Suchergebnis

Taubitz

Taubitz macht deutschen Triumph vor Geisenberger perfekt

Mit ihrem dritten Weltcupsieg dieser Saison hat Julia Taubitz den deutschen Triumph beim Rodel-Weltcup in Winterberg perfekt gemacht und ihre Ambitionen auf einen Podestplatz bei Olympia in Peking unterstrichen.

Die Oberwiesenthalerin gewann in einem spannenden Rennen vor ihrer Teamkollegin Natalie Geisenberger (Miesbach) und der Österreicherin Madeleine Egle. Vierte wurde Anna Berreiter aus Berchtesgaden. Dajana Eitberger (Ilmenau) kam nach einem Sturz nicht in die Wertung und muss nun um ihre Olympia-Teilnahme bangen.

Sabrina Cakmakli

Ski Freestyle: Sabrina Cakmakli knackt Norm für Olympia

Ski-Freestylerin Sabrina Cakmakli hat beim Weltcup in Mammoth Mountain (USA) den zweiten Teil der nationalen Olympia-Norm geknackt.

Die 27-jährige Allgäuerin qualifizierte sich in der Halfpipe zwar nicht für das Finale, schaffte als 13. aber ihr zweites Top-15-Ergebnis in diesem Winter. Kurz vor dem Jahreswechsel war sie im kanadischen Calgary ebenfalls auf Platz 13 gelandet.

© dpa-infocom, dpa:220107-99-622282/2

Quali-Ergebnis Damen

Moritz Seider

Seider über Olympia-Aus für NHL-Profis: „Riesenenttäuschung“

Eishockey-Nationalspieler Moritz Seider hat bei aller Enttäuschung mit Verständnis auf die Olympia-Absage der NHL reagiert.

«Für mich war das eine Riesenenttäuschung, ich wäre gerne geflogen. Aber man muss auch verstehen, dass da so viele Räder ineinandergreifen, dass man das irgendwann nicht mehr verantworten kann», sagte der 20 Jahre alte Verteidiger der Detroit Red Wings der Deutschen Presse-Agentur weniger als einen Monat vor dem Olympia-Start in Peking.

DOSB-Chef Thomas Weikert

DOSB-Präsident über Olympia-Bewerbung: Bevölkerung mitnehmen

Eine erneute deutsche Olympia-Bewerbung muss nach Einschätzung von DOSB-Präsident Thomas Weikert den Willen der Bevölkerung widerspiegeln. «Gegen die Bevölkerung Olympische Spiele zu veranstalten, ist nicht möglich», sagte der neue Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) am Donnerstag bei einer Veranstaltung anlässlich des 50. Jubiläums von Olympia in München. «Wir müssen die Bevölkerung, aber dann auch die Politik und die Wirtschaft mitnehmen.

Mihambo und Vetter

Mihambo und Vetter sind „Leichtathleten des Jahres“ 2021

Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo (27) und Speerwurf-Ass Johannes Vetter (28) sind als die «Leichtathleten des Jahres» 2021 ausgezeichnet worden. Wie der Deutsche Leichtathletik-Verband am Mittwoch mitteilte, setzte sich die dreimalige «Sportlerin des Jahres» von der LG Kurpfalz mit 39 Prozent der Stimmen einer Online-Befragung von leichtathletik.de durch. Rund 30 000 Stimmen seien abgegeben worden. Zweite wurde die Olympia-Fünfte im Hindernislauf, Gesa Felicitas Krause (Silvesterlauf Trier/10,0 Prozent).

Thomas Weikert

DOSB-Boss: Keine Olympia-Bewerbung gegen Bevölkerungswillen

Eine erneute deutsche Olympia-Bewerbung muss nach Einschätzung von DOSB-Präsident Thomas Weikert den Willen der Bevölkerung widerspiegeln.

«Gegen die Bevölkerung Olympische Spiele zu veranstalten, ist nicht möglich», sagte der neue Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) bei einer Veranstaltung anlässlich des 50. Jubiläums von Olympia in München.

«Wir müssen die Bevölkerung, aber dann auch die Politik und die Wirtschaft mitnehmen.

Leon Draisaitl

Draisaitl über Olympia: „Hoffentlich“ in vier Jahren

Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat seiner Enttäuschung über die nächste verpasste Olympia-Gelegenheit erneut Luft gemacht.

«Ich wäre schon sehr, sehr gerne dabei gewesen und würde das schon sehr gerne einmal mitmachen und miterleben», sagte der NHL-Profi von den Edmonton Oilers im Podcast «Einfach mal Luppen» der Brüder Toni und Felix Kroos. Wegen der zahlreichen coronabedingten Absagen von Spielen in der NHL hatte die Liga ihre Olympia-Zusage zurückgezogen.

Mihambo und Vetter

Mihambo und Vetter sind „Leichtathleten des Jahres“

Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo (27) und Speerwurf-Ass Johannes Vetter (28) sind als die «Leichtathleten des Jahres» 2021 ausgezeichnet worden.

Wie der Deutsche Leichtathletik-Verband mitteilte, setzte sich die dreimalige «Sportlerin des Jahres» von der LG Kurpfalz mit 39 Prozent der Stimmen einer Online-Befragung von leichtathletik.de durch. Rund 30.000 Stimmen seien abgegeben worden. Zweite wurde die Olympia-Fünfte im Hindernislauf, Gesa Felicitas Krause (Silvesterlauf Trier/10,0 Prozent).

Martin Nörl

Snowboardcrosser Nörl mit Doppelerfolg in Krasnojarsk

Der deutsche Snowboardcrosser Martin Nörl hat seine Medaillen-Ambitionen bei Olympia mit einem Doppelerfolg im russischen Krasnojarsk unterstrichen.

Einen Tag nach dem zweiten Weltcup-Sieg seiner Karriere gewann der 28-Jährige vom DJK-SV Adlkofen auch das Rennen 9. Januar. Zweiter wurde der Österreicher Jakob Dusek gefolgt von Eliot Grondin aus Kanada.

Für die Winterspiele in rund vier Wochen in Peking zählt Nörl nun zu den großen Favoriten.

Willingen

Skisprung-Weltcup in Willingen ohne Zuschauer

Die Olympia-Generalprobe der Skispringer und Skispringerinnen in Willingen wird coronabedingt ohne Zuschauer stattfinden.

«Wir hatten ab Sommer gleich mit der 2G-Regel geplant und alles perfekt vorbereitet. Aber wegen der neuen Virusvariante lässt sich das leider nicht umsetzen», sagte Skiclub-Präsident Jürgen Hensel. Man sei sehr enttäuscht und hoffe, dass man für den Weltcup 2023 wieder Fans zulassen könne. Die Wettkämpfe in Willingen finden vom 28.