Suchergebnis

Papierfabrik Albbruck schließt nach 130 Jahren

Albbruck (dpa/lsw) - Die traditionsreiche Papierfabrik im südbadischen Albbruck im Kreis Waldshut wird heute offiziell geschlossen. 560 Beschäftigte verlieren ihren Arbeitsplatz. Bereits in den vergangenen Wochen waren Produktionsanlagen demontiert worden. Die vor 130 Jahren gegründete Papierfabrik ist das größte Unternehmen der 7300 Einwohner zählenden Gemeinde am Hochrhein und einer der ältesten Industriebetriebe der Region. Der finnische Papierkonzern UPM hatte sie Ende 2010 übernommen.

Papierfabrik legt Verfassungsbeschwerde gegen Energiegesetz ein

Varel/Karlsruhe (dpa) - Eine große Papierfabrik aus dem niedersächsischen Varel will eine wichtige Regelung der Energiewende zu Fall bringen. Die Papier- und Kartonfabrik Varel (PKV) habe beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe Verfassungsbeschwerde eingelegt, teilte die Firma mit. Der Grund: Der Netzbetreiber Tennet dürfe zur Stabilisierung des Stromnetzes auf das Kraftwerk der Papierfabrik zugreifen. Damit würden Eigentumsrechte verletzt würden.

Brand in Papierfabrik verläuft glimpflich

Brand in Papierfabrik verläuft glimpflich

Mit 25 Mann ist die Aalener Feuerwehr am Sonntagnachmittag zu einem Brand in die Papierfabrik Palm in Neukochen ausgerückt. Gegen 14.45 Uhr hatte ein technischer Defekt ein Feuer in einer Papiermaschine ausgelöst. Da die Sensoren sofort reagierten und die Sprinkleranlage einsetzte, konnte ein Sachschaden verhindert werden. Auch Personen kamen nicht zu schaden.

Die Papierfabrik läuft wieder

Wegen der aktuellen Auftragslage hatte das Unternehmen eine Woche lang Überstunden abgebaut, um Überkapazitäten zu vermeiden. Geschäftsführer Dr. Jürgen Helbig hatte bereits vor einer Woche bekräftigt, dass keine Arbeitsplätze gefährdet seien.

Mochenwangen: Papierfabrik ist wieder Thema im Rat

WOLPERTSWENDE (sz) - Allein um die Erweiterung der Papierfabrik Mochenwangen geht es in der nächsten Sitzung des Wolpertswender Gemeinderats am Montag, 19. März, um 18 Uhr in der Turn- und Festhalle in Mochenwangen. Die beiden Tagesordnungspunkte: 1.) Änderung des Flächennutzungsplanes für das Vorhaben Erweiterung der Papierfabrik. 2.) Vorhabenbezogener Bebauungsplan für das Vorhaben Erweiterung der Papierfabrik Mochenwangen und Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung sowie Änderung der Bebauungspläne „An der Eisenbahn“, „An der ...

Papierfabrik Scheufelen streicht mehr als 400 Arbeitsplätze

Die Papierfabrik Scheufelen in Lenningen (Kreis Esslingen) will mehr als 400 von derzeit 650 Stellen streichen. Der Ehrenvorsitzende der Papierfabrik, Ulrich Scheufelen, bestätigte am Donnerstag entsprechende Medienberichte. Mit dem Betriebsrat werde über einen Sozialplan gesprochen. Außerdem sei die Gründung einer Transfergesellschaft geplant. Das Unternehmen stellt nach eigenen Angaben Bilderdruckpapier und Premiumpapier her.

Bei Bilderdruckpapier herrsche ein großer Preisdruck und dieser Bereich bereite Probleme, sagte Scheufelen.

Stora Enso: Betriebsräte sammeln auf dem Ravensburger Marienplatz Unterschriften

Eine kleine Schar von Betriebsräten der Baienfurter Papierfabrik Stora Enso hat gestern um 6.30 Uhr einen Informationsstand auf dem Ravensburger Marienplatz aufgebaut. Der Ravensburger Markttag mit seinen Menschenmassen sollte genutzt werden, um die Bevölkerung der Region einmal mehr auf das Anliegen der Belegschaft aufmerksam zu machen: Rettung der knapp 400 Papierfabrik-Arbeitsplätze, Erhalt der Papierfabrik Baienfurt. Viele der Passanten waren mit der schweren Situation der Baienfurter Belegschaft bereits vertraut - viele aus den Medien, ...

Papierfabrik für 630 Millionen Euro in Eisenhüttenstadt geplant

Die rheinland-pfälzische Progroup AG will für 630 Millionen Euro eine Papierfabrik im brandenburgischen Eisenhüttenstadt bauen. In der bundesweit größten Fabrik dieser Art sollen bis zu 200 direkte Arbeitsplätze entstehen, sagte Unternehmenssprecher Helmut Heindl. Mit dem Bau soll Anfang 2008 begonnen werden. Die Fabrik soll 650 000 Tonnen Wellpappen-Rohpapier pro Jahr produzieren.