Suchergebnis

Prozess um Totgefahrene: Beifahrer aus U-Haft entlassen

Im ausgesetzten Berufungsprozess um eine totgefahrene 20-Jährige aus dem Landkreis Würzburg ist der angeklagte Beifahrer aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Gegen den 23-Jährigen bestehe derzeit kein dringender Tatverdacht wegen Anstiftung zum Mord mehr, wie ein Sprecher des Landgerichts Würzburg am Donnerstag bestätigte. Die Entlassung erfolgte nach einer Haftbeschwerde im Dezember. Zuvor berichtete die „Main-Post“.

Die junge Frau wurde im April 2017 auf einer Ortsstraße bei Untereisenheim (Landkreis Würzburg) von einem ...

Eine Figur der Justitia steht neben einem Holzhammer und Akten

Trotz Verstößen: Gemeinderatswahl in Eisenheim gültig

Trotz Verstößen ist die Gemeinderatswahl im unterfränkischen Markt Eisenheim gültig. Das Verwaltungsgericht in Würzburg begründete am Mittwoch das Urteil damit, dass eine wichtige Frist verstrichen gewesen sei. Die Bewohner von Eisenheim (Landkreis Würzburg) müssen demnach nicht nochmal zur Urne. Jedoch hätte das Landratsamt „zu Recht gravierende Verstöße“ gegen das Wahlrecht festgestellt.

Im September hatte das Landratsamt Würzburg die Wahl vom März für ungültig erklärt, unter anderem, weil der Wahlvorschlag eines Spitzenkandidat ...

Sorge um verletzte Katzen im unterfränkischen Güntersleben

Mit aufgeschnittenen Pfoten oder abgeschnittenem Ohr kommen sie zurück nach Hause - manche verschwinden: Im unterfränkischen Güntersleben wächst die Sorge, dass ein Tierquäler unterwegs ist. Vor einem Jahr erstattete die erste Bewohnerin wegen ihres verletzten Katers Anzeige gegen Unbekannt, wie die Polizei am Freitag bestätigte. Zuvor berichtete die „Main-Post“.

Die Anzeige sei nach intensiven Ermittlungen - unter anderem wegen Vergehens gegen das Tierschutzgesetz - gegen Unbekannt bei der Staatsanwaltschaft Würzburg vorgelegt ...

Frost

Glatteis, Frost und Sturmböen in Bayern

Ein guter Rutsch ins neue Jahr sollte in diesen Tagen mit Vorsicht ausgesprochen werden: Denn zum Jahresende wird es glatt auf Bayerns Straßen. Schon am Montag hatte der Deutsche Wetterdienst (DWD) eine Glättewarnung durch verbreitet überfrierende Nässe und Schneefall ausgesprochen. Im Norden Bayerns gab es, bis auf das westliche Franken, Dauerfrost.

Vor allem von Oberschwaben bis nach Franken kam es am Montag zu Glatteis durch gefrierenden Regen.

Corona-Impfung

Probleme bei Terminen zur Corona-Impfung in Bayern

Wegen Lieferengpässen müssen in Bayern zahlreiche Termine zur Impfung gegen das Coronavirus wieder abgesagt werden. Allein im Münchner Impfzentrum waren für diese Woche rund 1100 Termine zur Erstimpfung vereinbart, die nun erstmal ausfallen. In Stadt und Landkreis Bamberg fallen 600 Termine weg, im Landkreis Mühldorf am Inn Erstimpfungen in sechs Heimen.

Auch bei den Impfzentren in Augsburg, Schweinfurt, Stadt und Landkreis Würzburg sowie in den Landkreisen Berchtesgadener Land und Kitzingen sind momentan nur noch die geplanten ...

Passanten gehen durch eine Gasse in der Altstadt von Regensburg

Studie: Regensburg ist Deutschlands Single-Hauptstadt

Regensburg ist die Stadt mit den meisten Single-Haushalten in Deutschland. Das hat eine Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) mit Sitz in Nürnberg ergeben. Bundesweit liegt der Anteil der Singlehaushalte demnach bei 41,8 Prozent. Der Anteil an Einpersonenhaushalten in Deutschland nimmt seit Jahren zu. Hinter Regensburg folgen auf den Plätzen zwei bis fünf Erlangen, Würzburg, Flensburg und die Hauptstadt Berlin.

Schon in den vergangenen Jahren hatte die 150 000-Einwohner-Stadt Regensburg den Spitzenrang belegt.

Deutschlands Single-Hauptstadt

Das ist Deutschlands Single-Hauptstadt

Regensburg in Bayern ist die Stadt mit den meisten Single-Haushalten in Deutschland. Das hat eine Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) mit Sitz in Nürnberg ergeben. Bundesweit liegt der Anteil der Singlehaushalte demnach bei 41,8 Prozent.

Der Anteil an Einpersonenhaushalten in Deutschland nimmt seit Jahren zu. Hinter Regensburg folgen auf den Plätzen zwei bis fünf Erlangen, Würzburg, Flensburg und die Hauptstadt Berlin.

Schon in den vergangenen Jahren hatte die 150.

Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen

Frau in Wohnhaus gestorben, Mann verletzt: Kohlenmonoxid?

Eine 68-jährige Frau ist in ihrem Haus in Gemünden (Landkreis Main-Spessart) wahrscheinlich an einer Kohlenmonoxidvergiftung gestorben. Ihr Mann wurde in eine Klinik gebracht, wie die Polizei am Dienstagabend mitteilte. Der Sohn des Ehepaares habe seine Eltern am Dienstagnachmittag im Schlafzimmer ihrer Wohnung im Erdgeschoss regungslos gefunden und den Notruf gewählt. Als Polizei und Rettungsdienst die Räumlichkeiten betraten, habe der Kohlenmonoxid-Melder Alarm geschlagen, hieß es.

Polizeipräsidium

Plakate über Bahngleis gespannt: Soko sucht Täter

Gut eine Woche nach der Notbremsung eines ICE in Unterfranken sucht die Polizei weiter nach denjenigen, die über ein Bahngleis mehrere Plakate gespannt hatten. Dafür sei eine Sonderkommission gegründet worden, teilte das Polizeipräsidium am Dienstag in Würzburg mit. Ermittelt werde in alle Richtungen, die Beamten hofften auf Hinweise der Bürger.

Ein aus Schweinfurt kommender ICE hatte am 6. Januar eine der durch Holzlatten gespannten Planen durchfahren.

Coronatest-Hinweise an der deutsch-tschechischen Grenze

Ansturm auf Teststationen an bayerisch-tschechischer Grenze

Ansturm auf Corona-Teststationen an der bayerisch-tschechischen Grenze, eine erste Bilanz der FFP2-Maskenpflicht, Frauen in der CSU, die den Druck auf den Ministerpräsidenten in Sachen Schulen erhöhen - das Coronavirus mit all seinen Folgen hat den Freistaat weiterhin fest im Griff. Ein Überblick, was am Wochenende wichtig war:

ANSTURM AUF CORONA-TESTS: Die strengeren Einreiseregeln für Menschen aus Tschechien nach Deutschland haben an manchen Grenzübergängen in Bayern zu teils langen Schlangen an den Teststationen geführt.