Suchergebnis

Marco Rose

Eberl: „Wir wollen mit Marco Rose in die Zukunft gehen“

Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl sieht der Diskussion um die Zukunft mit Trainer Marco Rose gelassen entgegen.

„Das ist ja mittlerweile ein Reflex, wenn bei den großen Vereinen etwas passiert“, kommentierte Eberl Gerüchte, nach denen Rose Kandidat auf die Nachfolge von Lucien Favre bei Borussia Dortmund sein soll.

„Wir sind froh, dass Marco bei uns ist. Klausel hin oder her. Wenn ein Trainer weg wollen würde, nützt es auch nichts, wenn man keine Klausel hätte“, sagte Borussias Sportdirektor dem TV-Sender ...

Rose verlässt Gladbach nach der Saison und wechselt nach Dortmund

Trainer Marco Rose verlässt Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach nach dieser Saison und wechselt zu Borussia Dortmund. Das gaben die Gladbacher am Montag bekannt, zuvor hatten die „Bild“-Zeitung, das Magazin „Kicker“ und die „Rheinische Post“ über den Abschied des Trainers berichtet.

© dpa-infocom, dpa:210215-99-451463/1

Clubmitteilung

Bericht: Ex-Weltmeister Xabi Alonso beerbt Rose als Gladbach-Trainer

Der frühere Welt- und Europameister Xabi Alonso (39) soll einem Bericht von «Bild» und «Sport Bild» zufolge neuer Trainer von Borussia Mönchengladbach werden. Der Fußball-Bundesligist bestätigte die Verpflichtung des spanischen Ex-Profis des FC Bayern am Montag zunächst nicht, der aktuelle Trainer Marco Rose wechselt im Sommer zum Ligakonkurrenten Borussia Dortmund.

© dpa-infocom, dpa:210322-99-920611/1

Bericht der Bild-Zeitung

Marco Rose

Rose verteidigt Löw: „Der Bundestrainer macht es sehr gut“

Marco Rose hat Bundestrainer Joachim Löw nach der zuletzt geäußerten Kritik einiger ehemaliger Nationalspieler den Rücken gestärkt.

„Die Situation ist nicht einfach. Wir sollten versuchen, so gut wie möglich zusammenzuarbeiten. Ich finde, der Bundestrainer macht es sehr gut“, sagte der Cheftrainer von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach der Deutschen Presse-Agentur. „Grundsätzlich haben wir irgendwann gesagt, dass wir wieder spielen wollen.

Bastian Schweinsteiger

Schweinsteiger rechnet mit Rose-Verbleib in Gladbach

Bastian Schweinsteiger rechnet mit einem Verbleib von Fußball-Trainer Marco Rose beim Bundesligisten Borussia Mönchengladbach.

„Ich glaube, Marco Rose wird noch bei Gladbach bleiben. Den nächsten Schritt kann er ja auch in zwei Jahren oder drei Jahren machen“, sagte der Ex-Weltmeister nach dem 2:1-Sieg der Gladbacher im Achtelfinale des DFB-Pokals beim Ligarivalen VfB Stuttgart.

Ein Wechsel zum BVB müsse aber nicht zwangsläufig ein Karrieresprung sein, meinte Schweinsteiger.

Marco Rose

Rose denkt nicht an vorzeitigen Rücktritt

Für Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose kommt nach der aktuellen Negativserie und seinem bekanntgegebenen Abschied im Sommer kein vorzeitiger Rückzug infrage.

«Das ist für mich überhaupt kein Thema. Es hat sich nichts geändert am Verhältnis zu den Spielern. Ich habe die Überzeugung, dass die Dinge hier funktionieren», sagte der 44-Jährige vor der Partie gegen Bayer Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr/Sky). «Wichtig ist, die Nerven zu behalten und fleißig weiterzuarbeiten», sagte der Coach, der bei vielen Fans wegen seiner ...

Michael Zorc

Zorc zu Spekulationen um Rose: „Kein weiteres Wort mehr“

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc nerven die Spekulationen um ein Interesse des BVB am Gladbacher Trainer Marco Rose.

„Wir haben sehr wichtige Spiele im Januar. Das ist unser Fokus. Es gebietet mein Respekt vor Borussia Mönchengladbach und auch vor anderen Vereinen, kein weiteres Wort mehr darüber zu verlieren“, sagte Zorc am Sonntag dem TV-Sender Sky. Nach der Trennung von Lucien Favre im Dezember hat Nachfolger Edin Terzic bei dem Fußball-Bundesligisten nur einen Vertrag bis Saisonende.

Marco Rose

Coach Rose: „Gibt viel, viele schlimmere Dinge“

Borussia Mönchengladbachs leidgeprüfter Cheftrainer Marco Rose hat sich vor dem Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Manchester City gelassen ob seiner Situation gezeigt.

«Ich denke, dass unsere Situation nicht schön ist, aber es auf diesem Planeten viel, viel schlimmere Dinge gibt», sagte Rose beim Pay-TV-Sender Sky.

Seit Rose im Februar seinen Wechsel zu Borussia Dortmund im Sommer verkündet hat, verloren die Gladbacher jedes Spiel - insgesamt sechs.

Borussia-Coach

Fanprojekt-Vorsitzender: „Rose nicht sofort vom Hof jagen“

Die Kritik der Fans an Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose wegen seines Abschieds im Sommer bleibt weiterhin bestehen, doch einen unmittelbaren Rauswurf fordert der Vorsitzende des Fanprojekt nicht.

«Wir sagen nicht, dass Marco Rose sofort vom Hof gejagt werden muss. Um Gottes Willen, wir fordern keinen Spießrutenlauf und einen Aufstand», sagte Thomas Ludwig der «Rheinischen Post» vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen.

«Wir als Fanszene sagen nur, dass wir uns nicht mehr damit identifizieren können, dass Marco ...

Marco Rose

Vogts rät Trainer Rose bei Gladbach zu bleiben

Club-Legende Berti Vogts hat Trainer Marco Rose zum Verbleib beim Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach geraten.

„Rose kennt das Potenzial des Clubs. Und er weiß, dass das Präsidium und der Manager einen Trainer immer stützen. Das ist ein großes Plus für ihn. In Gladbach kann ein Trainer in Ruhe arbeiten, auch wenn es mal nicht optimal läuft“, schrieb Vogts, der am heutigen Mittwoch 74 Jahre alt wurde, in einer Kolumne für die „Rheinische Post“.