Suchergebnis

Paul Maar schreibt in ländlicher Einsamkeit

Bamberg (dpa) - Paul Maar, Kinderbuchautor und Erfinder des Fabelwesens „Sams“, zieht sich regelmäßig in seine Schreibklause auf das Land zurück.

Am Rand eines kleinen Dorfes habe er schon seit 15 Jahren ein Haus gemietet. Dort könne er sich ganz auf das Schreiben konzentrieren, sagte Maar kurz vor seinem 75. Geburtstag am 13. Dezember. Es gebe in dem Haus keinen Fernsehapparat - die Telefonnummer hätten nur seine Familie und der Verlag.

 Nach dem Auftritt signiert Paul Maar die Bücher seiner jungen Zuhörer.

Das schiefe Märchen-Trio in Pfullendorf

Im Pfullendorfer Kolpinghaus hat Kinderbuchautor Paul Maar schiefe Märchen und schräge Geschichten präsentiert – als „das schiefe Märchen-Trio“ zusammen mit den Musikern Wolfgang Stute und Konrad Haas. SZ-Redakteur Sebastian Korinth war mit der Kamera dabei.

Paul Maar

Paul Maar und seine Helden: Ausstellung in Bamberg

Bamberg würdigt den bevorstehenden 80. Geburtstag des Autors und „Sams“-Schöpfers Paul Maar mit einer Sonderausstellung. Die Schau „Paul Maar und seine Helden“ ist von diesem Mittwoch (15. November) an in der Stadtbücherei zu sehen. Die Ausstellung biete „amüsante Einblicke in eine turbulente Welt voller Fantasie, Träume, Helden und Wunschpunkte“, teilte ein Sprecher der Stadt vorab mit. Maar wird am 13. Dezember 80 Jahre alt. Er ist eng mit seinem Wohnort Bamberg verbunden und engagiert sich im kulturellen Leben der Stadt.

 Die Konzert-Lesung mit Maar muss abgesagt werden.

Konzert-Lesung mit Paul Maar abgesagt

Die Konzert-Lesung Das schiefe Märchen-Trio mit Paul Maar am Montag, 7. Oktober in der Lindenhalle Ehingen entfällt aufgrund einer Erkrankung von Maar. Die Veranstaltung wird im November nachgeholt, der neue Termin ist noch nicht bekannt. Karten behalten ihre Gültigkeit oder können an der VVK-Stelle zurückgegeben werden, an der sie gekauft wurden.

Paul Maar

Zum 80. Geburtstag von Paul Maar: Neuer Look fürs „Sams“

Das berühmte „Sams“ von Paul Maar erhält zum 80. Geburtstag des in Bamberg lebenden Autors am 13. Dezember einen neuen Look. Am Montag erscheint der erste „Sams“-Band „Eine Woche voller Samstage“ erstmals durchgehend farbig und neu illustriert von Nina Dulleck, teilte der Oetinger Verlag in Hamburg mit. Und am 25. September gibt es eine neue Sams-Geschichte von Paul Maar, „Das Sams feiert Weihnachten“, ebenfalls mit farbigen Illustrationen von Nina Dulleck.

Paul Maar-Ausstellung öffnet in Bücherei

Wer kennt es nicht, das „Sams“? Sein Erfinder ist Paul Maar, einer der bekanntesten und erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautoren Deutschlands. Anlässlich seines 75. Geburtstages am 13. Dezember 2012, hat das Regierungspräsidium Tübingen, Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen, eine Auswahl von Originalillustrationen, Fotografien und Büchern zu einer Ausstellung zusammengestellt, die einen Überblick über das Schaffen und Wirken des vielfach ausgezeichneten Künstlers gibt.

Paul Maar

Kinderbuch-Autor Paul Maar erhält „Hamburger Tüddelband“

Kinderbuchautor und „Sams“-Erfinder Paul Maar erhält heute Abend im Rahmen des Literaturfestivals Harbourfront das „Hamburger Tüddelband“. Mit dem Preis werden Autorinnen und Autoren geehrt, „die sich mit viel Freude, kontinuierlicher Kreativität und hoher Qualität der Literatur für junge Leserinnen und Leser widmen“. Mit seinen Geschichten über das Sams, die Wunschpunkte und die Familie Taschenbier habe Maar (82) zahlreiche Generationen geprägt. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Cornelia Funke, Kirsten Boie und Finn Ole Heinrich.

Kinderbuchautor Paul Maar

Autor Paul Maar mit „Hamburger Tüddelband“ ausgezeichnet

Kinderbuchautor und „Sams“-Erfinder Paul Maar ist am Donnerstagabend im Rahmen des Literaturfestivals Harbourfront mit dem „Hamburger Tüddelband“ ausgezeichnet worden. Mit dem Preis werden Autorinnen und Autoren geehrt, „die sich mit viel Freude, kontinuierlicher Kreativität und hoher Qualität der Literatur für junge Leserinnen und Leser widmen“. Mit seinen Geschichten über das Sams, die Wunschpunkte und die Familie Taschenbier habe Maar zahlreiche Generationen geprägt.

Paul Maar

„Sams“-Autor Paul Maar wurde streng katholisch erzogen

„Sams“-Autor Paul Maar hat keine guten Erinnerungen an die streng religiöse Erziehung seiner Großmutter. „Sie ging jeden Morgen um sechs Uhr in die Frühmesse, ich musste mit, und jeden Morgen gegen fünf Uhr aufstehen“, sagte der 79-Jährige in einem Interview mit dem Erzbistum Bamberg vom Donnerstag. Mädchen habe er nicht einmal anschauen dürfen. Dennoch hat Maar heute keine negative Einstellung zur Religion. „Eltern sollten öfter mal den Kindern aus der Bibel vorlesen“, meinte er.