Suchergebnis

Dieselskandal: Porsche-Mitarbeiter in Untersuchungshaft

Im Zusammenhang mit den Ermittlungen im Diesel-Skandal ist einer der beschuldigten Porsche-Mitarbeiter in Untersuchungshaft genommen worden. Das geht aus einer Mitteilung von Vorstandschef Oliver Blume hervor, die dpa vorliegt. Demnach gehen die Behörden von Verdunkelungs- und Fluchtgefahr aus. Hintergrund sind mögliche Manipulationen der Abgasreinigung von Dieselautos. Am Mittwoch hatten fast 200 Staatsanwälte und Polizisten Standorte von Porsche und der Konzernschwester Audi durchsucht, von der Porsche die Diesel-Motoren bekommt.


 Porsche-Chef Oliver Blume setzt auf den Elektromotor.

Porsche legt sich mit Tesla an

Der Stuttgarter Sportwagenhersteller Porsche drückt bei seinen Elektroplänen aufs Gas. Porsche-Chef Oliver Blume stellt die Modelle Macan Cayenne, Boxter und Panamera nacheinander auf reinen Elektroantrieb um.

Ab 2027 soll aus der Modellpalette nur noch der 911er mit Verbrenner fahren. Das berichtet das „Manager Magazin“. Schon 2025 könnten den Plänen zufolge mehr als 75 Prozent aller verkauften Fahrzeugen reine Elektromodelle sein, hieß es.

Porsche-Chef: Diskussion um Autobranche teils populistisch

Der Vorstandschef des Sportwagenbauers Porsche, Oliver Blume, hält die aktuelle Diskussion um den Schadstoffausstoß und die Autohersteller insgesamt teils für überzogen. Teile der Debatte seien populistisch ud unsachlich, sagte Blume der Zeitung „Welt am Sonntag“. So werden aus seiner Sicht die Emissionswerte von Feinstaub, Kohlendioxid und Stickoxiden vermengt. Damit tue man weder den Kunden noch der Umwelt etwas Gutes. Allerdings müssten sich die Hersteller auch ihrer Verantwortung bewusst sein und müssten alles tun, um in Sachen ...

Oliver Blume

Porsche: Bis 2022 sechs Milliarden Euro für E-Mobilität

Der Autobauer Porsche will in den kommenden Jahren weitere Milliarden in die Entwicklung von Elektroautos investieren. „Wir kamen bisher von rund drei Milliarden Euro. Jetzt liegen wir bei sechs Milliarden, die wir in Elektromobilität stecken“, sagte Vorstandschef Oliver Blume der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Das zusätzliche Geld solle bis 2022 sowohl in Hybrid-Varianten der schon existierenden Modelle als auch in ganz neue rein elektrische Fahrzeuge fließen.

Cayenne

Porsche stellt neuen Cayenne vor

Der Autobauer Porsche geht mit seinem Geländewagen Cayenne in die dritte Generation - und lässt die Zukunft des Diesel-Antriebs vorerst weiter offen. Bei der Präsentation des neuen Cayenne am Dienstagabend in Stuttgart ging Vorstandschef Oliver Blume nicht auf die jüngsten Spekulationen um einen Ausstieg aus der Diesel-Technologie ein. Blume selbst hatte davon gesprochen, möglicherweise künftig auf die Diesel-Varianten zu verzichten. Entschieden sei aber noch nichts, hieß es zuletzt.

Oliver Blume

Porsche-Chef pocht auf Investitionen in Elektromobilität

Porsche-Chef Oliver Blume sieht die Bundesregierung beim Bau von Ladestationen für Elektroautos in der Pflicht. „Man kann (als Politik) nicht fordern, eine Million Elektrofahrzeuge im Land zu haben, ohne einen Beitrag für die Ladeinfrastruktur zu leisten“, sagte der Chef des Sport- und Geländewagenbauers in Stuttgart. Die Bundesregierung erwägt unter anderem eine Kaufprämie, um ihr Ziel von einer Million Elektroautos in Deutschland im Jahr 2020 doch noch zu erreichen.

Oliver Blume

Porsche-Chef: „Piëch war ein Automobilmann durch und durch“

Porsche-Chef Oliver Blume hat nach dem Tod von Ferdinand Piëch die Leistungen des früheren Automanagers gewürdigt. „Seine Liebe zum Automobil und sein steter Wille, den technischen Fortschritt voranzutreiben, bleiben für immer unvergessen“, sagte Blume am Dienstag in Stuttgart. „Piëch war ein Automobilmann durch und durch.“ Mit Leidenschaft und Mut habe der Enkel von Ferdinand Porsche das Unternehmen zu „außerordentlichen Ingenieursleistungen“ geführt und die Weichen für eine erfolgreiche Entwicklung gestellt.

Oliver Blume

Audi und Porsche entwickeln Technik für E-Auto gemeinsam

Audi und Porsche entwickeln die wichtigsten Bauteile für ein sportliches Elektroauto zusammen. Porsche-Chef Oliver Blume sagte am Mittwoch: „Wir nutzen die Kompetenzen beider Unternehmen und erschließen Synergien.“

Die Fahrzeugarchitektur - also Fahrwerk, Batteriepakete, Elektromotoren, Elektronik und Software - wollen die beiden VW-Töchter gemeinsam entwickeln. Das soll ein Viertel der Kosten sparen und früher Ergebnisse bringen. „Gemeinsam kommen wir im Rennen um die Mobilität der Zukunft schneller voran“, sagte Blume.

Porsche-Chef Blume setzt weiter auf klassische Autokäufer

Porsche-Chef Oliver Blume setzt trotz des Ausbaus von Car-Sharing und anderer Mobilitätstrends langfristig auf klassische Autokäufer. „Auch in Zukunft gehen wir davon aus, dass man einen Porsche selbst besitzen möchte“, sagte der Vorstandsvorsitzende des Sportwagenbauers der Deutschen Presse-Agentur. Der Autobauer feiert an diesem Freitag das Jubiläum „70 Jahre Porsche Sportwagen“. Am 8. Juni 1948 bekam der allererste Porsche, der 356 Nr. 1 Roadster, seine Betriebserlaubnis.

Oliver Blume

Sportwagenhersteller Porsche beruft neuen Chef

Matthias Müller führt den VW-Konzern und dessen Tochterfirma Porsche in einer Doppelfunktion, damit dürfte heute Schluss sein. Auf einer Sitzung des Aufsichtsrats der Porsche AG soll der neue Chef des Stuttgarter Sportwagenherstellers bestimmt werden. Aller Voraussicht nach rückt der bisherige Produktionsvorstand Oliver Blume an die Firmenspitze, der 47-Jährige gilt mit einer gut 20-jährigen Konzernerfahrung als VW-Kenner.

Porsche hat sehr erfolgreiche Jahre hinter sich, seit 2010 haben sich Absatz und Mitarbeiterzahlen fast ...