Suchergebnis

Reiner Anwander und Lore Unger stellen aus

Bilder von Lore Unger und Plastiken von Reiner Anwander sind vom 2. bis 23. Oktober in der Produzentengalerie im Kavalierhaus Langenargen zu sehen. Eröffnet wird die Ausstellung "Raum - Fels" am Sonntag, 2. Oktober, um 11 Uhr. Zur Einführung spricht Dr. Kornelius Otto aus Überlingen. Musikalisch gestalten Mariann und Jürgen Huber aus Hosskirch die Eröffnung. Eine Finissage gibt's am Sonntag, 23. Oktober, um 16 Uhr. Die Ausstellung ist geöffnet dienstags bis sonntags, jeweils von 11 bis 18 Uhr.

Mit fast 90 Jahren malt sie immer noch Bilder in ihrem Auto

Mit fast 90 Jahren malt sie immer noch Bilder in ihrem Auto

Lore Unger steht vor ihrem 90. Geburtstag und malt noch immer Bilder in ihrem Auto. Hierfür fährt sie raus in die Natur und bleibt einfach dort stehen, wo es ihr gefällt. Besonders lineare Strukturen haben es ihr angetan. Im Video blickt sie zurück auf ihr Leben und einen ganz besonderen Wegbegleiter.

Goldgeschmiede und Ölbilder

Ruth Windolf und Lore Unger stellen in Schloss Maurach unterhalb der Birnauer Basilika von Sonntag, 2. November, bis Sonntag, 16. November, Goldschmiedearbeiten, Ölbilder und Gouachen aus. Die Austellung ist mittwochs bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Bei der Vernissage am Sonntag, 2. November, um 11 Uhr sind die Künstler anwesend.

Felsbilder von Lore Unger

Felsbilder aus verschiedenen Jahren zeigt die Künstlerin Lore Unger vom 4. bis 25. April in der Produzentengalerie im Kavalierhaus in Langenargen. Die Eröffnung findet am Sonntag, den 4. April um 11 Uhr statt.

Lore Unger wurde 1930 in Mähren geboren, 1938 kam sie nach Österreich, nach dem Kriegsende in ein Flüchtlingslager in Ettlingen bei Karlsruhe. Der Vater schickte die künstlerisch begabte Sechzehnjährige in eine freie Malklasse an der Kunstschule in Pforzheim, mit achtzehn wurde sie an der Kunstakademie in Karlsruhe ...

"Felswandbilder" von Lore Unger

Auf "Felswandbilder" hat sich die Malerin Lore Unger in ihrer Ausstellung in der Produzentengalerie im Kavalierhaus Langenargen beschränkt, auf grafische Gouachen, die trotz ihrer thematischen Homogenität vielfältige Farb-eindrücke und Stimmungen vermitteln.

Eigentlich wollte die leidenschaftliche Schwimmerin bei ihrem Aufenthalt an der Costa Brava auch ins Meer steigen, aber: "Ich kam einfach nicht von den Felsen weg", meint Lore Unger im Rückblick.

Strukturen bestimmen Lore Ungers Malerei

Ihren Bildern merkt man das Alter der Künstlerin nicht an. Über 80 Jahre alt ist Lore Unger inzwischen, dreimal hat sie schon in der Produzentengalerie im Kavalierhaus Langenargen ausgestellt, vor vier Jahren zum letzten Mal, wie sie bei der Vorbereitung zur jüngsten Ausstellung unter dem Motto „Vergangenes – Gegenwärtiges – Zukünftiges“ erzählte. Und dass sie jetzt wieder in Öl male, weil ihr das am besten liege.

So kann man annehmen, dass die Ölgemälde, viele auf Spanplatte, die jüngsten Arbeiten sind.

 Landrat Lothar Wölfle (Vierter von links) und Bürgermeister Andreas Köster in der Artothek mit den Künstlerinnen Erika Zehle, L

Artothek zeigt Künstlerinnen aus der Region

Am 8. März ist nicht nur Kunstfreitag, sondern auch Weltfrauentag. Pünktlich zu diesem Datum hat die Artothek im Medienhaus zehn Werke von Künstlerinnen aus der Region hinzugewonnen. Es handelt sich um Dauerleihgaben der Kunstsammlung des Bodenseekreises. Mit den neuen Arbeiten von Marlis Glaser, Inge Kracht, Barbara Michel-Jaegerhuber, Sigrun C. Schleheck, Dietlinde Stengelin, Lore Unger und Erika Zehle sind nun 160 Werke im Bestand der Artothek, die mit dem Leihausweis des Medienhauses ausgeliehen werden können.

Kunst mal drei im Beurener Bauernhaus

SALEM-BEUREN (nz) - Wem bei Kunst das Herz aufgeht, der wird dieser Tage bestens in Beuren bedient. Und das gleich dreifach. Bernadette Hagen, bekannt für außergewöhnliche Möbel und Wohnaccessoires, bietet seit Samstag Einblick in ihr Schaffen. Zwei weitere Künstlerinnen klinkten sich mit einer Werkschau in die Ausstellung ein: die Salemer Malerin Lore Unger und die Münchener Keramikerin Angelika Stiegler. Von unserem Mitarbeiter Michael Kleinganz Wer die Vernissage verpasst hat, sollte einen Rundgang durch das alte Bauernhaus von ...

Lichtlinien sind zu Gast in der Stadt

Auf Kunst setzt eine Aktion der Tettnanger Kirchengemeinde St. Gallus, die dazu beitragen soll, die Kosten der Renovierung ihrer 46-Register-Orgel zu erwirtschaften. Neun Künstler, in zwei Fällen deren Nachlassverwalter, haben Bilder zur Verfügung gestellt, die in der Diözesan-Akademie in Weingarten zu sehen sind.

Unter dem Namen "Licht und Linie" zeigt eine in ihrer Konzeption aus dem Rahmen fallende Ausstellung die Originale und bietet zugleich die Reproduktionen an.