Suchergebnis

Auch in Langenenslingen rechnet die Gemeinde mit einer deutlich höheren Beteiligung an der Briefwahl.

Viele nutzen die Briefwahl

Die Gemeinde Langenenslingen beabsichtigt, für die Landtagswahl am 14. März, die Wahlbezirke, Wahlräume und die Wahlvorstände wie bei bisherigen Wahlen festzulegen. Das teilte Bürgermeister Andreas Schneider in der jüngsten Gemeinderatssitzung mit. Auch in Langenenslingen wird davon ausgegangen, dass ein Großteil der Bevölkerung per Briefwahl wählt.

In Langenenslingen werden alle kommunalen Mitarbeiter am Wahlsonntag dienstverpflichtet sein, damit die Auszählung der Landtagswahl reibungslos läuft.

Beim Spatenstich (von links): Moritz Sauter (Sauter Hausbau), Roland Mayer (Vorsitzender Abteilung Fußball), Fabian Bacher (Vors

Spatenstich beim Sportverein Langenenslingen

Mit dem Spatenstich auf dem Sportgelände hat der Sportverein Langenenslingen den Startschuss zum Bau eines Nebengebäudes mit neuer Arbeitsküche und großem Lagerraum gesetzt. Die Abteilung Fußball investiert durch den Bau der Arbeitsküche und des Lagerraums rund 70 000 Euro in das Sportgelände. Die Arbeitsküche soll während der Heimspiele als Imbiss für die Verpflegung der Zuschauer und Gäste betrieben werden und die bisher genutzte Holzhütte ersetzen.

Wegen Straßenglätte ist ein Autofahrer bei Langenenslingen ins Schleudern gekommen.

Fahrer überschlägt sich mit Auto

Bei Glätte auf dem Dach gelandet / Leichte Verletzungen erlitt am Mittwochmorgen ein Autofahrer bei einem Unfall bei Langenenslingen. Er ist mit seinem Auto bei Straßenglätte auf dem Dach gelandet.

Wie die Polizei berichtet, fuhr der 23-Jährige gegen 7.15 Uhr von Ittenhausen in Richtung Friedingen. Kurz vor der Abfahrt Dürrenwaldstetten kam er auf glatter Straße von der Fahrbahn ab. Sein Opel streifte mehrere kleinere Bäume und Sträucher und überschlug sich.

Am Mittwochmorgen kam ein 23-Jähriger wegen Glatteis von der Straße ab und überschlug sich.

Bei Glätte auf dem Dach gelandet

Leichte Verletzungen erlitt am Mittwochmorgen ein Autofahrer bei einem Unfall bei Langenenslingen. Wie die Polizei berichtet, fuhr der 23-Jährige gegen 7.15 Uhr von Ittenhausen in Richtung Friedingen. Kurz vor der Abfahrt Dürrenwaldstetten kam er auf glatter Straße von der Fahrbahn ab. Sein Opel streifte mehrere kleinere Bäume und Sträucher und überschlug sich. Danach blieb das Fahrzeug auf dem Dach liegen. Der Fahrer konnte sich selbst befreien. Der Rettungsdienst brachte ihn mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Die Langenenslinger Grundschule muss saniert werden. Dafür vergab der Gemeinderat nun die Architekturleistung.

Gemeinderat plant Schulsanierung

Neben der Kompletterneuerung der Heizungsanlage für Grundschule und Turn- und Festhalle steht in diesem Jahr auch die Planung für die Sanierung der Grundschule in der Gemeinde Langenenslingen an. Beim Flachdach, der Außenhülle des Gebäudes und der Elektrik besteht Handlungsbedarf. Der Gemeinderat vergab die Architektenleistungen, die anschließende Bauleitung und -überwachung sowie die Energieberatung an das Architekturbüro „hauserpartner“, das bereits 2012 ein Gutachten für die Grundschule erstellte.

Dieser Gefahrengut-Transporter ist am Mittwochmorgen von der Landesstraße 275 zwischen Friedingen und Pflummern von der Straße a

Sattelzug mit Kohlendioxid landet in Graben

Am Mittwochmorgen um kurz nach 5 Uhr ist ein Sattelzug mit einer 30 Tonnen schweren Ladung Kohlendioxid auf der schneebedeckten Landesstraße 275 zwischen Friedingen und dem Riedlinger Ortsteil Pflummern verunglückt. Der 61-jährige Fahrer blieb nach Informationen der Feuerwehr Riedlingen unverletzt. Der Gefahrengut-Transporter, aus Richtung Friedingen kommend, rutsche auf der kurvenreichen Strecke bei winterlichem Wetter von der Fahrbahn. Der Anhänger sei kopfüber auf dem abschüssigen Gelände in einem Graben eingekeilt gewesen und später mit ...

Täglich aktuell: So viele Corona-Infektionen gibt es in Ihrem Ort

Das Kreisgesundheitsamt hat am Donnerstag 24 neue Corona-Fälle gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist nach Angaben des Landesgesundheitsamts von 76,0 auf 71,0 gesunken. Zudem gab es im Landkreis einen weiteren Todesfall in Verbindung mit dem Coronavirus.

Seit Beginn der Pandemie sind im Landkreis Biberach 5007 Personen (Stand 4. März, 12 Uhr) positiv auf das Coronavirus getestet worden. Davon gelten mittlerweile 4619 Personen (Vortag: 4606) wieder als genesen.

Ein Biber ist am frühen Morgen zwischen den Ästen einer Weide im Wasser im Wasser

Modellprojekt macht Entnahme von Bibern in der Donauregion möglich

Am Biber scheiden sich die Geister: Während Naturschützer sich über seine Wiederansiedlung freuen, stöhnen Landwirte und Gemeinden über die Schäden, die die Nager verursachen. Besonders aktiv zeigen sich die Tiere im westlichen Landkreis Biberach. In Langenenslingen macht der Biber selbst vor der Kanalisation nicht Halt. Das Landwirtschaftsministerium und das Umweltministerium erarbeiten gemeinsam ein Modellprojekt für die Donauregion.

Nach bayerischem Vorbild soll es gegebenenfalls künftig möglich sein, in den Landkreisen ...

 Johannes Reuter

Der FV Altheim ist im Umbruch

Seit Ende Oktober ruht der Ball. Die wohl längste „Winterpause“ der Historie im Amateurfußball dauert an. Die „Schwäbische Zeitung“ nutzt die fußballlose Zeit, um die Vereine der Region ein bisschen unter die Lupe zu nehmen. Der FV Altheim erlebt im zweiten Jahr nach dem Abstieg aus der Landesliga eine schwierige Saison. Nach Platz zwölf in der Abbruchsaison 2019/2020 ist die Mannschaft von Trainer und Ex-Torwart Johannes Reuter nach zehn absolvierten Spielen der Saison 2020/’21 mit sechs Punkten Tabellenletzter.

Sorgt sich um das Ehrenamt in den Vereinen: Knut Kircher.

Größeres Problem als die Pandemie

Ehingen (gioe/sz) - Schon vor Corona hatte der Amateurfußball, wie der Amateursport generell, ein Problem: Die Zahl der Ehrenamtlichen nimmt ab. Laut einer Umfrage des Fußballportals Fupa, an der 3 500 Vereine aus ganz Deutschland teilgenommen haben, ist der Mangel an Freiwilligen derzeit ein noch größeres Problem als die Pandemie und das größte, mit dem sich die Klubs konfrontiert sehen. Knut Kircher, ehemaliger Bundesliga-Schiedsrichter und heutiger Ehrenamtsvorsitzender im Württembergischen Fußballverband (WFV), sprach in einem Interview ...