Suchergebnis

Von Berlin nach Balderschwang

Balderschwang (ick) – Fünf Tage war die Grafikdesignerin Heike Maier aus Berlin „Senn auf Zeit“ auf der Höfle Alpe. Hier ein paar Eindrücke von ihrem Landleben im Oberallgäu.

Das Oberallgäu ist ein "Edelstein"

Die Cipra (internationale Alpenschutzkonvention) zählt das Oberallgäu zu den "Edelsteinen im Rund der alpinen Vorranggebiete für Naturschutz". Das berichtet die Marktgemeinde Hindelang. Im Bericht "Die Alpen: das einzigartige Naturerbe" ist in Deutschland außer dem Oberallgäu Berchtesgaden als solcher Edelstein benannt. InItalien sind sieben, in Österreich und der Schweiz je fünf, in Frankreich drei solche Gegenden so bezeichnet, in Slowenien ist es eine.

Das Oberallgäu ist ein "Edelstein"

Die Cipra (internationale Alpenschutzkonvention) zählt das Oberallgäu zu den "Edelsteinen im Rund der alpinen Vorranggebiete für Naturschutz". Das berichtet die Marktgemeinde Hindelang. Im Bericht "Die Alpen: das einzigartige Naturerbe" ist in Deutschland außer dem Oberallgäu Berchtesgaden als solcher Edelstein benannt. In Italien gibt es sieben, in Österreich und der Schweiz je fünf, in Frankreich drei solche Gegenden, in Slowenien ist es eine.

Hof im Oberallgäu abgebrannt - hoher Sachschaden

- Ein landwirtschaftliches Anwesen ist am Montagabend in Bad Hindelang (Landkreis Oberallgäu) abgebrannt. Menschen oder Tiere seien nicht verletzt worden, teilte die Polizei mit. Der Schaden liege bei etwa 400 000 Euro. Wie es zu dem Brand kam, sei noch unklar.

Zum «Viehscheid» ins Oberallgäu

Im Oberallgäu hat jetzt der traditionelle «Viehscheid» begonnen. Bis Ende September können Urlauber an mehreren Orten am Alpenrand miterleben, wie die Jungrinder von den Bergwiesen zurück ins Tal getrieben werden. Nach Auskunft des Oberallgäu Tourismus Service in Sonthofen werden die Tiere dabei mit Blumen und Buchsbaumzweigen geschmückt. Auf den so genannten Viehscheidplätzen, wo die Besitzer ihre Rinder in Empfang nehmen, wird das Spektakel mit großen Festen gefeiert.

Oberstdorf: Mann stirbt bei Skiunfall

Auf der Nebelhornabfahrt in Oberstdorf (Landkreis Oberallgäu) ist am Samstag ein Skiläufer ums Leben gekommen.

Wie die Polizei mitteilte, war er offenbar wegen eines Fahrfehlers gestürzt und schlitterte gegen einen ebenfalls gestürzten Snowboardfahrer. Der 56-Jährige aus dem Großraum Stuttgart prallte gegen das Board und erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Manfred Liebig führt durch das Oberallgäu

Am Donnerstag, 15. März, ab 20 Uhr bietet die vhs Illertal einen Diavortrag mit Manfred Liebig aus Memmingen zum Thema "Liebenswertes Oberallgäu" an. Der Vortrag findet im Raiffeisensaal Erolzheim, Eingang Nord, statt. Es ist keine Anmeldung erforderlich, Abendkasse. Manfred Liebig führt an diesem Abend durch den Landkreis Oberallgäu, vorbei an Altusried bis zum Allgäuer Hauptkamm und der Stadt Kempten.

Die „Klausen“ sind los

Heidnische Bräuche in der christlichen Adventszeit: Beim alpenländischen Brauch des Klausentreibens ziehen junge Männer mit Masken und Fellen bekleidet durch die Ortschaften, wie hier durch Sonthofen im Oberallgäu, um Besucher und Passanten zu erschrecken. (Fotos: Karl-Josef Hildenbrand/lsw)

Streit um neue Berghütten

Zwei Neubaupläne des Deutschen Alpenvereins stoßen auf erbitterten Widerstand. Es geht um das traditionsreiche Waltenberger-Haus bei Oberstdorf und die hoch über dem Tannheimer Tal zwischen Bad Hindelang (Oberallgäu) und Reutte (Tirol) gelegene Tannheimer Hütte. Hintergrund sind dringend anstehende Sanierungsarbeiten. (Fotos:sl)