, die bei Biopsien der Prostata verwendet wird und eine noch bessere Tumordiagnostik garantierten soll, wie Peter Jung, Chefarzt der Abteilung für Urologie, erläuterte.

Ökumenischer Gottesdienst bei den Reichsstädter Tagen

Der zweite Tag der Reichstädter Tage wird traditionell am Sonntag, 10. September, um 10.30 Uhr in der Stadtkirche mit einem ökumenischen Gottesdienst eröffnet. Pfarrer Wolfgang Sedlmeier und Pfarrer Bernhard Richter gestalten diesen Gottesdienst mit den ökumenischen Kirchenchöre unter Leitung von Hans-Peter Haas. Für die musikalische Mitgestaltung sorgt der Posaunenchor des CVJM Aalen unter Leitung von Wolfgang Böttiger

"KMG singt und swingt"

Kurz berichtet

FRIEDRICHSHAFEN (sz) - Unter dem Motto "KMG singt und swingt" lädt das Karl-Maybach-Gymnasium am morgigen Dienstag um 19.30 Uhr in die Schulaula "Cinéma" ein. Es singen und musizieren Chöre und Instrumentalensembles des Karl-Maybach-Gymnasiums unter der Leitung von Peter Haas und Arno Kleiß. In der Pause werden die Gäste von der Jahrgangsstufe 12 bewirtet.

"KMG singt und swingt"

Kurz berichtet

FRIEDRICHSHAFEN (sz) - Unter dem Motto "KMG singt und swingt" lädt das Karl-Maybach-Gymnasium am morgigen Dienstag um 19.30 Uhr in die Schulaula "Cinéma" ein. Es singen und musizieren Chöre und Instrumentalensembles des Karl-Maybach-Gymnasiums unter der Leitung von Peter Haas und Arno Kleiß. In der Pause werden die Gäste von der Jahrgangsstufe 12 bewirtet.

Hans-Peter Haas (rechts) weiß selbst Jahre nach der Herstellung einer Serigrafie noch über deren Entstehungsprozess Spannendes z

Original: Drucke haben Ausstrahlung

„Hans-Peter Haas ist der Künstler unter den Druckern“, schrieb der Mitbegründer der ZERO-Gruppe Heinz Mack dem Stuttgarter Siebdruckspezialisten ins Stammbuch. Der amerikanische Starkünstler James Rizzi ehrte ihn mit den Worten: „Ich kann dir nicht genug danken.“ Künstler haben oftmals ein gespaltenes Verhältnis zu ihrem „technischen Personal“, doch bei Hans-Peter Haas sind sich alle einig: Ohne diesen Drucker hätte die Serigrafie in den 1960er Jahren nicht diesen Aufschwung genommen.

Thomas Haas bangt noch immer um seinen Vater

Thomas Haas sorgt sich weiter um seinen schwer verletzten Vater Peter. «Wir können nur hoffen und beten», meinte Deutschlands bester Tennisprofi in der neuesten Ausgabe der Illustrierten «Max». Der 52 Jahre alte Peter Haas liegt nach seinem Motorradunfall in der vorigen Woche in Sarasota/Florida noch immer im Koma, ihm droht eine Beinamputation. Doch sein Sohn gibt die Hoffnung nicht auf: «Mein Vater hat die Konstitution eines Stiers. Hoffentlich hilft ihm das, da durchzukommen.

Thomas Haas besorgt um seinen Vater

Thomas Haas sorgt sich weiter um seinen schwer verletzten Vater Peter. «Wir können nur hoffen und beten», meinte Deutschlands bester Tennisprofi in der Illustrierten «Max».

Der 52 Jahre alte Peter Haas liegt nach seinem Motorradunfall in der vorigen Woche in Sarasota/Florida noch immer im Koma, ihm droht eine Beinamputation. Doch sein Sohn gibt die Hoffnung nicht auf: «Mein Vater hat die Konstitution eines Stiers. Hoffentlich hilft ihm das, da durchzukommen.