Suchergebnis

Marla Glen

Marla Glen betreibt „Humanology“

gBerlin (dpa) - Ja sicher, ein wenig rar gemacht hat sie sich schon in der letzten Zeit, „Dangerous“, das letzte Album von Marla Glen, erschien bereits vor fünf Jahren. Aber die stets elegant im Anzug und mit Hut auftretende, sehr androgyne Sängerin, die seit vielen Jahren in Deutschland lebt, ist sich treu geblieben.

Mit ihrem neuen Album „Humanology“ knüpft die in Chicago geborene Powerfrau fast nahtlos an ihre große Zeit in den 90er Jahren an, als sie mit Alben wie „Love &

Ayo: Der belgische Singer/Songwriter Milow ist Topact des Jazzfest-Freitags im Aalener Stadtgarten.

Jazzfest bespielt den Stadtgarten

„Hurra, wir leben noch!“ Unter diesem Motto steht das 29. Aalener Jazzfest, das als zweitägiges Open-Air am Wochenende im Stadtgarten steigt. Topact am Freitag ist der belgische Singer/Songwriter Milow, am Samstag steht Marla Glen auf der Bühne. Die Wetterprognosen sind nicht die schlechtesten. „Wir haben mit Know-how aus der medizinischen Ecke ein Hygienekonzept erarbeitet, das Themen wie Infektionsschutz, Security und Erfahrungen aus dem Vorjahr umfasst“, heißt es in der Pressemitteilung.

Stammgast beim Aalener Jazzfest: Peter Fessler.

Jazzfest goes Kulturbahnhof

Das eine große Kulturereignis, die Eröffnung des KubAA, ist vorbei, das nächste folgt umgehend. Vom 4. bis zum 8. November findet das 29. Aalener Jazzfest des Vereins kunterbunt statt. Festivalchef Ingo Hug hat mit seinem Team wieder ein Programm zusammengestellt, das locker international mithalten kann – von Milow bis Marla Glen.

Das war unter Corona-Bedingungen nicht einfach. Hug hatte im Vorfeld erklärt, dass es für die Veranstaltungsbranche bereits „Drei nach Zwölf“ sei.

Aalener Kind: Roman Spilek kommt zum 29. Aalener Jazzfest.

Aalener Jazzfest wandert in den Stadtgarten

„Hurra, wir leben noch“, schreibt das Aalener Jazzfest. Ja, es ist tatsächlich schon die 29. Auflage, und es wird, wenn keine Imponderabilien dazwischekommen, ein ganz reales, handfestes Jazzfest. Die Macher machen Appetit auf ein zweitägiges Open-Air in Aalens wunderschönem Stadtgarten am 2. und 3. Juli.

„Wir haben ja letztes Jahr mit dem Galgenberg-Verein zusammen ein lokales Open-Air im Stadtgarten gemacht. Das normale 29. Aalener Jazzfest ist dann bekanntlich der aktuellen Situation im letzten November leider zum Opfer gefallen.


Das Trio Cajon besteht aus (von links) Andy Schoy, Sigrun Schumacher und Beefy Gerhard Wurst.

Trio Cajon spielt Jazzstandards, Rock- und Popklassiker in Heiligenberg

Das Trio Cajon gibt am Sonntag, 25. Juni, um 11 Uhr ein Konzert bei AllerArt in Heiligenberg. Sigrun Schumacher (Violine, Gesang), Andy Schoy (Cajon, Percussion) und Beefy Gerhard Wurst (rechts, Gitarren) spielen laut Veranstalter von Jazz-Standards bis zu Rock und Popklassikern eine bunte Mischung bekannter Songs in ungewohnten Arrangements.

Sigrun Schumacher ist eine studierte Jazzsängerin, die mit Marla Glen, Peter Herbolzheimer „Bujazzo“ und „Jamfactory“ konzertierte.

Martin Schmitt – ein Mann wie Dynamit – kommt in den Jazz Point

Ein Mann wie Dynamit kommt am Freitag, 24. Januar, in den Jazz Point Wangen: Martin Schmitt spielt im Clublokal Schwarzer Hasen in Beutelsau sein neues Programm „Von Kopf bis Blues“. Konzertbeginn ist um 20.30 Uhr, Einlass 19.30 Uhr. Er singt und swingt und versprüht einen Humor, der sitzt. Mit seiner rauchigen Bluesstimme ist er ein mitreißender Entertainer mit einer zündenden Mischung aus Soul, Jazz und Blues, erfrischend frech, virtuos – da kann kein Publikum seinem Charme widerstehen, wie die Veranstalter mitteilen.

Großer Auftakt mit großer Band: die SWR Big Band.

Trotz Corona: Aalener Jazzfest findet statt

„Aufgrund der aktuellen Landesverordnung Baden-Württembergs vom 18. Oktober 2020 können die Veranstaltungen zum 29. Aalener Jazzfest bis auf weiteres wie geplant stattfinden.“ So steht es auf der Homepage des Veranstalters unter www.aalener-jazzfest.de.

„Stand heute“, so sagt Jazzfest-Macher Ingo Hug, „geht alles seinen geregelten Gang. Was in zwei Wochen ist, wissen wir nicht. Und an irgendeiner Kaffeesatzleserei möchte ich mich nicht beteiligen.

Moritz Bussinger (im Hintergrund) sowie ein weiterer Peer Coach in der Arbeit mit Dozent Markus Brachtendorf (vorne rechts).

Fortbildung für die Jugendarbeit im Jugendzentrum

Philipp Atay und Moritz Bussinger vom Jugendzentrum Ego waren unter den 20 Teilnehmern aus sieben Bundesländern bei der Roots&Routes Peer Coach Academy. In den Räumen der Landesmusikakademie NRW Heek-Nienborg bauten junge Künstlerinnen und Künstler in den Bereichen Musik, Tanz, Filmemachen und Fotografie ihre Fähigkeiten in Selbstmanagement, Anleiten von Gruppen und Vermittlung künstlerischer Kompetenzen aus.

Dabei wurden bereits vorhandenen Fähigkeiten verfeinert und ausgeweitet, als auch Handwerkszeuge in Sachen Medien-, Tanz- ...

Stefan Lanka im Landgericht Ravensburg. Der Biologe vom Bodensee hatte die Idee der krankmachenden Masern-Viren infrage gestellt

Masernprozess: Jetzt entscheidet das OLG Stuttgart

Hat Arzt David Bardens aus Homburg/Saar dem Biologen Stefan Lanka aus Langenargen ausreichend Beweise für die Existenz des Masernvirus geliefert? Muss der Impfgegner dem Mediziner die für diesen Fall in einem Fachartikel ausgelobten 100 000 Euro zahlen? Hat das Landgericht Ravensburg im vergangenen Jahr ein korrektes Urteil getroffen, als es David Bardens Recht gegeben hatte? Diese Fragen beantwortet ab Dienstag, 16. Februar, das Oberlandesgericht in Stuttgart.

„Hurra, wir leben noch!“ haben die Macher das 29. Aalener Jazzfest überschrieben. Und wie, möchte man nach Marla Glens (rechts)

Milow und Marla: Die Kultur ist zurück

Die Kultur meldet sich zurück: Dem 29. Aalener Jazzfest am Wochenende im Stadtgarten waren zwar noch die Nachwirkungen der langen Corona-Pause anzumerken, aber gut 1000 Zuschauer erlebten an den beiden Tagen ein abwechslungsreiches Programm an einem Ort, der – nach dem Probelauf im Vorjahr – auch diesmal alle seine Reize ausspielte. Jazz und mehr in schönem Ambiente, vom eher stillen Singer/Songwriter Milow am Freitag über Marla Glen und den R’n’B-Haudraufs The Legendary Ghetto Dance Band am Samstag – Festivalatmosphäre.