Suchergebnis

Mitmachausstellung im Mercedes-Benz Museum startet

Mitmachausstellung im Mercedes-Benz Museum startet

Entdecken und experimentieren - unter diesem Motto steht die neue Mitmachausstellung "Erleben schafft Wissen" im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart. Sie startet am Samstag, 3. Oktober, und ist eine Kooperation mit der experimenta Heilbronn. Von ihr stammt das Konzept der Ausstellung. Sie besteht aus sechs interaktiven Stationen und richtet sich an kleine und große Besucher, die ihre Balance und Körperbeherrschung testen wollen oder unter dem Aspekt "Teamgeist" nur gemeinsam ein Autorennen gewinnen können.

 Sachschaden von rund 6500 Euro ist bei einem Unfall auf der B 290 bei Jagstzell entstanden.

Auto streift Leitplanke

Ein 21-Jähriger ist am Donnerstagabend gegen 20 Uhr mit seinem Mercedes Benz auf der B 290 zwischen Jagstzell und Schweighausen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Er streifte mit dem Fahrzeug die Leitplanke. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 6500 Euro.

 Nach Parkrempler einfach davongefahren

Nach Parkrempler einfach davongefahren

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Autofahrer von Dienstag, 16 Uhr, auf Mittwoch, 0.15 Uhr, in Höhe des Gebäudes Allgäuallee 40 gegen einen dort abgestellten Mercedes-Benz geprallt. Laut Polizeibericht hat dieser anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 700 Euro zu kümmern.

Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Leutkirch unter der Rufnummer 07561 / 84880 entgegen.


Symbolbild

Fahrer verursacht 2000-Euro-Schaden

Sachschaden in Höhe von knapp 2000 Euro hat zwischen Montag und Mittwoch ein bislang unbekannter Fahrer an einer Leitplanke und auf einer Grünfläche in der Niederbieger Straße in Baienfurt verursacht.

Wie die Polizei berichtet, war der Spurenlage zufolge mutmaßlich ein Mercedes Benz 190E nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte hierbei die Leitplanke gestreift. Nach dem Unfall war der Fahrer weitergefahren, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Norbert Haug

Haug begrüßt Rückkehr der Formel 1 auf den Nürburgring

Der ehemalige Motorsportchef von Mercedes Benz, Norbert Haug hat die Rückkehr der Formel 1 auf den Nürburgring begrüßt.

„Deutschland ist die Auto-Nation überhaupt. Leider geht man mit dem Auto gerade nicht sehr gut um“, sagte Haug dem Deutschlandfunk. Er verwies darauf, dass Deutschland dem Auto einen großen Teil seines Wohlstandes zu verdanken habe, weil es für Arbeitsplätze und Umsatz sorge.

Ein Grand Prix im Land bringe 40 Millionen Euro Umsatz: „Davon leben ganze Regionen“, unterstrich Haug.

Daimler-Stern

Daimler mit Quartalsplus bei den Autoverkäufen

Dank guter Geschäfte in China verkauft der Autokonzern Daimler inzwischen wieder mehr seiner Pkw als noch zu Beginn der Corona-Pandemie. Im dritten Quartal veräußerte das Stuttgarter Unternehmen 625 675 Autos der Marken Mercedes-Benz und Smart - das waren sogar 1,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum zwischen Juli und September. Über das ganze Jahr hinweg beträgt das Minus bei den Pkw-Verkäufen allerdings noch immer satte 13,4 Prozent, wie das Unternehmen am Dienstag weiter mitteilte.

Daimler

Daimler will führender E-Autobauer werden

Der unter Druck stehende Autokonzern Daimler soll nach den Worten seines Vorstands in den kommenden Jahren zum weltweit führenden Elektro-Autobauer werden. Man strebe „die führende Position“ bei Elektroantrieben und Fahrzeug-Software an, teilte der Konzern am Dienstag bei einer digitalen Investorenkonferenz in Stuttgart mit. In diesem Zuge kündigte das Stuttgarter Unternehmen neue Elektrofahrzeuge an. Zugleich will Daimler die Fixkosten bei Mercedes-Benz - etwa durch Einsparungen beim Personal - im Vergleich zu 2019 um 20 Prozent drücken.

Logo des Autoherstellers BMW

Bayern bei Neuzulassungen schneller Autos vorne

In keinem anderen deutschen Bundesland wurden 2019 so viele schnelle Autos neu zugelassen wie in Bayern. Mehr als 147 000 Neuwagen fuhren mindestens 231 Stundenkilometer, wie aus Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) in Flensburg hervorgeht. Das ist mehr als jede fünfte Neuzulassung des Jahres 2019 im Freistaat. Knapp 103 000 schafften sogar mindestens 241.

Deutschlandweit nimmt Bayern damit eine dominierende Rolle ein, die allerdings ein Stück weit auch von Zulassungen der beiden großen bayerischen Premiumhersteller BMW und Audi ...

 Symbolfoto

Pkw-Aufbruch scheitert

Ein bislang unbekannter Täter scheiterte bei seinem Versuch, einen weißen Mercedes auf einem Parkplatz im Rotmoosweg in Isny aufzubrechen.

Wie die Polizei berichtete, geschah der Vorfall zwischen Dienstag, 19 Uhr, und Mittwoch, 19 Uhr. Der Unbekannte hatte bereits an einem Fenster manipuliert, dann aber von seinem weiteren Vorhaben abgelassen. Dennoch hat er einen Schaden von mehreren Hundert Euro angerichtet.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim ...

Blick auf einen Mercedes Vision EQS: Daimler will in den kommenden Jahren zum weltweit führenden E-Autobauer werden.

Daimler zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Der unter Druck stehende Autokonzern Daimler soll nach den Worten seines Vorstands in den kommenden Jahren zum weltweit führenden Elektro-Autobauer werden. Man strebe „die führende Position“ bei Elektroantrieben und Fahrzeug-Software an, teilte der Konzern am Dienstag bei einer digitalen Investorenkonferenz in Stuttgart mit. In diesem Zuge kündigte das Stuttgarter Unternehmen neue Elektrofahrzeuge an. Zugleich will Daimler die Fixkosten bei Mercedes-Benz – etwa durch Einsparungen beim Personal – im Vergleich zu 2019 um 20 Prozent drücken.