Suchergebnis

 Corona hat geholfen einen Ladendieb zu fassen.

Corona hilft Ladendieb zu finden

Mit strafrechtlichen Konsequenzen muss ein 30-jähriger Mann rechnen, der am Donnerstagvormittag in einem Bekleidungsgeschäft in der Lindauer Straße zwei Sakkos im Wert von mehreren hundert Euro entwendet hat.

Wie die Polizei mitteilt, war der Tatverdächtige einer Verkäuferin bereits zwei Tage zuvor in dem Laden aufgefallen. Überführt werden konnte der Mann, weil er zum Zwecke der Kontaktnachverfolgung aufgrund der Corona-Pandemie seine Personalien hinterlassen musste.

Insgesamt entstand rund 22000 Euro Sachschaden.

Verkehrsunfall: 91-Jähriger verletzt sich

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstag gegen 13 Uhr in der Wangener Klosterbergstraße ereignete, ist eine Person verletzt worden.

Ein 91-jähriger Suzuki-Fahrer war laut Polizei aus Richtung Lindauer Straße kommend unterwegs und wollte nach links in die Karlstraße einbiegen. Dabei übersah er den Audi eines auf der Klosterbergerstraße entgegenkommenden 19-Jährigen, der nach ersten Ermittlungen mit hoher Geschwindigkeit unterwegs war.

 Lebensmittel-Einzelhändler Samuel Schönle.

Mensch und Umwelt stehen vor Profit

Als Kaufmann im Einzelhandel engagiert sich Samuel Schönle in der Steuerungsgruppe für die „Fairtrade-Town“ Isny. Die Leitgedanken des „fairen Handels“ kann er dabei mit der Zusammenstellung der Sortimente in seinem „Rewe“-Markt an der Lindauer Straße direkt bei den Konsumenten verankern.

Worauf er besonderen Wert legt, was er bereits umgesetzt hat oder noch ausbauen möchte, ist, dass mittlerweile zu fast jeder Warengruppe mindestens ein zertifiziert fair gehandeltes Produkt gehört.

Unter der Leitung von Kornelia Köndgen gibt es an der Lindauer Straße wieder ein „Wangener Kleiderstüble“. Auf 27 Quadratmetern

Wangen hat wieder ein Kleiderstüble

Ein gutes Jahr ist es her, als die Wangener Kleiderstube im Kellhof schloss. Nun geht es unter neuen Voraussetzungen und auf 27 Quadratmetern an der Lindauer Straße weiter. Die Initiative ergriffen hat Kornelia Köndgen, die schon im einstigen Kleiderstuben-Team von Beginn an tätig gewesen ist. Finanziert wird das Projekt beziehungsweise der kleine Laden von der katholischen Kirche. Die Erlöse sollen nach wie vor gemeinnützigen Organisationen zugutekommen.

 Am Hinteren Hafen in Friedrichshafen stehen am Wochenende zahlreiche Wohnmobile.

Trotz Verbot: Zahlreiche Camper kommen mit ihren Wohnmobilen an den Bodensee

Viel Sonnenschein und warme Temperaturen bestimmten das Osterwochenende am Bodensee. Entsprechend zog es in Friedrichshafen und Umgebung viele Menschen an die frische Luft.

Nicht immer geschah das unter Einhaltung der Corona-Regeln. Gerade die Maskenpflicht, die derzeit an einigen Uferbereichen im Kreis gilt, nahmen viele Ausflügler nicht besonders ernst. Hinzu kamen zahlreiche Camper, die mit ihren Wohnmobilen Stell- und Parkplätze am See ansteuerten.

 An bestimmten Plätzen gibt es wieder eine Maskenpflicht.

An bestimmten Plätzen gibt es in Lindau wieder eine Maskenpflicht

An bestimmten Plätzen gilt in Lindau ab Donnerstag, 25. März, wieder eine Maskenpflicht. Das teilt das Landratsamt am Mittwochabend mit.

„Die Einführung einer Maskenpflicht an bestimmten Aufenthalts- und Wartebereichen, in denen besonders viele Personen gemeinsam um Tickets anstehen oder auf Einlass warten, ist auch im Hinblick auf die steigende Anzahl an Tagestouristen eine erste Schutzmaßnahme“, heißt es in der Mitteilung. Die Stadt Lindau hat nun solche Bereiche definiert und das Landratsamt Lindau hat hierfür eine ...

Scheinbar hat sich zum 1. April jemand einen Scherz erlaubt, zum Edding gegriffen und die Maskenpflichtzeit damit drastisch verk

Schilder weisen auf Maskenpflicht auf der Insel hin

Das Landratsamt hat die Maskenpflicht auf der Lindauer Insel ausgeweitet. Damit auch Besucher von außerhalb mit den entsprechenden Regelungen vertraut sind, hat ein Team der Garten- und Tiefbaubetriebe Lindau nun entsprechende Hinweisschilder angebracht. Diese weisen nun auf die allgemeinen Hygieneregeln und die Maskenpflicht hin. Die Regelungen gelten von Karfreitag, 2. April, bis einschließlich 11. April und zwar jeweils von 9 Uhr bis 20 Uhr. Zusätzlich zu den Parkplätzen Blauwiese, Kemptener Straße zwischen Lidl und Lindaupark, ...

Laut Polizei entstand ein Gesamtschaden an beiden Autos von rund 1500 Euro.

55-Jähriger nimmt Frau die Vorfahrt

In der Jungfernburgstraße ist es am Samstag um 12.23 Uhr zu einem Unfall gekommen: Ein 55-jähriger Lindauer fuhrt mit seinem Auto auf der Straße in Richtung Wackerstraße. An der Einmündung in die Wackerstraße übersah der 55-Jährige laut Polizeibericht eine vorfahrtsberechtigte 49-jährige Lindauerin, die mit ihrem Auto in Richtung Schachen unterwegs war und in die Jungfernburgstraße abbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde dabei niemand.

 Die Erba aus der Vogelperspektive: Im Zentrum des Bildes befindet sich die bereits fertiggestellte neue Quartiersgarage. Dort k

So könnte der Verkehr auf der Erba künftig fließen

„Die Erba gestern, heute und morgen.“ Der Titel der derzeit laufenden Serie der „Schwäbischen Zeitung“ zu diesem großen Stadtentwicklungsprojekt passt auch, wenn es um Verkehrsthemen geht. Denn „morgen“ sollen dort fortschrittlichere verkehrliche Anbindungen greifen als man sie heute gemeinhin gewohnt ist.

Ferner geht es beim Blick in die Zukunft auch um die Frage, wie in rund drei Jahren die zahlreich erhofften Gäste zum Landesgartenschau-Gelände gelangen.

 Ab Karfreitag und bis zum 11. April gilt auf der Lindauer Insel eine erweiterte Maskenpflicht.

Erweiterte Maskenpflicht und Auftrittsverbot für Straßenmusiker: Lindau reagiert auf steigende Coronazahlen

Das Wetter verspricht über die Osterfeiertage gut zu werden. Die Verantwortlichen der Stadt Lindau und des Landratsamts befürchten daher in der Ferienzeit einen großen Ansturm an Gästen – insbesondere auf der Lindauer Insel. Aus diesem Grund wird die Maskenpflicht ausgeweitet. Sie gilt bis 11. April von 9 bis 20 Uhr in der gesamten Altstadt sowie für die Gehwege der Seebrücke und für den Schützingerweg.

Auch verboten werden in dieser Zeit Auftritte von Straßenkünstlerinnen und -künstlern sein, da hier mit größeren Menschengruppen zu ...