Suchergebnis

Wieder mit Chef: Das Ulmer City Marketing-Team (von links) besteht aus Ela Gök, der neuen Citymanagerin Sandra Walter, Gabi Wild

Posten war unbesetzt: Jetzt hat Ulm wieder eine Citymanagerin

Sandra Walter (39) ist neue Citymanagerin in Ulm. Die Diplom-Wirtschaftswissenschaftlerin ist die Nachfolgerin von Stefan Greiner, der den Posten lediglich neun Monate inne hatte.

Wie der Ulmer Händlerzusammenschluss „Ulmer City Marketing“ am Dienstag mitteilte, ist Sandra Walter schon seit dem 1. Juli an Bord. Sie nutzte die bisherige Zeit offenbar, um sich einzuarbeiten.

Eine „qualifizierte Marketing-Spezialistin“„Wir sind sehr froh, dass wir mit Sandra Walter eine qualifizierte Marketing-Spezialistin gewonnen haben, ...

Glänzen nun offiziell als Eingangstor der Münsterstadt: die Sedelhöfe in Ulms Mitte.

Ulms nagelneue Mitte ist jetzt eröffnet - doch einige Mieter fehlen noch

Ein kleiner Schritt für Günter Nittka, ein großer Schritt für die Stadt Ulm. Der 29-jährige Böfinger ist der erste Bürger, der den neuen Albert-Einstein-Platz nach der offiziellen Eröffnung am Donnerstagmorgen betritt. „Ich bin einfach so gespannt.“ Über eine Stunde wartete Nittka auf Einlass, denn durch Corona ist die Eröffnungszeremonie auf 100 geladene Gäste beschränkt. Und seine Erwartungen werden nicht enttäuscht: „Das ist wirklich schön und großstädtisch hier.

Leere Stühle und Tische

Runder Tisch mit Gastronomen: Stadt will mehr Außenbewirtung zulassen

Im Gegensatz zu den Corona-Regelungen in Sachen Einzelhandel wird es offenbar beim Thema Gastronomie einen Gleichklang zwischen Bayern und Baden-Württemberg geben. Um die Eröffnung der Außengastronomie, die ab Montag, 18. Mai, wieder erlaubt sein wird, ging es beim ersten „Runden Tisch“ mit Oberbürgermeister Gunter Czisch, Stadträten, Vertretern der Tourismuswirtschaft, sowie Betroffenen aus Ulmer Hotellerie und Gastronomie.

„Wir möchten gemeinsam mit den Betrieben ein abgestimmtes Vorgehen erarbeiten, das eine für alle akzeptable ...

 Die fertigen Sedelhöfe in einer Grafikansicht: Hätte man das Quartier heute geplant, hätten man auf Wohnungen, Büros – und nich

Eröffnet – und schon aus der Zeit gefallen: die Ulmer Sedelhöfe

Ulm, die Stadt mit dem höchsten Kirchturm der Welt, die Stadt, in der Albert Einstein, der berühmteste Physiker der Welt, das Licht der Welt erblickte, hatte ein ehrgeiziges Ziel: im Handel, beim Einkaufen endlich auch mit den Großen, mit Stuttgart und München, mitzuspielen.

Vor zehn Jahren begannen die Planungen für das Einkaufsquartier Sedelhöfe, nun ist es fertig – und Ulm auf dem Boden der Tatsachen gelandet: Die Zeiten sind andere, und die Leerstände in den Sedelhöfen immens.

Vollen Körpereinsatz gab es beim Spiel zwischen dem TSV Laichingen (gelb) und der SGM Nellingen/Aufhausen. Am Ende trennten sich

Laichingen erkämpft sich ein 2:2-Remis

Der TSV Berghülen hat in der Fußball-Kreisliga B Alb am dritten Spieltag endlich die Nuss geknackt: Gegen den SSC Stubersheim feierte er den ersten Saisonsieg und dies durch einen Treffer in der Nachspielzeit. Keinen Sieger gab es im Derby zwischen dem TSV Laichingen und der SGM Nellingen/Aufhausen. 2:2 hieß es am Ende im umkämpften Derby. Der SV Suppingen musste beim FC Blautal in der 92. Minute den 2:2-Ausgleichstreffer hinnehmen, die SGMMM war gegen den SV Pappelau/Beiningen chancenlos.