Suchergebnis

Maduro bezichtigt Kolumbiens Staatschef des versuchten Mordes

Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro hat seinen kolumbianischen Kollegen Juan Manuel Santos des versuchten Mordes beschuldigt. Nach Angaben der venezolanischen Regierung war Maduro kurz zuvor Ziel eines Anschlags mit Drohnen während einer Militärparade in Caracas gewesen.

Maduro bezichtigt Kolumbiens Staatschef des versuchten Mordes

Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro hat seinen kolumbianischen Kollegen Juan Manuel Santos des versuchten Mordes beschuldigt. Nach Angaben der venezolanischen Regierung war Maduro kurz zuvor Ziel eines Anschlags mit Drohnen während einer Militärparade in Caracas gewesen.

Venezuela bricht diplomatische Beziehungen zu USA ab

Venezuela hat die diplomatischen Beziehungen zu den USA abgebrochen. Das diplomatische Personal müsse innerhalb von 72 Stunden das Land verlassen, sagte Präsident Nicolás Maduro am Mittwoch. Die USA hatten zuvor Parlamentspräsident Juan Guaidó als Übergangspräsidenten anerkannt.

Deutscher Botschafter in Venezuela zur unerwünschten Person erklärt

Caracas(dpa) - Die venezolanische Regierung von Präsident Nicolás Maduro hat den deutschen Botschafter in dem Land zur unerwünschten Person erklärt. Daniel Kriener habe sich in die inneren Angelegenheiten des südamerikanischen Landes eingemischt, teilte das venezolanische Außenministerium am Mittwoch auf seiner Internetseite mit.

Eskalation in Venezuela: Maduro-Widersacherin droht Absetzung

Nach scharfer Kritik an Venezuelas Präsident Nicolás Maduro steht Generalstaatsanwältin Luisa Ortega vor der Absetzung. Der Oberste Gerichtshof beschloss auf Antrag des sozialistischen Abgeordneten Pedro Carreño, ein entsprechendes Verfahren einzuleiten, das in Ortegas Absetzung enden kann. Zuvor hatte Ortega Einsprüche gegen die von Maduro geplante Einberufung einer Verfassungsgebenden Versammlung eingelegt. Maduro will mit der Verfassungsreform die dramatische politische und wirtschaftliche Krise im Land befrieden.

USA verhängen Santionen gegen Venezuelas Präsident Maduro

Die US-Regierung verhängt gegen Venezuelas sozialistischen Präsidenten Nicolás Maduro wegen der jüngsten Entwicklungen Finanzsanktionen. Mögliche Vermögen von Maduro in den USA würden eingefroren und US-Bürgern alle Geschäfte mit ihm verboten, teilte das Finanzministerium am Montag in Washington mit.

Venezuela: Neue Demonstrationen gegen Maduro geplant

Im Machtkampf zwischen dem venezolanischen Staatschef Nicolás Maduro und dem selbsternannten Interimspräsidenten Juan Guaidó will die Opposition den Druck auf der Straße erhöhen. Für heute riefen die Regierungsgegner zu Massenprotesten in ganz Venezuela und im Ausland auf. Die Opposition will Maduro zum Rücktritt drängen, eine Übergangsregierung ins Amt heben und freie und faire Neuwahlen ausrufen. Guaidó ist der Präsident des von der Opposition kontrollierten, aber entmachteten Parlaments.