Suchergebnis

Danh Vo und Olaf Nicolai beraten Berlin Biennale

Berlin (dpa) - Die 8. Berlin Biennale wird vom 29. Mai bis 3. August 2014 zeitgenössische Kunst an verschiedenen Orten in der Hauptstadt zeigen. Der Kurator, Juan A. Gaitán, hat seine künstlerischen Berater berufen.

Zu den zentralen Mitgliedern von Gaitáns Team gehören Tarek Atoui, Natasha Ginwala, Mariana Munguía, Olaf Nicolai und Danh Vo, heißt es in der Mitteilung. Das Design der Biennale soll gemeinsam mit dem Studio Zak Group entwickelt werden.

Olaf Nicolai

Olaf Nicolai erhält den Karl-Sczuka-Preis

Der bildende Künstler Olaf Nicolai erhält den diesjährigen Karl-Sczuka-Preis für Hörspiel als Radiokunst.

Der 54-Jährige werde für sein Hörwerk „In the woods there is a bird...“ ausgezeichnet, teilte der SWR in Baden-Baden am Freitag mit. Der Preis ist mit 12 500 Euro dotiert. Er wird jährlich vom SWR vergeben und gilt als einer der wichtigsten Auszeichnungen für akustische Kunst. Verliehen wird er am 22. Oktober in Donaueschingen im Schwarzwald im Rahmen der Donaueschinger Musiktage.

Künstler Olaf Nicolai erhält diesjährigen Karl-Sczuka-Preis

Der bildende Künstler Olaf Nicolai erhält den diesjährigen Karl-Sczuka-Preis für Hörspiel als Radiokunst. Der 54-Jährige werde für sein Hörwerk „In the woods there is a bird...“ ausgezeichnet, teilte der SWR in Baden-Baden am Freitag mit. Der Preis ist mit 12 500 Euro dotiert. Er wird jährlich vom SWR vergeben und gilt als einer der wichtigsten Auszeichnungen für akustische Kunst. Verliehen wird er am 22. Oktober in Donaueschingen im Schwarzwald im Rahmen der Donaueschinger Musiktage.

Olaf-Nicolai-Katalog ist das «Schönste Buch aus aller Welt»

Das in Deutschland herausgegebene Buch «Rewind Forward» ist das «Schönste Buch aus aller Welt» 2004. Das Werk erschien im Hatje Cantz Verlag (Ostfildern/Baden-Württemberg) und wurde von Markus Dreßen, sowie Kristina Brusa gestaltet.

Am 26. März erhält es auf der Leipziger Buchmesse (25. bis 28. März) die weltweit höchste Auszeichnung für Buchgestaltung, die «Goldene Letter». Das teilte die Stiftung Buchkunst (Frankfurt/Main) mit. Das Buch, ein Katalog zu einer Ausstellung des Künstlers Olaf Nicolai in Wolfsburg, besteche durch ...

„Emscherkunst“ wird neu aufgelegt

Essen (dpa) - Eines der erfolgreichsten Projekte der Kulturhauptstadt 2010, die „Emscherkunst“ mit Großskulpturen entlang des Ruhrgebietsflusses, soll in zwei Jahren neu aufgelegt werden. Das teilte der Regionalverband Ruhr (RVR) nach einer Sitzung des Kulturausschusses mit.

Elf Groß-Kunstwerke wie die des Berliner Künstlers Olaf Nicolai geschaffene 14 Meter hohe Nachbildung einer Felsformation, aus der Musik erschallt, sollen im Jahr 2013 wieder zu sehen sein.

Mogwai

Mogwai bleiben sich treu

Berlin (dpa) - Sie sind die Heroen des Postpunk, seit 1996 bewegt sich die schottische Band Mogwai souverän jenseits des Mainstreams und verwirklicht ihre ganz eigenen Visionen von intelligentem Pop. „Serious guitar music“ haben sie das früher einnmal genannt, schon lange sind die Klangwelten der Glasgower deutlich komplexer geworden.

Davon kann man sich beim Hören des neuen, mittlerweile siebten Studioalbums „Hardcore Will Never Die, But You Will“ überzeugen.

Neo Rauch

Neo Rauch boykottiert wichtigste Kunstmesse

Leipzig (dpa) - Aus Solidarität mit seinem Galeristen boykottiert Neo Rauch in diesem Jahr die weltweit wichtigste Kunstmesse Art 42 Basel (15. bis 19. Juni).

„Unsere Künstler sagen: Wenn wir von unserer Galerie nicht vertreten werden dürfen, werden wir auch keine einzige andere aktuelle Arbeit nach Basel geben“, sagte der Galerist Gerd Harry Lybke der Nachrichtenagentur dpa in Leipzig. Seine Galerie EIGEN + ART war seit 1991 regelmäßig auf der weltweit wichtigsten Messe für Gegenwartskunst präsent.

Biennale Venedig - Deutscher Pavillon

Deutscher Biennale-Pavillon auf Weltreise

„Pavillon on Tour“ - unter diesem Motto geht der Deutsche Pavillon der Kunstbiennale in Venedig 2015 auf Weltreise. Erste Station ist vom 1. April an die libanesische Hauptstadt Beirut.

„Nach Venedig konnten nur Menschen kommen, die die richtige Scheckkarte oder den richtigen Pass haben“, sagte Kurator Florian Ebner der Deutschen Presse-Agentur. „Wir wollen die Kunst jetzt auch den Menschen zugänglich machen, um die es in den Arbeiten eigentlich geht.

Martin Brandlmayr

Martin Brandlmayr erhält Karl-Sczuka-Preis für Hörspiel

Der österreichische Musiker und Komponist Martin Brandlmayr ist mit dem diesjährigen Karl-Sczuka-Preis für Hörspiel als Radiokunst ausgezeichnet worden.

Gewürdigt wurde der 46-Jährige für sein Hörstück „Vive les fantômes“. Dieses war im Juni erstmals gesendet worden und beim Radiosender SWR2 zu hören.

Brandlmayr spiele darin mit seiner eigenen künstlerischen Biografie, teilte die Jury zur Preisverleihung am Sonntag in Donaueschingen im Schwarzwald mit.