Suchergebnis

Brand eines Wohnhauses

Brand im Oberallgäu: Bewohner waren möglicherweise daheim

In einem Einfamilienhaus in Weitnau (Landkreis Oberallgäu) hat es am Montagabend gebrannt. Das Feuer wurde in der Nacht gelöscht, wie ein Polizeisprecher sagte. Ob sich die Bewohner, den Angaben zufolge ein Ehepaar, in dem Haus befanden, war zunächst unklar. Die Polizei hofft, im Laufe des Vormittags das einsturzgefährdete Haus betreten und Auskunft darüber geben zu können, wo die Bewohner verblieben sind, so ein Sprecher am Morgen nach dem Brand.

Polizei Blaulicht

Hund legt Autobahn lahm

Ein Hund hat im Allgäu eine etwa zweistündige Vollsperrung der Autobahn 7 ausgelöst. Das Tier sei bei Dietmannsried (Landkreis Oberallgäu) auf die Fahrbahn gelaufen und auch immer wieder über die Mittelschutzplanke gesprungen, teilte die Polizei am Montag mit.

Mit mehreren Streifen und einem Hubschrauber suchten die Beamten am Sonntag nach dem Hund, auch Mitarbeiter des Tierschutzvereins Memmingen beteiligten sich. Letztlich ohne Erfolg.

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße

Auto überschlägt sich: zwei Schwerverletzte

Zwei Männer haben sich in Schwaben mit einem Auto überschlagen und sind dabei schwer verletzt worden. Der Fahrer sei am Sonntag aus noch ungeklärter Ursache bei Altusried (Landkreis Oberallgäu) von der Fahrbahn abgekommen, sagte ein Sprecher der Polizei. Der Wagen habe sich überschlagen und sei auf dem Dach liegengeblieben. Ein Hubschrauber und ein Rettungswagen brachten die beiden Schwerverletzten in ein Krankenhaus.

Polizei

Köder mit Rattengift ausgelegt

Ein Unbekannter hat auf einem Privatgrundstück in Immenstadt (Landkreis Oberallgäu) einen Giftköder ausgelegt. Der Hund einer 24-Jährigen hatte den Köder, der im Garten ihres Anwesens ausgelegt war, gefressen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Frau brachte den Hund nach dem Vorfall von Mitte März sofort zum Tierarzt, der das Tier noch rechtzeitig behandeln konnte. Laut Tierarzt enthielt der Köder Rattengift.

Mitteilung der Polizei

Jäger befreien Adler aus Stacheldrahtzaun

Zwei Jäger haben einen Adler in Oberstaufen (Landkreis Oberallgäu) aus einem Stacheldrahtzaun befreit. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte sich das Tier im Bereich der Salmaser Höhe verheddert. Die Jäger befreiten den verletzten Greifvogel und übergaben ihn zur ärztlichen Versorgung an Tierschützer. Der Adler soll nach Angaben der Polizei in den kommenden Tagen wieder freigelassen werden.

Polizeimitteilung

Polizeistreife

Golfball verletzt Besucher bei Faschingsumzug

Bei einem Faschingsumzug im Allgäu ist ein 85-Jähriger durch einen fliegenden Golfball verletzt worden. Ein Umzugsteilnehmer hatte den Ball am Dienstag in Wertach (Landkreis Oberallgäu) im Rahmen einer Choreographie geschlagen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Senior erlitt eine blutende Platzwunde und musste im Krankenhaus behandelt werden. Gegen den 18-jährigen Golfer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Polizeimeldung

Ein Warndreieck steht auf einer Straße

Lkw überfährt Biber

Sein nächtlicher Ausflug an einem Bahnübergang ist einem Biber in Sonthofen (Landkreis Oberallgäu) zum Verhängnis geworden. Als ein Lastwagen dort in der Nacht zum Dienstag unterwegs war, wechselte das Tier plötzlich die Straße. Der Lkw erfasste den Biber frontal, wie die Polizei mitteilte. „Noch vor Eintreffen der Polizeistreife war das Tier verendet.“ Ein Jagdpächter kümmerte sich nach Rücksprache mit dem Landratsamt um die fachgerechte Entsorgung.

Polizist mit Handschellen

Frau randaliert in Kirche

Eine Frau hat in Schwaben während eines Gottesdienstes randaliert. Zunächst habe die 57-Jährige in der katholischen Kirche in Sonthofen (Landkreis Oberallgäu) ihren Rucksack umhergeworfen und andere Besucher beleidigt, teilte die Polizei am Freitag mit. Später habe sie auch Polizisten angegriffen, woraufhin diese sie fesselten. Verletzte habe es bei dem Vorfall am Donnerstag nicht gegeben. Die mutmaßlich geistig verwirrte Frau sei in ein Krankenhaus gebracht worden.

Ein Notarztwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht

Bein am Fahrrad eingeklemmt: Rettungskräfte befreien Mädchen

Beim Sturz in einem Allgäuer Bike-Park hat sich ein Mädchen das Bein so kompliziert am Pedal eingeklemmt, dass die Feuerwehr es befreien musste. Das Kindergartenkind fiel in Sonthofen (Landkreis Oberallgäu) mit seinem Radl hin, danach steckte sein Bein zwischen Rahmen und Pedal fest, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Die Feuerwehr konnte das Pedal letztlich am Donnerstagnachmittag mit einer Metallschere abzwicken und die Fünfjährige befreien.

Ein Polizeiwagen steht mit Blaulicht an einer Unfallstelle

Auto kracht in Baum: Drei Schwerverletzte

Ein 18-jähriger Autofahrer ist am Montagabend bei Sulzberg (Landkreis Oberallgäu) mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Wie die Polizei mitteilte, wurden der Fahrer und seine zwei Mitfahrer schwer verletzt. Der 18-Jährige kam beim Überholen auf der Kreisstraße OA 6 von der regennassen Fahrbahn ab. Die Straße war am Unfallort für eine Stunde gesperrt.