Suchergebnis

DAX mit leichten Verlusten

Der deutsche Leitindex DAX hat leicht nachgegeben. Er sank im frühen Handel um 0,26 Prozent auf 4490 Punkte. Der MDAX der mittelgroßen Werte stieg dagegen um 0,30 Prozent auf 5118 Punkte.

Der MDAX ist der Index der mittelgroßen Aktien

Der Deutsche Aktienindex (DAX) ist nur eines von mehreren Börsenbarometern. Sein kleinerer Bruder ist der MDAX, der Index von Unternehmen mit mittlerer Marktkapitalisierung.

Die Abkürzung MDAX steht für «Mid-Cap-DAX», erläutert der Bundesverband deutscher Banken in Berlin. Er wurde 1996 gestartet und umfasste ursprünglich 70 deutsche Unternehmen. Vor fünf Jahren wurde der Index auf 50 Unternehmen reduziert.

Wie im DAX sind im MDAX Unternehmen unterschiedlichster Branchen gelistet - von Maschinenbau über Versicherungen ...

DAX gibt weiter nach

Der auf ein neues Rekordhoch gestiegene Ölpreis hat am Freitag den deutschen Aktienmarkt belastet.

Der Leitindex DAX büßte 0,30 Prozent auf 3646,99 Punkte ein. MDAX und TecDAX hingegen legten zu: Der MDAX gewann 0,18 Prozent auf 4762,29 Punkte.

Der TecDAX, der im Wochenverlauf besonders stark eingebrochen war, legte um 1,14 Prozent auf 443,92 Zähler zu. Freundliche US-Börsen stützten diese Entwicklung.

Friedrichshafen: Tognum in MDAX aufgenommen

Die Tognum AG hat die Aufnahmekriterien in den Börsenindex MDAX nur zwei Monate nach dem erfolgreichen IPO erfüllt. Wie das Unternehmen mitteilt, entschied die Deutsche Börse gestern Abend die Aufnahme des Unternehmens in diesen zweitwichtigsten deutschen Aktienindex.

Tognum-Vorstandsvorsitzender Volker Heuer: "Wir haben damit ein weiteres strategisches Ziel des Börsengangs in kurzer Zeit erreicht: Sowohl unsere Aktie als auch unser Unternehmen werden durch die Aufnahme in den MDAX weltweit eine noch stärkere Aufmerksamkeit als ...

Am Montag, dem 30. Juli, ändert sich die Zusammensetzung der Aktienindizes MDAX und SMAX. Die Vorzugsaktien des Druckmaschinenherstellers König & Bauer steigen in den MDAX auf. Sie ersetzen die Papiere der ERGO Versicherungsgruppe. ERGO scheidet aus dem MDAX aus, da die Münchener Rück und Kooperationspartner HypoVereinsbank nach einem Übernahmeangebot an die freien Aktionäre 96,7 Prozent des ERGO-Aktienkapitals halten. Dem Regelwerk der Deutschen Börse zufolge müssen mindestens 15 Prozent der Aktien frei handelbar sein.

Deutsche Aktienindizes schließen uneinheitlich

Die deutschen Aktienindizes haben heute uneinheitlich geschlossen. Der Standardwerte-Index DAX verlor zwar 0,41 Prozent auf 3404 Zähler. Dafür legten aber MDAX und TecDAX moderat zu. Der MDAX verbuchte ein Plus von 0,35 Prozent auf 4058 Punkte. Der technologieorientierte TecDAX legte um 0,54 Prozent auf 517 Punkte zu.

MDAX markiert im Donnerstaghandel neues Allzeithoch

Frankfurt/Main (dpa) - Der MDAX, in dem 70 mittelgroße Unternehmen zusammengefasst sind, hat am Donnerstag im Handelsverlauf ein Allzeithoch bei 5 004,60 Punkten markiert. Das Börsenbarometer konnte jedoch die 5 000-Punkte-Marke nicht halten und lag bis 16.25 Uhr bei 4 979,43 Zählern.

DAX gibt deutlich nach - NEMAX und MDAX im Minus

Die deutschen Standardaktien haben am Dienstag deutliche Verluste verzeichnet. Das Börsenbarometer DAX büßte nach rund einer Handelsstunde 1,0 Prozent auf 4823 Punkte ein.

Der MDAX gab 0,2 Prozent auf 4327 Zähler nach. Am Neuen Markt fiel der Auswahl-Index NEMAX 50 um 1,1 Prozent auf 983 Stellen.

Metro will sich von Supermarktkette Real trennen

Der Handelskonzern Metro will sich von seiner Supermarktkette Real trennen. Metro soll sich künftig ganz auf sein Großhandelsgeschäft konzentrieren, wie der MDax-Konzern am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte. Der Vorstand habe daher beschlossen, einen Verkaufsprozess für Real einzuleiten.