Suchergebnis

Müllgebühr wird nicht gesenkt

Der Abfallwirtschaftsbetrieb hat im Vorjahr ein Plus von 670 000 Euro gemacht. Darin enthalten sind Vorjahresüberschüsse von 585 000 Euro, teilte Manfred Storrer, Leiter des Abfallwirtschaftsbetriebs, dem Betriebsausschuss mit. Der Ausschuss beschloss, auf die Einführung einer Biotonne zu verzichten."Der Überschuss kommt langfristig dem Gebührenzahler zugute", sagte Manfred Storrer, Leiter des Abfallwirtschaftsbetriebs im Biberacher Landratsamt.Kreis

ÖGB besichtigt Mülldeponie

REINSTETTEN - Die Kreistagsfraktion des Ökologisch-Grünen Bündnisses (ÖGB) besichtigt am Donnerstag um 16.30 Uhr die Kreismülldeponie Rein-stetten. Schwerpunkt ist dabei die Mechanisch-biologische Vorbehandlungsanlage, die der Leiter des Abfallwirtschaftsbetriebes, Manfred Storrer, erläutert. Anschließend wird das Thema Abfallwirtschaft im "Hecht" in Reinstetten öffentlich diskutiert.

 Manfred Storrer

Manfred Storrer und Janina Krall treten ihren Dienst an

Manfred Storrer hat am 1. September als Erster Beigeordneter und Leiter der Finanzverwaltung seinen Dienst bei der Stadtverwaltung in Sigmaringen angetreten. Der 55-Jährige wurde im Mai vom Gemeinderat als ständiger hauptamtlicher Stellvertreter des Bürgermeisters gewählt und tritt damit die Nachfolge von Bernt Aßfalg an, der dieses Amt seit 2001 inne hatte.

Manfred Storrer (Foto: privat) war bisher Dezernent des Landratsamts Biberach. „Ich freue mich, eine so erfahrene Führungspersönlichkeit mit langjähriger fundierter ...

Manfred Storrer ehrt Dienstjubilare

Das Landratsamt hat in einer Feierstunde Mitarbeiter geehrt, die bereits seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst tätig sind. Im Namen des Landrats dankte der Leiter des Haupt- und Personalamts, Manfred Storrer, den Geehrten.

"25 Jahre im öffentlichen Dienst zu arbeiten verdient hohe Anerkennung. Sie haben sich in der Zeit stets um die Anliegen der Bürger in unserem Landkreis gekümmert". Mit diesen Worten überreichte Manfred Storrer jedem Jubilar eine Urkunde und ein kleines Geschenk.

Manfred Storrer ehrt Dienstjubilare

Das Landratsamt hat in einer Feierstunde Mitarbeiter geehrt, die bereits seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst tätig sind. Im Namen des Landrats dankte der Leiter des Haupt- und Personalamts, Manfred Storrer, den Geehrten.

"25 Jahre im öffentlichen Dienst zu arbeiten verdient hohe Anerkennung. Sie haben sich in der Zeit stets um die Anliegen der Bürger in unserem Landkreis gekümmert." Mit diesen Worten überreichte Manfred Storrer jedem Jubilar eine Urkunde und ein kleines Geschenk.

Manfred Storrer ehrt Dienstjubilare

Das Landratsamt hat in einer Feierstunde Mitarbeiter geehrt, die bereits seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst tätig sind. Im Namen des Landrats dankte der Leiter des Haupt- und Personalamts, Manfred Storrer, den Geehrten.

"25 Jahre im öffentlichen Dienst zu arbeiten verdient hohe Anerkennung. Sie haben sich in der Zeit stets um die Anliegen der Bürger in unserem Landkreis gekümmert". Mit diesen Worten überreichte Manfred Storrer jedem Jubilar eine Urkunde und ein kleines Geschenk.

Storrer: "Das war das Größte"

Biberach(wfr) - Manfred Storrer ist nicht nur Leiter des Umwelt- und Abfallwirtschaftsamts im Landkreis Biberach, sondern auch Vorsitzender des Silcher-Chors Donau-Bussen. Und der war Ende Oktober, Anfang November auf Konzertreise in Japan mit Auftritten in Kyoto, Fujisawa und Tokio. "Das war das Größte in der Vereinsgeschichte", sagt er. Dabei war der Männerchor schon öfter im Ausland. "Die deutsche Kultur", sagt Storrer, "ist in Japan hoch angesehen".

Keine Photovoltaikanlage

Aus den Ausschüssen

LANDKREIS (sz) - In der stillgelegten Deponie in Reinstetten könne derzeit keine Photovoltaikanlage errichtet werden, erklärte Manfred Storrer, Leiter des Umwelt- und Abfallwirtschaftsamts im Landratsamt Biberach auf der gestrigen Sitzung des Betriebsausschusses. Derzeit gebe es ein starkes Setzungsverhalten der Deponie, um 50 bis 60 Zentimeter, damit sei das Aufbringen der Oberflächenabdichtung frühestens 2009/2010 möglich.

Keine Photovoltaikanlage

Aus den Ausschüssen

LANDKREIS (sz) - In der stillgelegten Deponie in Reinstetten könne derzeit keine Photovoltaikanlage errichtet werden, erklärte Manfred Storrer, Leiter des Umwelt- und Abfallwirtschaftsamts im Landratsamt Biberach auf der gestrigen Sitzung des Betriebsausschusses. Derzeit gebe es ein starkes Setzungsverhalten der Deponie, um 50 bis 60 Zentimeter, damit sei das Aufbringen der Oberflächenabdichtung frühestens 2009/2010 möglich.

Gute Erfahrungen gemacht

Die aufgestellten Altkleider- und Schuhkontainer in Unlingen und Ertingen seien positiv aufgenommen worden, erklärte Manfred Storrer, Leiter des Umwelt- und Abfallwirtschaftsamts, in der Sitzung des Betriebsausschusses. Gedacht ist es, das Netz an Kontainer für die "Aktion Hoffnung", langsam auf den Landkreis auszudehnen und zu schließen. "Unsere Sorge war, dass Vandalismus stattfindet aber es läuft gut."