Suchergebnis

 Rund 70 Helfer sind im Einsatz, um den Basar sowie den Verkauf von Kaffee und selbstgemachten Kuchen zu stemmen.

Obereschach eröffnet die Basar-Saison

Ein Team aus Eltern und Erziehern der Kindertagesstätte St. Maria veranstaltet laut Pressemitteilung am Samstag, 25. Januar, von 13 bis 15 Uhr einen Kinder-Kleiderbasar in der Eschach-Halle in Obereschach. Es werden mehr als 6 000 Artikel zum Verkauf angeboten. Darunter gut erhaltene Frühjahrs- und Sommerbekleidung in den Größen 56 bis 176, Umstandsmode, Spielsachen für Groß und Klein und Erstlingsausstattungen. Ein Teil des Erlöses kommt den Kindern der Kindertagesstätte St.

Stehgeiger Petr Hemmer (links) leitet das Laupheimer Salonorchester. Sopranistin Maria Rosendorfsky präsentierte unter anderem d

Die Musiker beherrschen Klamauk und Ernst

In den Stadtfarben grün-weiß-rot ist der Programmflyer zum Neujahrskonzert des Laupheimer Salonorchesters dieses Jahr gehalten: „Damit wollen wir unseren Glückwunsch zur Großen Kreisstadt ausdrücken“, sagte Richard Brenner, Musikschulleiter und Kontrabassist des Orchesters. „Glückwunsch“ war auch der Titel des Konzerts am Vorabend des Festakts zur Erhebung zur Großen Kreisstadt. Damit gratulierte das 1991 gegründete Ensemble sich selbst zum 25. Geburtstag.

 Kinderschminken beim Begegnungsfest.

Begegnung mit Gästen aus vielen Ländern

Die Flüchtlinge und Asylanten leben hierzulande meist in sehr beengten Wohnverhältnissen. Auch in Aalen. Umso mehr schätzen vor allem die Kinder, wenn sie sich einen Nachmittag lang in den großen Räumen des Gemeindehauses Sankt Maria frei bewegen und auch mal toben können. Wie jetzt wieder beim alljährlichen Begegnungstreffen mit der katholischen Gesamtgemeinde.

Dumpfe Trommelwirbel, flotte Rhythmen, exotische Tänze und ein babylonisches Sprachengewirr bestimmte die Atmosphäre.

Hellger Koepff (v. l.), Edgar Quade, Tobias Bär und Egon Lanz präsentieren einige Kinästhetikmaterialien.

VfB-Fanclub Highlander unterstützt Hospiz

Der VfB-Fanclub Highlander aus Ringschnait hat den Förderverein Hospiz Landkreis Biberach mit einer Sachspende im Wert von 1500 Euro unterstützt. Angeschafft wurden im Hospiz Haus Maria, einer Einrichtung der St. Elisabeth-Stiftung, Kinästhetikmaterialien für die acht Hospizgäste, die dadurch in ihrer letzten Lebensphase mehr Eigenaktivität und Lebensqualität erlangen können.

Bei der Übergabe durch Edgar Quade vom VfB-Fanclub Highlander waren Hospizleiter Tobias Bär, Egon Lanz als Vorsitzendem des Fördervereins und seinem ...

Bürgermeister Teichmann (2. v. r.) im Gespräch mit Ronja Kemmer (r.), Gemeinderat Robert Schmidt, Gemeinderätin Stephanie Kottma

Übergangslösung für die Kindergartenkinder ist fertig

Provisorisch ist der Kindergarten St. Maria in Allmendingen mit Containern erweitert worden. Künftig ist hier Platz für eine weitere Gruppe. Die ersten Kinder werden ab April in dem Übergangsanbau betreut. Am Freitagvormittag hat sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Ronja Kemmer vor Ort ein Bild gemacht.

„Eigentlich hätten schon ab Februar die ersten Kinder in den Container am Kindergarten St. Maria ziehen sollen. Doch kurzfristig sprang eine Erzieherin wieder ab und das katholische Verwaltungszentrum in Ehingen musste erneut auf die ...

 Erstmals als prallgefüllter Ordner präsentierte sich der Mühlheimer Haushalt in Doppik. Der Haushalt wird in der nächsten Sitzu

Mühlheimer müssen höhere Steuern zahlen

Der Mühlheimer Gemeinderat wird Haushaltsplan und -satzung für 2020 erst in der kommenden Woche endgültig verabschieden. In der Vorberatung sagte Bürgermeister Jörg Kaltenbach, die Stadt habe sich für die kommenden Jahre viel vorgenommen. Neben den Großprojekten Neubau des Feuerwehrmagazins und Generalsanierung der Realschule stehen Zukunftsprojekte wie der Ausbau des katholischen Kindergartens St. Maria in der Vorstadt, der Breitbandausbau und die Erweiterung der Lippachtalschule auf der mittelfristigen Agenda.

 Es geht um die Bürger Feldstettens.

Beleuchtete Werbetafel in Feldstetten? Darum wurde der Antrag abgelehnt

Die Mitglieder des Bauausschusses Laichingen haben sich in ihrer jüngsten Sitzung mit einer beleuchteten, beidseitigen Werbeanlage an der Lange Straße in Feldstetten beschäftigt und sind zu dem Entschluss gekommen: Das Vorhaben soll nicht genehmigt werden.

Das Vorhaben: Der Antragsteller – das Medienhaus Weber – plant die Errichtung einer 3,74 Meter mal 2,70 Meter großen Werbetafel auf einem 2,50 Meter hohen Fuß. Diese Werbetafel soll auf beiden Seiten für fremde Werbung genutzt werden;

 Eva-Maria Ohmayer (links) und Hanny Freunscht betreuen die Kunden im Eine-Welt-Laden in Wasserburg. Sie hoffen nun, dass genug

Wasserburger Weltladen braucht dringend Spenden

Normalerweise sind die Mitarbeiter im Wasserburger Weltladen dafür da, Menschen in Not zu helfen. Jetzt, kurz vor dem 20. Geburtstag des Geschäfts, brauchen sie selbst Hilfe. Für Brandschutzmaßnahmen im Pfarrheim müssen sie etwa 8000 Euro aufbringen – die sie allerdings nicht haben.

„Für uns war das ein großer Schock. Wir hätten niemals damit gerechnet, dass das so teuer ist“, sagt Eva-Maria Ohmayer. Seit 20 Jahren ist der Weltladen, in dem es fair gehandelten Kaffee, Tee, Schokolade und Geschenke aus aller Welt gibt, im Foyer des ...

Der Münsterchor Zwiefalten hat auf seiner diesjährigen Hauptversammlung viele verdiente Mitglieder geehrt.

Mathilde Sontheimer singt seit 60 Jahren

Endlich darf der Münsterchor Zwiefalten wieder in der Münsterkirche singen. Die elfmonatige Bauzeit und der feierliche Abschluss der Renovierung prägten auch das vergangene Vereinsjahrs wie in der Hauptversammlung zu hören war.

Der Chor gedachte zunächst in einer Schweigeminute seiner Verstorbenen, unter anderem die Ehrenmitglieder Theresia Binder und Rosemarie Engst, die außerdem über Jahrzehnte den Münsterchor auch an der Orgel begleitet hat.

 Ein breit gestreutes Programm zeigen die Musikschüler am Gleis 1.

Instrumente als „Spiegel der Seele“

„Junge Talente musizieren“ lautete der Titel der Matinee, zu der die Musikschule Meckenbeuren am Sonntag ins Kultur am Gleis 1 eingeladen hatte. Instrumente seien ein Spiegel der Seele und die Kinder hätten ihre Instrumente für sich entdeckt und seien begeistert dabei, kündigte Musikschulleiter Jörg Scheide ein breit gestreutes Programm an, in dem sich neben der Musikschularbeit auch die Vorbereitung auf den bevorstehenden Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Friedrichshafen widerspiegele.