Suchergebnis

 Ein neuer Schornstein für Palm: Der neue Kamin ist wie der bisherige insgesamt 65 Meter hoch. Er ragt um 30 Meter über das Kraf

Papierfabrik Palm installiert innovativen Schornstein

In den vergangenen Wochen wurde der Schornstein der neuen Papierfabrik von Palm in Neukochen errichtet. Ein Raupenkran mit einer Traglast von 500 Tonnen und einem 100 Meter langen Ausleger hat den Schornstein vor Ort zusammengesetzt.

Mit der Firma Siegle aus Schwäbisch Gmünd, die den innovativen Schornstein geliefert hat, erhielt ein weiterer lokaler Lieferant einen Großauftrag für den Bau der neuen Papierfabrik. Die einzelnen Teile mit einer Höhe von jeweils 4,50 Metern und einem Durchmesser von 6,20 Metern wurden mit ...

 Der Bund fördert die Papierfabrik in Unterkochen im Rahmen des Umweltinnovationsprogramms.

6,1 Millionen Euro Fördermittel für Palm

Eine freudige Nachricht aus dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit erhielten die Bundestagsabgeordneten Leni Breymaier und Roderich Kiesewetter. Roderich Kiesewetter: „Der Bund fördert die Papierfabrik Palm bei dem Vorhaben „Papiermaschine PM5 neu – OptiDry-Trocknungseinheit“ mit rund 6,1 Millionen Euro im Rahmen des Umweltinnovationsprogramms. Damit sollen ökologische und ökonomische Anforderungen an die industrielle Produktion vereint und bei der Papierherstellung künftig mehr CO2-Einsparungen erreicht werden.

Ronja Kemmer und Thomas Bareiß (vorne links) haben erneut das Ehinger Sappi-Werk besucht und über Energie gesprochen.

Bei der Firma Sappi: Wenn die Förderung für Grünstrom ausläuft

Mit seiner Papier- und Zellstoffproduktion ist Sappi Ehingen ein wichtiger Arbeitgeber im Alb-Donau-Kreis und mit seiner Stromproduktion aus Biomasse stark von den gesetzlichen Rahmenbedingungen abhängig.

Aktuelle HerausforderungenAus diesem Grund besuchten die Abgeordneten Ronja Kemmer (CDU) und der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Bareiß (MdB/CDU) die integrierte Zellstoff- und Papierfabrik in Ehingen, um sich über die aktuellen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Energiewende und der Umsetzung des ...

Der Neuweiher liegt versteckt im nördlichen Altdorfer Wald.

Zu Fuß zu den versteckten Orten des Altdorfer Waldes

Der Altdorfer Wald ist die grüne Lunge Oberschwabens und hat gerade in Zeiten des Lockdowns im Frühjahr eine Renaissance erfahren. Die Menschen haben den Wald vor der Haustür wieder entdeckt. Als größtes zusammenhängendes Waldgebiet Oberschwabens und mit seiner wechselhaften Geschichte hat der Altdorfer Wald viele, teilweise gut ausgeschilderte Wanderwege zu bieten.

Sie führen vorbei an verborgenen Quellen, Weihern mitten im Wald und führen vorbei an historischen Orten.