Suchergebnis

Chinas Flug zum Mond

Chinas Sonde „Chang'e 5“ auf dem Mond gelandet

China hat erstmals eine Sonde zum Sammeln von Gesteinsproben auf dem Mond landen lassen. Das gilt als weiterer wichtiger Schritt in seinem ambitionierten Weltraumprogramm.

Ein Lander der nach der chinesischen Mondgöttin „Chang'e 5“ benannten Raumsonde setzte am Dienstag „erfolgreich“ auf der Oberfläche auf, wie Chinas staatliche Nachrichtenagentur Xinhua und der Staatssender CCTV übereinstimmend berichteten. Ziel der chinesischen Mission ist es, weltweit erstmals seit 44 Jahren wieder Gesteinsproben zur Erde zurückzubringen.

Supermond

Chinas Flug zum Mond: „Ein echtes Wunschziel“ für Geologen

China hat schon viele Ausflüge zum Mond unternommen. Trotzdem ist die in dieser Woche gestartete „Chang'e 5“ etwas ganz besonderes.

Die nach der chinesischen Mondgöttin benannte Raumsonde soll nicht nur wie bei früheren Missionen einen Rover auf der Oberfläche absetzen, sondern mit Gesteinsproben zur Erde zurückkehren.

Zwar hat die Raumfahrtbehörde der Volksrepublik nach dem erfolgreichen Start am Dienstag noch kein offizielles Datum für die Landung auf dem Mond verkündet.