Suchergebnis

Erkrankt

Hertha muss ohne Mittelstädt Saison zu Ende spielen

Maximilian Mittelstädt fällt bei Hertha BSC für den Rest der Saison aus.

Der Fußball-Bundesligist teilte kurz vor dem Heimspiel (15.30 Uhr/Sky) gegen Eintracht Frankfurt mit, dass der 23 Jahre alte Defensivspezialist am Pfeifferschen Drüsenfieber leidet. Dies habe eine Untersuchung ergeben, nachdem Mittelstädt über Erkältungssymptome geklagt hatte. Mittelstädt kam in der bisherigen Spielzeit bei dem Berliner Club auf insgesamt 28 Einsätze, zumeist gehörte er zur Startformation.

Abwehrspieler

Linksverteidiger Mittelstädt fehlt Hertha gegen Stuttgart

Hertha BSC muss im ersten Bundesliga-Spiel der neuen Saison am Samstag gegen den VfB Stuttgart auf Maximilian Mittelstädt verzichten. Der 20 Jahre alte Fußball-Profi fehlte beim Training des Hauptstadtclubs wegen Fußbeschwerden.

„Das ist nur eine Kleinigkeit, eigentlich erwarte ich ihn jeden Tag zurück“, sagte Hertha-Trainer Pal Dardai nach der Übungseinheit. „Aber es ist eine Flüssigkeit an die falsche Stelle geflossen, so dass er gegen Stuttgart nicht dabei ist“, fügte der Ungar hinzu.

Theodor Gebre Selassie (l) und  Maximilian Mittelstädt

Mittelstädt fällt gegen Hoffenheim aus: Stark fehlt weiter

Hertha BSC muss im Bundesliga-Duell mit 1899 Hoffenheim kurzfristig auf Linksverteidiger Maximilian Mittelstädt verzichten. Der 22-Jährige fällt am Samstag (15.30 Uhr/Sky) wegen einer Verletzung am Ellenbogen aus dem Training aus, wie die Berliner vor Anpfiff via Twitter mitteilten. Mittelstädt wird durch Confed-Cup-Sieger Marvin Plattenhardt ersetzt.

Innenverteidiger Niklas Stark steht noch nicht wieder im Kader. Nach seiner bei der vergangenen Länderspielreise mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft erlittenen Verletzung am ...

Herthas Maximilian Mittelstädt

Eigengewächs Mittelstädt fehlt Hertha gegen Stuttgart

Hertha BSC muss im ersten Bundesliga-Spiel der neuen Saison am Samstag gegen den VfB Stuttgart auf Maximilian Mittelstädt verzichten. Der 20 Jahre alte Linksverteidiger fehlte auch am Mittwoch beim Training des Hauptstadtclubs auf dem Schenckendorffplatz wegen Fußbeschwerden.

„Das ist nur eine Kleinigkeit, eigentlich erwarte ich ihn jeden Tag zurück“, sagte Hertha-Trainer Pal Dardai nach der Übungseinheit. „Aber es ist eine Flüssigkeit an die falsche Stelle geflossen, so dass er gegen Stuttgart nicht dabei ist“, fügte der Ungar ...

Florian Müller

Mainzer Müller und Herthas Mittelstadt sagen für U21 ab

Der Mainzer Torwart Florian Müller und der Berliner Maximilian Mittelstädt werden bei den anstehenden Länderspielen der U21 verletzungsbedingt fehlen.

Müller bleibt aufgrund von Sprunggelenkproblemenwährend der Länderspielpause in seinem gewohnten Umfeld in Mainz, wie sein Verein mitteilte. Mittelstädt hat nach Angaben seines Clubs Hertha BSC Probleme am Sprunggelenk sowie eine Verletzung am Handgelenk.

Mittelstädt war erstmals für die U21 nominiert worden.

Maximilian Mittelstädt

Mittelstädt über Infektion: „Geht mir wieder gut“

Der mit dem Coronavirus infizierte Fußballprofi Maximilian Mittelstädt (23) vom Bundesligisten Hertha BSC hat sich erstmals zu seiner überstandenen Erkrankung geäußert.

„Mir ging es in der Zeit ganz gut. Es waren zwei, drei Tage, an denen ich mich nicht so gut gefühlt habe. Es waren die typischen Symptome, ich hatte zum Beispiel keinen Geruchssinn“, sagte Mittelstädt laut des Fachmagazins „Kicker“ in einer Skype-Schalte: „Jetzt geht es mir wieder gut, ich fühl' mich wieder sehr gut.

Verletzung

Längere Pause für Herthas Torunarigha

Fußball-Bundesligist Hertha BSC muss für längere Zeit auf Verteidiger Jordan Torunarigha verzichten.

Der U21-Nationalspieler habe sich beim 2:2 gegen den VfL Wolfsburg eine Achillessehnenverletzung zugezogen und falle „bis auf Weiteres“ aus, teilten die Berliner mit. Der 21 Jahre alte Torunarigha müsse den Fuß zunächst einige Wochen mit einem speziellen Schuh ruhigstellen. „Das ist natürlich sehr schade für Jordan, denn er war richtig gut drauf“, sagte Trainer Pal Dardai.

Platzverweis

Mittelstädt: Nach seinem Platzverweis brach Hertha ein

Am liebsten wäre er heimlich, still und leise von dannen gezogen. Dann sprach Herthas Maximilian Mittelstädt doch noch kurz über die Szene kurz vor der Halbzeit, als er die zweite Gelbe und somit die Gelb-Rote Karte erhielt.

Bevor sich der 21 Jahre alte Berliner äußerte, hatten andere schon ihr Urteil gefällt. Als „Naivität“ bezeichnete Hertha-Trainer Pal Dardai das Verhalten seines jungen Spielers, der zweimal wegen Foulspiels verwarnt wurde.

Nominiert

U21 mit zwei Neulingen und Rückkehrer Tah

Mit Rückkehrer Jonathan Tah sowie den Debütanten Maximilian Mittelstädt und Abdelhamid Sabiri will die deutsche U21-Nationalmannschaft die Qualifikation für die EM 2019 perfekt machen.

Fußball-Nationaltrainer Stefan Kuntz berief insgesamt 23 Spieler in sein Aufgebot für die abschließenden EM-Qualifikationsspiele gegen Norwegen am 12. Oktober in Ingolstadt und gegen Irland vier Tage später in Heidenheim.

„Wir gehen unsere Aufgaben hochkonzentriert an und wollen schon bei der ersten Partie in Ingolstadt mit einem Sieg die ...