Suchergebnis

Österreicher zerlegt Corona-Impf-Mythen in viralem Video

Viele Menschen in Deutschland sind sich unsicher, ob sie sich gegen Corona impfen lassen wollen. Experten fordern daher mehr gezielte und verständliche Informationen rund um die neuen Präparate etwa von Biontech oder Moderna.

Einfache Erklärungen für komplizierte Vorgänge: Genau das schafft Martin Moder mit seinem Video. Moder ist österreichischer Molekularbiologe, Autor populärwissenschaftlicher Bücher und Teil der Wissenschaftskabarettgruppe Science Busters.

Wiener Arzt empört - Pamphlet gegen Corona-Impfstoffe kursiert in seinem Namen

In der Region wird seit Tagen der Text eines österreichischen Kinderarztes über Whatsapp geteilt. In den Zeilen wird vor den Corona-Impfstoffen gewarnt. Die Hersteller Biontech und Moderna würden „mechanisches Mittel“ in Form von „Technologiepaketen“ herstellen, an anderer Stelle ist von „toxischen Chemikalien“ die Rede. Die Stoffe seien gefährlich und im Endeffekt gar keine Impfstoffe.

Tatsache ist, dass die mRNA-Impfstoffe von Biontech und Moderna im Gegensatz zu herkömmlichen Impfungen eine neue Generation von Vakzinen ...


Polier Franz Stadelmaier (rechts) und Bauleiter Steffen Moder weihen das neue Gebäude der Bodensee-Schule mit dem Richtspruch.

Das neue Oberstufengebäude steht

Polier Franz Stadelmaier und Bauleiter Steffen Moder haben am Mittwoch mit dem Richtspruch das neue Schulgebäude für die gymnasiale Oberstufe der Bodensee-Schule St. Martin eingeweiht.

Das Gebäude mit Innenausbau und Einrichtung wird insgesamt 2,1 Millionen Euro kosten. Es werden sechs Fachräume, drei Klassenräume, ein Lehrervorbereitungszimmer sowie eine Bibliothek mit angrenzendem Außenbereich entstehen. Über die kommenden Wintermonate wird der Innenausbau fertiggestellt.

Corona-Impfung

Der Mythos von den Corona-Impftoten

Zwei Mal müssen die bisher zugelassenen Corona-Präparate für den vollen Schutz geimpft werden. Über die damit verbundenen Impfreaktionen wurde zuletzt viel diskutiert. In sozialen Medien ist mitunter gar von vermeintlichen Impftoten die Rede. Wie ist die Faktenlage?

BEHAUPTUNG: Die Nebenwirkungen einer Corona-Impfung sind gefährlicher als eine Ansteckung mit dem Erreger.

BEWERTUNG: Falsch.

FAKTEN: Nebenwirkungen treten nicht zwangsläufig nach einer Impfung mit einem der drei bisher in Europa zugelassenen Mittel ...


Präsident Peter Schneider (rechts), selbst unter den Preisträgern, und Kreisbereitschaftsleiterin Peggy Schirmer-Schmid (links)

DRK ehrt vier Mitglieder mit der Ehrennadel in Gold

Für besondere Verdienste hat der DRK-Kreisverband bei der Kreisversammlung Jürgen Kausch, Renate Stockburger, Christa Enderle und Peter Schneider mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet.

Die silberne Ehrennadel erhielten Joachim Klug und Evelin Moder. Die Vertreter der Ortsgruppen hielten die Laudatio auf die Geehrten. Weitere Ehrungen erhielten langjährige ehrenamtliche Mitarbeiter. So ist Dieter Gaus seit 60 Jahren, Max Sprißler seit 55 Jahren und Martin Marquart seit 50 Jahren im ehrenamtlichen Dienst des DRK im Kreisverband ...

Helga Stäbler ist 40 Jahre bei Oberland

Für 40-jährige Betriebszugehörigkeit zur Saint Gobain Oberland AG ist dieser Tage Helga Stäbler bei einer Feierstunde von der Geschäftsführung geehrt worden. In Anwesenheit von Bürgermeister Roland Bürkle wurde in allen Reden die große Beliebtheit, die die Jubilarin aufgrund ihres großen Engagements sowohl im Kollegenkreis als auch bei den Geschäftspartnern genießt, hervorgehoben. Helga Stäbler hatte im September 1964 in der Glasfabrik im Bereich Sortierung begonnen.

Julia Roberts

Promi-Geburtstag vom 28. Oktober 2017: Julia Roberts

Ein ganz spezielles Geburtstagsständchen für Julia Roberts kam schon zwei Wochen vor ihrem runden Jubiläum. Mitte Oktober stand der Hollywood-Star bei der amfAR-Gala in Beverly Hills auf der Bühne - Roberts wurde für ihr Engagement im Kampf gegen Aids geehrt.

Als Überraschungsgast gab der Coldplay-Sänger Chris Martin ein selbst komponiertes Lied über ihr berühmtes Lächeln - „Julia Roberts’ Smile“ - zum Besten.

„Eine halbe Meile breit“, „wie ein großartiger Stern“, „ein Lächeln, das die ganze Welt erleuchtet“, säuselte ...

92 junge Gammertinger bestehen das Abitur.

Johannes Steinhart schafft den Schnitt 1,1

92 junge Damen und Herren aus Gammertingen haben am Samstag voll Stolz ihr Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife aus den Händen von Schulleiter Christoph Ocker in der Trochtelfinger Werdenberghalle entgegengenommen. „Aus einem formalen Akt wird ein emotionaler“, beschrieb Ocker das Gefühl der jungen Leute. Jahrgangsbester ist Johannes Steinhart mit einem Gesamtnotenschnitt von 1,1; gefolgt von Nadine Tress (1,2) und Romy Gluitz (1,3).

Ihr Abitur haben bestanden: aus Bernloch Elena Steiner, Nadine Treß, Friederike Werz;

Azubis legen Abschlussprüfung ab

Nach dreijähriger Ausbildungszeit haben sich Auszubildendede schulischen Abschlussprüfung an der Karl-Arnold-Schule gestellt. Für hervorragende Leistungen wurden folgende Schüler ausgezeichnet:

Industriemechaniker (Maschinen- und Systemtechnik): Belobigung: Daniel Jäger, Andreas Forstenhäusler, Michael Schickler, Robert Müller.

Industriemechaniker (Betriebstechnik): Belobigung: Fabian Egelhofer, Thomas Mayer, Benjamin Perwas.


DRK-Präsident Peter Schneider bei der Vorstellung des Tätigkeitsberichts.

Peter Schneider bleibt DRK-Präsident

Peter Schneider, nach 25 Jahren Präsident des DRK-Kreisverbands, ist im Amt bestätigt worden. Die Rettungswagen der Notfallrettung des DRK-Kreisverbands rückten 2016 10 880 Mal aus und in der Integrierten Leitstelle sind 29 784 Vermittlungen bearbeitet worden.

Bei der Versammlung des DRK-Kreisverbands in Schwendi berichtete Präsident Schneider über Tätigkeitsfelder wie Breitenausbildung, Hausnotruf, Personal, Mitgliederzahlen, Rettungsdienst und Krankentransport, Jugendrotkreuz und Integrierte Leitstelle.