Suchergebnis

Christian Flisek

Christian Flisek bleibt SPD-Chef in Niederbayern

Christian Flisek ist in seinem Amt als SPD-Chef in Niederbayern bestätigt worden. Er wurde am Samstag vom Bezirksparteitag in Teisnach (Landkreis Regen) mit 91,7 Prozent der Stimmen wiedergewählt, wie die bayerische SPD mitteilte. Die SPD-Landesvorsitzende Natascha Kohnen gratulierte und erklärte, sie schätze Flisek aus der gemeinsamen Arbeit der vergangenen Jahre als einen sehr engagierten Kollegen und klugen Kopf. „Solche Leute braucht die SPD“, sagte Kohnen.

SPD-Vize fordert Minister-Veto gegen Maaßen-Beförderung

SPD-Vizechefin Natascha Kohnen hat die Bundesminister ihrer Partei aufgefordert, die Beförderung von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen zum Staatssekretär nicht mitzutragen. „Ich gehe davon aus, dass unsere Regierungsmitglieder im Kabinett die nicht akzeptable Entscheidung des Bundesinnenministers nicht mittragen“, sagte Kohnen dem Berliner „Tagesspiegel“. Formal müssen die Kabinettsmitglieder eine Berufung von Staatssekretären absegnen.

Markus Rinderspacher

Rinderspacher: Kohnen richtige Person für SPD-Landesvorsitz

SPD-Landtagsfraktionschef Markus Rinderspacher unterstützt den Vorschlag von Noch-SPD-Landeschef Florian Pronold, Generalsekretärin Natascha Kohnen zu dessen Nachfolgerin zu wählen. „Natascha Kohnen ist eine kompetente Landespolitikerin. Sie bringt die Qualitäten mit, die wir jetzt in der Bayern-SPD auch an der Spitze sehr gut gebrauchen können. Sie ist frisch, schwungvoll und authentisch“, sagte Rinderspacher am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in München.

SPD will Mieten in beliebten Städten quasi einfrieren

Die SPD will die Mieten in beliebten Städten mit angespanntem Wohnungsmarkt für fünf Jahre so gut wie einfrieren. Erhöhungen sollen maximal in Höhe der Inflationsrate möglich sein, beschloss der Parteitag in Berlin. „Die Mieter brauchen diese Pause“, betonte Bayerns SPD-Vorsitzende Natascha Kohnen. Wohnen sei die soziale Frage des Jahrzehnts. Die SPD will erreichen, dass niemand mehr als 30 Prozent des Nettohaushaltseinkommens für die Miete aufwenden muss.

Natascha Kohnen

Kohnen soll stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende werden

Die designierte SPD-Landtags-Spitzenkandidatin Natascha Kohnen soll auch stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende werden - und so für die bayerische Landtagswahl im Herbst 2018 zusätzlichen Rückhalt bekommen. Die bisherige SPD-Vizechefin Aydan Özoguz will zugunsten Kohnens auf eine erneute Kandidatur verzichten. „Ich habe mich entschieden, nicht wieder als stellvertretende Parteivorsitzende zu kandidieren, um Natascha Kohnen dieses Amt zu ermöglichen und unserer Partei im Süden wieder zur Stärke zu verhelfen“, sagte Özoguz der Deutschen ...

Kohnen: Söder hat das Land gespalten

Kurz vor der Landtagswahl hat SPD-Chefin Natascha Kohnen Ministerpräsident Markus Söder (CSU) frontal angegriffen. Söder stelle sich als Brückenbauer dar - dabei habe er „Brücken in unserem Land abgerissen und das Land gespalten“, sagte Kohnen am Donnerstag im Landtag in München. „Ihnen geht es ausschließlich um das Macht-Erringen und das Macht-Ausüben, als reiner Selbstzweck.“ Insbesondere kritisierte Kohnen Söder für die Verwendung des Wortes „Asyltourismus“ - auch wenn dieser inzwischen darauf verzichten will.

Renate Schmidt (l.) und Natascha Kohnen (beide SPD)

Ehemalige Bayern-SPD-Chefin Schmidt kritisiert Kohnen

Nach dem Wahldebakel der Bayern-SPD bei den Landtagswahlen hat die ehemalige Landesvorsitzende Renate Schmidt die SPD-Spitzenkandidatin und Landeschefin Natascha Kohnen kritisiert. „Wenn man wie Natascha Kohnen einen Bekanntheitsgrad hat, der deutlich unter dem des politischen Gegners liegt, muss man jeden Medientermin wahrnehmen“, sagte Schmidt der „Süddeutschen Zeitung“ (Samstag).

Auch inhaltlich gab es im Wahlkampf aus Sicht Schmidts Defizite: „Die Antwort, was man eigentlich tun will, ist ein großes Stück auf der Strecke ...

Natascha Kohnen

Bayern-SPD nominiert Natascha Kohnen als Spitzenkandidatin

Der bayerische SPD-Vorstand hat die Landesvorsitzende Natascha Kohnen als Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2018 vorgeschlagen. Die Entscheidung sei einstimmig bei einer Sitzung am Sonntag in Nürnberg gefallen, teilte die Partei am Sonntagabend mit. „Die einstimmige Nominierung überwältigt mich. Ich bin bereit voranzugehen“, sagte Kohnen. Beim Landesparteitag am 10. März 2018 in München will die SPD dann final über die Spitzenkandidatur entscheiden.

Natascha Kohnen (SPD)

Kohnen zu Söder: Regierung für Wohnungsnot mitverantwortlich

SPD-Landeschefin Natascha Kohnen hat Ministerpräsident Markus Söder und die CSU-Staatsregierung für die Wohnungsnot in vielen bayerischen Kommunen mitverantwortlich gemacht. Im Freistaat werde viel zu wenig gebaut, „und das ist Ihre negative Bilanz“, sagte Kohnen am Mittwoch im Landtag. Auch der Bestand an Sozialwohnungen sei in den vergangenen 20 Jahren halbiert worden.

Kohnen kritisierte, die Staatsregierung habe vor dieser Entwicklung die Augen verschlossen - und habe die Mietpreissteigerungen und die Krise auf den Wohnungsmarkt ...