Suchergebnis

 Swen Wendt

Neuer Sprecher an der Oberschwabenklinik

An der Spitze der Leitungen Pflege- und Prozessmanangement der Oberschwabenklinik (OSK) steht künftig ein klinikweit zuständiger Sprecher. Auf diese neue Position ist Swen Wendt, seit 2011 Leiter Pflege- und Prozessmanagement (LPPM) am Westallgäu-Klinikum in Wangen, berufen worden. Er ist künftig als Vorgesetzter für den gesamten LPPM-Bereich und alle zugeordneten Dienstgruppen verantwortlich, heißt es in einer Pressemitteilung der OSK.

„Die aktuellen Herausforderungen und auch die erkennbaren Aufgaben der Zukunft legen es nahe, ...

 Durch einen Betriebsmittelzuschuss des Landkreises soll der Verlust an der OSK ausgeglichen werden.

OSK erhält Zuschuss vom Landkreis

Weitere Finanzmittel sollen im laufenden Jahr aus dem Covid-19-Soforthilfepaket des Landes sowie dem Hilfspaket der Bundesregierung für Krankenhäuser kommen.

In der jüngsten Sitzung des Kreisrates wurde die finanzielle Situation der OSK zum Thema. Die Oberschwabenklinik hat laut Bericht der Verwaltung das Geschäftsjahr 2019 mit einem Minus von 4,567 Millionen Euro abgeschlossen. Unter anderem wurde erstmals seit dem Jahr 2019 wieder Personal aufgebaut, das geht aus einem Pressebericht der OSK hervor.

 20 junge Menschen starten in die Pflegeausbildung am Westallgäu-Klinikum in Wangen.

Einführungstag für die neuen Pflege-Azubis

Die neuen Pflege-Azubis des Westallgäu-Klinikums sind mit einer zweitägigen Einführung an der Pflegeschule in Wangen in ihre Ausbildung gestartet. Für insgesammt 20 junge Menschen beginnt so die Pflegeausbildung bei der Oberschwabenklinik (OSK), heißt es in einer Pressemiteilung der OSK. In den nächsten Wochen lernen die Auszubildenden die wichtigsten theoretischen Grundlagen an der Pflegeschule, bevor sie dann schließlich am 3. Dezember in die Praxis am Westallgäu-Klinikum auf den jeweiligen Stationen starten.

 Die dritte Testreihe bei neun Wangener Krankenhaus-Patienten ist negativ ausgefallen. Damit gelten für sie keine Quarantäne-Auf

Rätselhafte Corona-Tests am Wangener Krankenhaus: Erneut sind die Ergebnisse negativ

Auch die dritten Screenings bei neun zunächst positiv getesteten Elektivpatienten am Wangener Krankenhaus sind negativ ausgefallen. Oberschwabenklinik (OSK), Geundheitsamt und das Labor Dr. Gärtner haben nach Absprache untereinander die auffälligen Tests als „nicht verwertbar“ eingestuft“, wie OSK-Sprecher Winfried Leiprecht am Montag mitteilte.

Seit Sonntag waren dem Krankenhausbetreiber die Resultate der dritten Testreihe bekannt. Sie war nötig geworden, weil die neun Patienten in der vergangenen Woche zunächst allesamt positiv ...

 Swen Wendt ist neuer Leiter des Pflege- und Prozessmanangement der Oberschwabenklinik GmbH.

Neuer Leiter bei Pflege- und Prozessmanagement

An der Spitze der Leitungen Pflege- und Prozessmanangement steht künftig ein OSK-weit zuständiger Sprecher, das teilt die Oberschwabenklinik gGmbH mit. Auf diese neue Position ist Swen Wendt berufen worden. Er ist künftig als Vorgesetzter für den gesamten LPPM-Bereich und alle zugeordneten Dienstgruppen verantwortlich.

„Die aktuellen Herausforderungen und auch die erkennbaren Aufgaben der Zukunft legen es nahe, die Struktur des LPPM-Bereiches zu verändern“, sagt OSK-Geschäftsführer Prof.

 Verwirrung herrscht über die Ergebnisse von Coronatests am Wangener Krankenhaus.

Überraschende Wende in Wangener Krankenhaus: Positive Corona-Tests jetzt doch negativ

Überraschende Wende bei den neun positiv auf das Covid-19-Virus getesteten Patienten am Wangener Krankenhaus: Wegen der auffälligen Häufung veranlasste die Oberschwabenklinik (OSK) als Betreiber Zweitabstriche bei den Betroffenen. Die Ergebnisse fielen allesamt negativ aus. Jetzt folgt eine dritte Testreihe. Gesicherte Erklärungen für die Diskrepanz gibt es noch nicht.

Im September hatte die OSK begonnen, Patienten vorsichtshalber auf Corona zu testen, wenn sie sich zu geplanten Behandlungen in die Häuser des Klinikverbundes ...

 Das Wangener Krankenhaus ist von neun Corona-Fällen betroffen.

Corona-Fälle im Kreis steigen deutlich an: Neun Fälle am Wangener Krankenhaus

Das Wangener Krankenhaus ist von einer ganzen Reihe neuer Corona-Fälle betroffen. Allein am Donnerstag gab es bei Routineabstrichen acht positive Befunde von Patienten, die dort zu geplanten Behandlungen eingeliefert worden waren. Mit einem weiteren ähnlichen Fall aus allerjüngster Zeit sind es sogar neun.

Zudem hat sich die Zahl von in Häusern der Oberschwabenklinik (OSK) behandelter Covid-19-Patienten sprunghaft innerhalb von einer Woche von 4 auf 19 erhöht und wieder das Niveau von Mitte/Ende April erreicht.

 Petra Hohmann ist neue Geschäftsführerin bei der OSK.

Oberschwabenklinik: Die Doppelspitze des Klinikverbundes ist nun komplett

Der Aufsichtsrat der Oberschwabenklinik gGmbH hat Petra Hohmann zur neuen Geschäftsführerin gewählt. Das hat die Oberschwabenklinik gGmbH jetzt mitgeteilt.

Sie wird für den Geschäftsbereich Finanzen, Personal und Infrastruktur zuständig sein. Die 51-jährige Diplom-Kauffrau (FH) wechselt voraussichtlich im Laufe des ersten Quartals 2021 von den GFO Kliniken Troisdorf zu dem kommunal getragenen Klinikverbund in den Landkreis Ravensburg. Sie wird gemeinsam mit Prof.

 Verwirrung herrscht über die Ergebnisse von Coronatests am Wangener Krankenhaus.

Erst positiv, dann plötzlich negativ: Die Hintergründe zu den kuriosen Wangener Corona-Tests

Überraschende Wende bei den neun positiv auf das Covid-19-Virus getesteten Patienten am Wangener Krankenhaus: Wegen der auffälligen Häufung veranlasste die Oberschwabenklinik (OSK) als Betreiber Zweitabstriche bei den Betroffenen.

Die Ergebnisse fielen allesamt negativ aus. Jetzt folgt eine dritte Testreihe. Gesicherte Erklärungen für die Diskrepanz gibt es noch nicht, wohl aber einen Erklärungsansatz. Unabhängig davon meldet das Landratsamt weiter steigende Corona-Fallzahlen.

 Das Team der freiwilligen Krankenhaushilfe Wangen

Langjährige Ehrenamtliche beenden Arbeit für die Krankenhaushilfe

Nach mehr als 35 Jahren Engagement in der freiwilligen Krankenhaushilfe am Westallgäu-Klinikum in Wangen hat sich Imelda Hämmerle aus der ehrenamtlichen Arbeit verabschiedet. Mit ihr verlässt Lilo Funk-Fritsch das Team der Krankenhaushilfe Wangen, so die OSK in einer Pressemitteilung.

Man investiere nicht nur Zeit, sondern man bekomme im Gegenzug immer die Dankbarkeit der Patienten zurück, meinten die beiden Frauen beim Abschied. Gerade für Menschen, die möglicherweise nicht viele oder keine Angehörige haben, seien die ...