Suchergebnis


CLG-Rektorin Petra Braun (links) stellte den CLG-Schülern die Künstlerin Marlis Glaser und den von ihr porträtierten Ruben Soha

CLG erhält Bilder von Marlis Glaser

Laupheim - Drei Bilder von Marlis Glaser sind dem Carl-Laemmle-Gymnasium bei einer Feierstunde übergeben worden. Darunter ein Porträt von Ruben Sohari, dessen Vater der ehemaligen jüdischen Gemeinde Lauphein angehörte. (Fotos: Roland Ray)

Marlis Glaser führt durch Ausstellung

Die Künstlerin Marlis Glaser bietet am Samstag, 17.September, eine Führung durch die Ausstellung „Bilder, Objekte und Skulpturen zu den Sprachen Hebräisch, Ladino und Jiddisch“ an. Beginn ist um 14 Uhr.

Die Arbeiten wurden anlässlich des Europäischen Tags der jüdischen Kultur am 4. September in Marlis Glasers Ausstellungshalle in Attenweiler (Biberacher Straße 19) zusammengestellt. Zu sehen sind nicht nur Glasers eigene Werke. Anat Manor (Berlin), Abi Shek (Stuttgart), Samuel Fischer-Glaser (München) und Joshua Glaser (Attenweiler) ...

Führung durch die Ausstellung

Führung durch die Ausstellung

Eine Ausstellung von Marlis Glaser und ihrem Sohn Samuel Fischer-Glaser gibt es derzeit in der Galerie Uli Lang, Pfluggasse, in Biberach zu sehen. Am Samstag, 3. und 10. Mai, lädt Marlis Glaser jeweils um 12 und 14 Uhr zu einer persönlichen Führung ein. Die Arbeiten von Samuel Fischer-Glaser nehmen Bezug zur Literatur. 2013 waren in der Ausstellungshalle Attenweiler Teile seines Zyklus zu Franz Kafkas Roman „Das Schloss“ zu sehen. Schon für deren Umsetzung machte er Stoffskulpturen.

Führung durch die Ausstellung

Eine Ausstellung von Marlis Glaser und ihrem Sohn Samuel Fischer-Glaser gibt es derzeit in der Galerie Uli Lang, Pfluggasse, in Biberach zu sehen. Am Samstag, 3. und 10. Mai, lädt Marlis Glaser jeweils um 12 und 14 Uhr zu einer persönlichen Führung ein. Die Arbeiten von Samuel Fischer-Glaser nehmen Bezug zur Literatur. 2013 waren in der Ausstellungshalle Attenweiler Teile seines Zyklus zu Franz Kafkas Roman „Das Schloss“ zu sehen. Schon für deren Umsetzung machte er Stoffskulpturen.

Führung „Frauen im Judentum“

Durch die Kunstausstellung zum Thema „Frauen im Judentum“ in der Ausstellungshalle von Marlis Glaser werden am Samstag, 20. September, um 17 Uhr sowie am Sonntag, 21. September, um 16 Uhr Führungen geboten. Die Ausstellungshale befindet sich in der Biberacher Straße 19 in Attenweiler, Informationen www.marlis-glaser.de.

Else Lasker-Schüler im Fokus

Die Attenweiler Künstlerin Marlis Glaser und der Züricher Literat Martin Dreyfus pflegen bei einer Veranstaltung am Samstag, 19. November, in der ärztlichen Gemeinschaftspraxis am Marktplatz 51 in Biberach den Dialog zwischen Kunst und Literatur.

Thema des Gesprächs und der Ausstellung sind die Gedichte von Else Lasker-Schüler. Beginn der Vernissage ist am Samstag um 12 Uhr. Marlis Glaser hat Bilder zur Lyrik und zum Leben der deutsch-jüdischen Schriftstellerin Else Lasker-Schüler gemalt und gezeichnet.

 Stifter Veit Feger und Malerin Marlis Glaser neben dem von ihr gemalten Bild der aus Heilbronn stammenden Luise Bronner.

Veit Feger stiftet von Marlis Glaser gemalte Porträts

Die Luise-Bronner-Realschule in Heilbronn ist per Gemeinderatsbeschluss seit 2018 nach einer ungewöhnlichen Tochter der Stadt benannt – Luise Bronner, geboren als Luise Heilbronner in Heilbronn. Sie benannte sich in den USA in Bronner um. Die in Attenweiler lebende Künstlerin Marlis Glaser hat nun ein Bild dieser Frau gemalt. Es wurde vom früheren Ehinger Zeitungsverleger Veit Feger der Schule gestiftet, mit der Maßgabe, es an einem schönen, gut sichtbaren Platz im Gebäude zu präsentieren.

Die Attenweiler Künstlerin Marlis Glaser stellt Porträtbilder bedeutender Frauen im Rathaus Foyer in Biberach aus.

Marlis Glaser lässt Gesichter sprechen

Porträts von 15 Frauen der Zeitgeschichte stellt die Attenweiler Künstlerin Marlis Glaser im Rathaus Foyer Biberach in Biberach aus. Beginn der Vernissage ist am Mittwoch, 15. November, um 19 Uhr. Die Ausstellung ist noch bis zum 12.Dezember im Biberacher Rathaus zu sehen.

„Gesicht zeigen“, heißt das Motto der Ausstellung von Marlis Glaser. Mit ihren Porträtbildern will sie bedeutende Frauen „würdigen“. Dies gelingt auch, indem die Attenweiler Künstlerin alle Porträts mit Inschriften, Lebensdaten und Zitaten der Porträtierten ...