Suchergebnis

Logo der Daimler AG

Daimler verkauft im Oktober weniger Pkw von Mercedes-Benz

Daimler hat auch im Oktober weniger Autos seiner Kernmarke Mercedes-Benz verkaufen können als im Vorjahr. Mit knapp 196 000 Pkw lag der Großhandelsabsatz rund fünf Prozent unter dem vom Oktober 2019, wie aus am Donnerstag veröffentlichten Zahlen hervorgeht. Aufs gesamte Jahr gerechnet liegt Mercedes-Benz Pkw nun bei gut 1,6 Millionen Autos. Der Rückstand zum Vorjahr ist damit etwas kleiner geworden und liegt nun bei 12,7 Prozent. Bislang wurden in jedem Monat des Jahres weniger Autos verkauft als im jeweiligen Vorjahresmonat.

Das Logo der Daimler AG ist an der Konzernzentrale zu sehen

Daimler baut Mercedes-Benz-Trucks künftig auch in China

Daimler baut seine Präsenz auf dem Lastwagenmarkt in China weiter aus und lässt seine Mercedes-Benz-Trucks künftig direkt dort produzieren. Zusammen mit dem chinesischen Partner Foton investiert der Konzern gut 485 Millionen Euro in ein neues Lkw-Werk in Peking, wie er am Mittwoch mitteilte. Das Gemeinschaftsunternehmen Beijing Foton Daimler Automotive (BFDA) baut bisher nur Lastwagen der Marke Auman, die eher in einem niedrigeren Marktsegment angesiedelt sind.

 Einen Schaden von mehreren Hundert Euro verursachte ein Unbekannter an einem geparkten Auto in der Heinrich-Rieger-Straße.

Mercedes beschädigt und abgehauen

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker hat zwischen Montagabend, 23.30 Uhr, und Dienstagmorgen, 6.30 Uhr, einen Schaden von mehreren hundert Euro verursacht. Er beschädigte einen Mercedes, der in dieser Zeit in der Heinrich-Rieger-Straße abgestellt war. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen unter Telefon 07361 / 5240.

Ein 46-Jähriger verletzt sich bei einem Unfall in Sigmaringen leicht.

46-Jähriger verletzt sich bei Unfall leicht

Bei einem Verkehrsunfall am Kreisverkehr Nollhof bei Sigmaringen ist am Freitag gegen 10.30 Uhr ein Mann leicht verletzt worden. Das teilt die Polizei am Wochenende in einer Meldung mit. Nach Angaben der Beteiligten fuhren diese auf der B 463 von Albstadt her kommend hintereinander an den Kreisverkehr heran. Der 46-jährige vorausfahrende Fiat-Fahrer musste an der Einfahrt in den Kreisverkehr verkehrsbedingt anhalten, wobei der nachfolgend fahrende 72-jährige Unfallverursacher mit seinem Mercedes-Benz auf den Fiat auffuhr.

Berlin Fashion Week

Berliner Fashion Week soll im Januar stattfinden

Die Winterausgabe der Berliner Fashion Week soll auch in Corona-Zeiten über die Bühne gehen. Vom 18. bis 22. Januar 2021 stehen die bekannten Formate auf dem Programm, etwa die Mercedes-Benz Fashion Week und der Berliner Salon.

Übergreifendes Thema wird nachhaltige Mode sein, wie die Senatsverwaltung für Wirtschaft am Mittwoch mitteilte.

Wie viele digitale Anteile das Programms hat und wie viele Menschen bei den Formaten dabei sein können, hängt von der Entwicklung der Pandemie ab.

Unfall gebaut und abgehauen.

Polizei sucht nach Zeugen

Nachdem ein Fahrzeugführer am Dienstag zwischen 9 und 10 Uhr auf dem Parkplatz des Bodenseecenters eine Mercedes C-Klasse angefahren hatte und von der Unfallörtlichkeit weggefahren ist, ermittelt die Polizei wegen Verkehrsunfallflucht. Der Schaden wird auf 800 Euro beziffert.

 Weil eine Autofahrerin nicht aufgepasst hat, ist es zu einem Unfall gekommen.

Verkehrsunfall nach Vorfahrtsverletzung

Zu einem Verkehrsunfall mit 12 000 Euro Sachschaden ist es am Mittwoch gegen 17 Uhr auf der L 320 auf Höhe der Abzweigung Gaisau gekommen.

Eine 58-jährige VW-Fahrerin bog vom Gemeindeverbindungsweg aus Richtung Gaisau kommend links auf die L 320 ein und missachte hierbei die Vorfahrt des entgegenkommenden Mercedes eines 27-Jährigen. Der Mercedes-Fahrer versuchte noch, nach rechts auszuweichen, streifte hierbei ein Verkehrszeichen und stieß dennoch mit dem VW zusammen.

Ein Autofahrer, der in die B29 einbiegen wollte, hat einen herannahenden Mercedes übersehen.

10 000 Euro Schaden nach Zusammenstoß

Ein 68-jähriger Mercedesfahrer ist am Samstag gegen 14.10 Uhr auf der B29 von Aalen her kommend in Richtung Schwäbisch Gmünd unterwegs gewesen. Zwischen der Abzweigung Essingen und den Gewächshäusern einer Gärtnerei wollte ein 36-jähriger Golf-Fahrer aus einem Parkplatz in die B29 in Richtung Schwäbisch Gmünd einfahren. Dabei übersah er den heranfahrenden Mercedes. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 10 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

In Ertingen sind zwei Autos zusammengestoßen.

Gegenverkehr übersehen

Ein Leichtverletzter und hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls am Dienstag bei Ertingen. Das berichtet die Polizei.

Gegen 11 Uhr war ein Mercedes Kleintransporter auf der B 311 in Richtung Herbertingen unterwegs. Bei Ertingen wollte der Fahrer nach links in die Herbertinger Straße abbiegen und hielt an. Beim Losfahren übersah der 35-Jährige einen entgegenkommenden VW-Fahrer. Die Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Dabei erlitt der 71-jährige Fahrer des VW leichte Verletzungen.

Hoher Schaden ist bei zwei Auffahrunfällen entstanden.

Eine Abbiegespur, zwei Auffahrunfälle

Zwei Auffahrunfälle ereigneten sich am Dienstag bei Bad Buchau. Dabei entstand hoher Sachschaden.

Der Fahrer eines Lastwagens war gegen 6.45 Uhr auf der L275 in Richtung Riedlingen unterwegs. Bei der Ortsumfahrung Bad Buchau ordnete er sich auf der Linksabbiegespur in Richtung Allmannsweiler ein und bremste. Dadurch mussten auch mehrere Nachfolgende bremsen. Das bemerkte ein 27-Jähriger zu spät und krachte mit seinem BMW gegen einen vorausfahrenden Suzuki.