Suchergebnis

Bremen leiht Abwehrspieler Hüsing nach Rostock aus

- Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat Abwehrspieler Oliver Hüsing an Hansa Rostock verliehen.

Der Innenverteidiger, der in den letzten beiden Hinrunden-Partien für die Hanseaten zum Einsatz kam, soll bis zum Ende der Saison Spielpraxis beim Drittligisten sammeln, teilte Werder mit. Der 21-Jährige besitzt bei den abstiegsbedrohten Bremern noch einen Vertrag bis Sommer 2017.

Oliver Hüsing im Trikot von Hansa Rostock

1. FC Heidenheim verpflichtet Hansa-Kapitän Oliver Hüsing

Fußball-Zweitligist 1. FC Heidenheim hat Abwehrspieler Oliver Hüsing als ersten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Der Kapitän des Drittligisten FC Hansa Rostock erhält beim FCH einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022, wie die Heidenheimer am Dienstag mitteilten. „Ausschlaggebend für meinen Wechsel nach Heidenheim war die Perspektive, die der FCH Spielern bietet, um fußballerisch den nächsten Karriereschritt zu machen“, sagte der 26 Jahre alte Innenverteidiger.

Unterhaching schöpft mit 2:1 über Rostock neue Hoffnung

- Die SpVgg Unterhaching hat am Freitagabend mit einem 2:1 (0:0)-Heimsieg über den FC Hansa Rostock neue Hoffnung im Kampf gegen den Abstieg aus der 3. Fußball-Liga geschöpft. Alon Abelski (60.) und Yannic Thiel (63./Foulelfmeter) erzielten vor 5000 Zuschauern die Tore für die Gastgeber, die zuvor vier Spiele in Serie verloren hatten. Oliver Hüsing (74.) traf für die Mecklenburger, die mit der zweiten Niederlage in diesem Jahr die Chance verpassten, sich endgültig von den Abstiegsplätzen abzusetzen.

Hansa Rostock feiert dritten Auswärtssieg: 3:0 in Würzburg

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat am Sonntag mit einem 3:0 (1:0) bei den Kickers Würzburg im dritten Auswärtsspiel der Saison den dritten Sieg gefeiert. Soufian Benyamina (74. Minute, 89.) und Oliver Hüsing (14.) erzielten die Tore vor 6226 Zuschauern für das Team von Trainer Pavel Dotchev, das sich nach dem fünften Spieltag auf Rang sechs verbesserte. Die Gastgeber, die nach der Rote Karte gegen Mittelfeldspieler Björn Jopek in der 27. Minute über eine Stunde lang dezimiert agieren mussten, rutschten hingegen sieglos auf Abstiegsrang ...

Unterhaching nach 2:1 über Rostock mit neuer Hoffnung

Die SpVgg Unterhaching hat mit einem 2:1 (0:0)-Heimsieg über den FC Hansa Rostock neue Hoffnung im Kampf gegen den Abstieg aus der 3. Fußball-Liga geschöpft.

Alon Abelski (60.) und Yannic Thiel (63./Foulelfmeter) erzielten vor 5000 Zuschauern die Tore für die Gastgeber, die zuvor vier Spiele in Serie verloren hatten. Oliver Hüsing (74.) traf für die Mecklenburger, die mit der zweiten Niederlage in diesem Jahr die Chance verpassten, sich endgültig von den Abstiegsplätzen abzusetzen.

Mirnes Pepic

Hansa Rostock gegen KSC in Bestbesetzung

Kapitän Oliver Hüsing steht vor seinem Comeback in den Reihen des Fußball-Drittligisten FC Hansa Rostock. „Die Vorfreude nach so einer langen Verletzung ist riesig. Ich fühle mich körperlich sehr gut, mein Knie ist stabil“, sagte am Donnerstag der 25 Jahre alte Innenverteidiger vor dem Heimspiel am Freitag (19.00 Uhr) gegen den Tabellen-Zweiten Karlsruher SC. Hüsing hatte sich Ende Juni im Training einen Außenmeniskusriss und einen Außenband-Anriss im linken Kniegelenk zugezogen und deshalb noch kein Spiel bestritten.

Achtungserfolg

Werder Bremen gewinnt ohne Di Santo 3:1 gegen FC Sevilla

Werder Bremen hat ohne seinen abgewanderten Top-Torjäger Franco Di Santo ein Testspiel gegen Europa-League-Sieger FC Sevilla gewonnen. Vor 24 405 Zuschauern im Weser-Stadion bezwang der Fußball-Bundesligist den Club aus der Primera Divison mit 3:1 (2:0).

Die Tore für die Hanseaten schossen Felix Kroos (27. Minute/Foulelfmeter), Anthony Ujah (33.) und Oliver Hüsing (83.). Für die Gäste, bei denen der frühere Dortmunder Stürmer Ciro Immobile beste Möglichkeiten nicht verwerten konnte, war Juan Muñoz (84.

 Oliver Hüsing (links) geht nach Heidenheim.

1. FC Heidenheim verpflichtet Hansa Rostocks Kapitän

Fußball-Zweitligist 1. FC Heidenheim hat sich die Dienste von Oliver Hüsing gesichert. Der Innenverteidiger kommt zur neuen Saison vom Drittligisten FC Hansa Rostock, den er aktuell noch als Kapitän anführt. Zuvor hatte er unter anderem für Werder Bremen gespielt. Beim FCH erhält der 26-Jährige einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2022.

Der Innenverteidiger absolvierte in den vergangenen beiden Spielzeiten 71 Pflichtspiele für den FC Hansa und erzielte dabei sieben Tore.

 Neuer Mann für Heidenheim: David Otto (links) kommt leihweise aus dem Kraichgau – und schlägt mit Holger Sanwald ein.

Otto wechselt von Hoffenheim nach Heidenheim

Nach Oliver Hüsing von Hansa Rostock steht der zweite externe Sommerneuzugang des Fußball-Zweitligisten 1. FC Heidenheim fest. David Otto gehört dem Kader von Cheftrainer Frank Schmidt zur neuen Saison an. Der 20-Jährige wird für ein Jahr von der TSG Hoffenheim ausgeliehen, bei der er noch einen Vertrag bis zum Juni 2021 besitzt.

Ab 2012 spielte der 1,85 Meter große Angreifer in der Hoffenheimer Jugend und erhielt im Januar 2018 seinen ersten Profivertrag bei der TSG.

Werder-Coach

Werder gewinnt zwei Testspiele nacheinander

 - Zwei Siege innerhalb von vier Stunden hat Werder Bremen bei einem ungewöhnlichen Testspiel-Experiment in Belek erzielt.

Der Fußball-Bundesligist bezwang zuerst den Drittligisten Energie Cottbus mit 3:2 (1:0). Danach gewannen die Bremer mit einer anderen Formation 3:1 (0:1) gegen SC Al-Fujairah aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Trainer Viktor Skripnik wollte mit der Doppelschicht allen Spielern eine Einsatzchance geben.

Bremens Zugang Levin Öztunali gab gegen Cottbus sein Debüt für die Hanseaten als Spielmacher.