Suchergebnis

Lesekatze

Lesekatze: Mit Schwanz und Puschelhaaren präsentiert sich diese junge Frau auf der Leipziger Buchmesse. Foto: Arno Burgi

Leipziger Buchmesse öffnet

Die Leipziger Buchmesse öffnet heute für das Publikum. Bis zum Sonntag präsentieren mehr als 2000 Verlage aus fast 40 Ländern ihre Frühjahrs-Neuerscheinungen. Am ersten Tag wird der Preis der Leipziger Buchmesse verliehen. Die mit insgesamt 45 000 Euro dotierte Auszeichnung würdigt zu gleichen Teilen die beste deutschsprachige Neuerscheinung in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essay und Übersetzung. Nominiert sind 15 Autoren und Übersetzer, darunter Clemens Meyer und Feridun Zaimoglu.

Leipziger Buchmesse für Besucher geöffnet

Unter großem Andrang der ersten Besucher hat die Leipziger Buchmesse ihre Tore geöffnet. Bis zum Sonntag zeigen 2547 Aussteller aus 46 Ländern Neuheiten rund ums Buch. Höhepunkt des ersten Messetages ist die Verleihung des Preises der Leipziger Buchmesse. Als Gastland präsentiert sich in diesem Jahr Tschechien unter dem Motto „Ahoj Leipzig“.

Leipziger Buchmesse öffnet für die Besucher

Leipzig (dpa) - Die Leipziger Buchmesse öffnet heute ihre Tore für die Besucher. Bis zum Sonntag präsentieren sich auf dem Frühjahrstreffen der Buchbranche mehr als 2000 Aussteller aus 43 Ländern. Sie zeigen mehr als 100 000 Titel, darunter 20 000 Neuerscheinungen. Höhepunkt des Tages ist die Verleihung des Preises der Leipziger Buchmesse in den Sparten Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung. Auch zahlreiche Autoren und Promis werden erwartet.

Deutschlandfunk Kultur

Buchmesse-Preis wird bei Deutschlandfunk Kultur verliehen

Der diesjährige Preis der Leipziger Buchmesse soll am 12. März im Programm von Deutschlandfunk Kultur bekanntgegeben werden. Dies teilte das Deutschlandradio am Freitag mit.

Die Leipziger Buchmesse war wegen des Coronavirus abgesagt worden. Damit war zunächst auch unklar, auf welche Weise der renommierte Literaturpreis vergeben werden soll.

Der Preis der Leipziger Buchmesse wird normalerweise am Eröffnungstag der Messe vergeben.

Leipziger Belletristik-Preis für Esther Kinsky

Der Belletristik-Preis der Leipziger Buchmesse geht an die Schriftstellerin Esther Kinsky. Sie erhält die mit 15 000 Euro dotierte Auszeichnung für ihr Werk „Hain. Geländeroman“, wie die Jury am Donnerstag mitteilte.

Leipziger Belletristik-Preis für Anke Stelling

Der Belletristik-Preis der Leipziger Buchmesse geht an die Schriftstellerin Anke Stelling. Sie erhält die mit 15 000 Euro dotierte Auszeichnung für ihren Roman „Schäfchen im Trockenen“, wie die Jury am Donnerstag mitteilte.