Suchergebnis

Turm erhält Antenne

Die Stuttgarter Firma NeckarCom will bis September auf dem Wasserturm in Rißtissen eine Antenne anbringen, um einen schnellen Internetzugang zu ermöglichen. Raum Ehingen

Schnelles Internet kommt in "Winkel"

Die "NeckarCom", ein Tochterunternehmen der EnBW, möchte einen Masten für alternative Funk-Technologie im "Winkel" installieren. Die dortigen Bewohner bekommen also endlich schnelles Internet.Raum Munderkingen

Das schnelle Internet kommt

Innerhalb der nächsten sechs Monate soll es auch für die Haushalte in Gaisbeuren einen Breitbandanschluss geben. Laut Bürgermeister Roland Weinschenk will die Firma Neckarcom in Zukunft die Möglichkeit bieten, 35 Megabyte pro Sekunde aus dem Internet herunterzuladen und zehn Megabyte hoch. Dies erklärte Weinschenk beim Treffen „Wirtschaft im Gespräch“ am vergangenen Donnerstag. Die Neckarcom will Privat und- Geschäftskundentarife anbieten. Bei den Privatkunden soll es auch eine Telefonflatrate geben.

Breitbandanschluss verzögert sich

Bedingt durch erhöhten Abstimmungs- und Klärungsbedarf bei der Standortfestlegung am Wasserbehälter hat sich für den Breitbandausbau in den nördlichen Ortsteilen von Ostrach eine Verzögerung bei der Frequenzgenehmigung durch die Bundesnetzagentur ergeben. Das teilt das Telekommunikationsunternehmen NeckarCom mit.

Da die Zuteilung der Frequenz immer noch nicht vorliegt, weicht NeckarCom auf eine Alternativlösung aus. Dadurch soll die technische Inbetriebnahme wie geplant am 30.

Räte vergeben Netzbetrieb an NeckarCom

Der Salemer Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Dienstag einstimmig den Netzbetrieb für die Breitbandversorgung in den Ortsteilen Tüfingen, Baufnang und Rickenbach an die Firma NeckarCom vergeben. Dabei muss die Gemeinde einen einmaligen Baukostenzuschuss in Höhe von 49500 Euro.Das Angebot der Telekom hätte eine Zuwendung der Gemeinde in Höhe von rund 140000 Euro gefordert.

In Ahausen herrscht(wieder) Funkstille

Die Kunden der Telekommunikationsfirma Neckarcom aus Ahausen sind seit dem vergangenen Samstag „offline“: Sie haben keine Verbindung zum Internet mehr und auch keine Telefonverbindung, wenn der Endverbraucher die Internettelefonie nutzt.

Über das Wochenende sind die Telefone der Servicefirma Netsa in Ravensburg heiß gelaufen: Andreas Feser, der für die Neckarcom als Servicepartner arbeitet, konnte jedoch nichts ausrichten, da es sich bei dem Netzausfall um eine Großraumstörung handelte, wie er sagte.

NeckarCom bietet Info-Abend zum schnellen Internet an

(sz) - Der Netzanbieter NeckarCom bietet am Donnerstag, 9. Februar, um 19 Uhr, im Gasthaus Frieden in Ahausen einen Info-Abend zum Thema „schnelles Internet über das Festnetz“ an. Der Servicepartner der NeckarCom, Arthur Heinzelmann, beantwortet Fragen zu Problemen und informiert über den aktuellen Stand des Projekts. Heinzelmann weist auch daraufhin, was beim Wechsel des bisherigen DSL-/Telefonanbieters zu beachten ist, und beantwortet Fragen zu Verträgen, zur Technik, zur Antragsstellung und Portierung.

NeckarCom will Alternativen prüfen

RISSTISSEN - In Rißtissen regt sich Widerstand gegen die Pläne der EnBW-Tochter NeckarCom, auf dem Wasserturm Antennen für einen schnellen Internetzugang zu installieren. Anwohner des Römerbergs befürchten gesundheitliche Beeinträchtigungen. Die NeckarCom sagte gestern, dass sie Alternativstandorte prüfe und zum Ferienende die Bevölkerung informieren wolle.

Ein Brief an Ortsvorsteher Siegfried Hummel brachte am Donnerstagmorgen den Stein ins Rollen: Sechs Bürger berichten darin, dass sie am 31.

NeckarCom will Alternativen prüfen

RISSTISSEN - In Rißtissen regt sich Widerstand gegen die Pläne der EnBW-Tochter NeckarCom, auf dem Wasserturm Antennen für einen schnellen Internetzugang zu installieren. Anwohner des Römerbergs befürchten gesundheitliche Beeinträchtigungen. Die NeckarCom sagte gestern, dass sie Alternativstandorte prüfe und zum Ferienende die Bevölkerung informieren wolle.

Ein Brief an Ortsvorsteher Siegfried Hummel brachte am Donnerstagmorgen den Stein ins Rollen: Sechs Bürger berichten darin, dass sie am 31.

Internet könnte per Funk kommen

Für Heudorf zeichnet sich eine Lösung für den Breitband-Internetzugang ab. Die Firma „NeckarCom“ legte ein Angebot zur Einrichtung eines Funknetzes vor. Die Stadt Scheer könnte sich mit einem Baukostenzuschuss in Höhe von 19 000 Euro beteiligen. Die „NeckarCom“, eine Tochtergesellschaft der EnBW, hat der Stadt Scheer die Anbindung an das Breitbandnetz angeboten. omit könnte jeder Haushalt der Gemeinde über DSL verfügen. Die Übertragung würde im lizenzpflichtigen 3,5 Gigahertz-Bereich erfolgen.