Suchergebnis

46 Erzieherinnen und Erzieher feiern den schulischen Abschluss

46 angehende Erzieherinnen und Erzieher vom Sankt Loreto, Institut für Soziale Berufe in Ellwangen, können dieses Jahr mit ihrem erfolgreichen schulischen Abschluss in Kinderkrippen, Kindergärten, Kindertagesstätten, den Hort- und Heimbereichen entlassen werden. Das Anerkennungsjahr beginnen: Arzu Atahan (FH), Verena Beckstette, Briska Berres, Katharina Blink, Tony Bretschneider (FH), Jessica Büttner, Rocio Cavallari, Sandra Enßlin (FH), Manuela Frei, Christine Friedel, Alexandra Gantner, Katharina Geißler, Samara Hald (FH), Betül Harbeli, ...

Krippenspiel stimmt aufs Fest ein

Krippenspiel stimmt aufs Fest ein

„Die Wirtin, der Wirt und das Kind im Stall“ heißt das Krippenspiel, das 13 Kinder und Jugendliche an Heiligabend in der St. Jodokus-Pfarrkirche in Bergheim aufführen. Beginn ist um 16 Uhr. Zwischen den einzelnen Szenen werden Weihnachtslieder gesungen.

Für viele Eltern mit ihren Kindern ist das Krippenspiel, das vom Team der Kinderkirche organisiert und vorbereitet wird, die Einstimmung auf die beginnenden Festtage. Es spielt zu einer Zeit, in der es weder Telefon noch Computer gab.

 Die 50 Firmanden der St. Gangolf Kirche Kluftern mit Weihbischof Rainer Klug (Bildmitte)

Jugendliche feiern Firmung in Kluftern

121 Jugendliche und ein Erwachsener haben am vergangenen Wochenende in der Seelsorgeeinheit Markdorf ihre Firmung gefeiert, davon 50 Jugendliche am Samstag in der Kirche St. Gangolf in Kluftern. Rund 60 Firmbegleiter standen den Jugendlichen auf dem Weg zur Entscheidung jederzeit mit einem offenen Ohr zur Seite. Das Sakrament der Firmung spendete der ehemalige Weihbischof Rainer Klug. Musikalisch begleiteten den Gottesdienst die Projektband „Team Jesus“ und Nicolai Dambacher an der Orgel.

Krippenspiel an Heiligabend in St. Jodokus

In St. Jodokus in Bergheim hat am Freitag die vorletzte Probe für das Krippenspiel an Heiligabend stattgefunden. Zauberhafte Engel, kleine Könige und entzückende Hirten bevölkerten die Kirche. Mit viel Freude und großem Eifer wurde das Stück „Bloß kein Weihnachtsstress“ geübt, damit bei der Premiere um 16 Uhr alles sitzt.

Unter der Regie von Anita Hirscher und Simone Fahr wird einmal pro Woche geübt. Seit Oktober proben die Schauspieler ihr Krippenspiel, wobei einige „alte Hasen“ darunter zu finden sind.

„Percussion Posaune Leipzig“ spielt im Alten Krematorium.

Auch das Blech ist wohltemperiert

Blasmusik aus sechs Jahrhunderten ist am Sonntag im Kulturhaus Altes Krematorium erklungen. Vor dem Gastspiel des Quartetts „Percussion Posaune Leipzig“ folgten vier Ensembles der Musikschule Tuttlingen der Einladung, sich als Vorbands zu präsentieren.

Mit vier Ohrenschmeichlern eröffnete das elfköpfige Posaunenensemble unter der Leitung von Oliver Helbich das sehr gut besuchte Konzert: Dem vollen Klang von Jiri Lineks Krönungsfanfare folgten ein Madrigal von Thomas Morley, ein mehrstimmiges Menuett von Bach und – als ältestes Werk ...

89 Gymnasiaten schaffen ihre ersehnte Reifeprüfung

89 Gymnasiaten schaffen ihre ersehnte Reifeprüfung

Am Biotechnologischen und am Ernährungswissenschaftlichen Gymnasium in Aalen haben insgesamt 89 Schülerinnen und Schüler die Abiturprüfung bestanden. Viele erhielten Preise und Belobigungen.

Andreas Taglieber erhält die Sonderpreise für beste Leistungen in den Fächern Mathematik und Ernährungslehre/Chemie (Kofranyi-Preis der AOK). Für die beste Leistung im Fach Deutsch erhält Natalie Baum den Sonderpreis des Vereins der Freunde der Justus-von-Liebig-Schule, in Englisch erhält Sarah Iber den Rotary-Club-Preis.

Sie haben das Abitur am Bopfinger Ostalb-Gymnasium bestanden.

82 haben am Bopfinger Ostalb-Gymnasium das Abitur bestanden

82 Schülerinnen und Schüler haben am Ostalb-Gymnasium Bopfingen das Abitur mit zum Teil sehr guten Leistungen bei einem Notendurchschnitt des gesamten Jahrgangs von 2,4 bestanden. 31 von ihnen wurden mit Preisen oder Belobigungen ausgezeichnet. Darüber hinaus werden zahlreiche Sonderpreise und die Preise der Richard-Schieber-Stiftung im Rahmen der feierlichen Verabschiedung der Abiturientinnen und Abiturienten überreicht.

Die diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten des Ostalb-Gymnasiums (P für Preis, B für ...

45 Äffle werden zu Abiturienten

Die 45 Abiturienten hatten unter dem Motto "vom Äffle zum Abiturient" ihre Reifeprüfung angetreten. Zum Teil haben sie in ihren Prüfungen herausragende Leistungen erbracht. Den Vorsitz der Prüfungen hatte Oberstudiendirektorin Martha Freybote vom Max-Planck-Gymnasium in Heidenheim.

Bestanden haben (P für Preis, B für Belobigung): Teresa Abele, Maximilian Alt, Frank Bernhard, Claudia Brenner (P, Schulsanitäts-Preis HGV), Martin Brenner (P), Sebastian Bullinger (P, Naturwissenschaftlicher Preis Apotheker Kühnle), Sara Büttner, ...

An der Realschule Bopfingen gibt es freudige Gesichter

An der Realschule Bopfingen gibt es freudige Gesichter

86 Schülerinnen und Schüler dürfen sich freuen: Sie haben die Mittlere-Reife-Prüfung erfolgreich abgelegt. 19 Preise und 18 Belobigungen wurden dabei erzielt. Schulbeste mit einem Durchschnitt von 1,2 ist Annika Baier. Sie erhält den Leistungspreis des Fördervereins.

Einen Sozialpreis für außergewöhnliches Engagement für die Schulgemeinschaft erhielten Dhanush Indran (Schulsanitätsdienst) sowie Selina Sauerland und Anastasia Salimov (Schülersprecherinnen der Realschule).

 60 Schüler des Ernst-Abbe-Gymnasiums haben das Abitur mit einem Durchschnitt von 2,4 erfolgreich bestanden.

Gesamtschnitt von 2,4 am Ernst-Abbe-Gymnasium

60 Schüler des Ernst-Abbe-Gymnasiums in Oberkochen haben das Abitur mit einem Durchschnitt von 2,4 erfolgreich bestanden. Die Traumnote 1,0 erzielte Eva-Lotte Seibold. 13 Abiturienten können sich über einen Durchschnitt mit einer Eins vor dem Komma und damit über einen Preis freuen, zwölf Abiturienten erhalten ein Lob.

Dreizehn Preise und zwölf LobeDas sind die Abiturienten (Preis: P, Lob: L): Sanja Adolf (P) (Schulsonderpreis für Sanitätsdienst, Schulsonderpreis für Unterstufen-Theater-AG), Alina Alic, Samuela Aliman (P) ...