Suchergebnis

Neue griechische Regierung in Athen vereidigt

Zwei Tage nach dem Sieg der Konservativen bei den griechischen Parlamentswahlen ist die neue Regierung unter Regierungschef Kyriakos Mitsotakis vereidigt worden. Das berichtet das Staatsfernsehen. Neben dem Regierungschef und einem Vizeministerpräsidenten gibt es 18 Minister. Die Zusammensetzung der Regierung ist nach übereinstimmenden Einschätzungen griechischer Zeitungskommentare pro-europäisch.

Mitsotakis neuer Chef der griechischen Konservativen

Kyriakos Mitsotakis ist neuer Vorsitzender der griechischen Oppositionspartei Nea Dimokratia. Der 47-Jährige setzte sich bei einer Stichwahl der konservativen Partei gegen den bisherigen Amtsinhaber Evangelos Meimarakis durch. „Jetzt schlägt die Stunde der großen Verantwortung“, sagte Mitsotakis am Abend in einer ersten Stellungnahme vor Journalisten. „Aber ich habe die Hoffnung, dass wir wirklich etwas verändern können in diesem Land.“

Griechisches Parlament spricht Mitsotakis das Vertrauen aus

Griechenlands neue konservative Regierung unter Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis hat am Abend das Vertrauen des griechischen Parlamentes erhalten. Der neue griechische Regierungschef versprach, die Wirtschaft mit Hilfe von Steuersenkungen, einer Beschneidung der Bürokratie und der Digitalisierung des Staates anzukurbeln. Gleichzeitig werde Griechenland die mit seinen Gläubigern vereinbarten Sparmaßnahmen einhalten und selbst Programme sowohl für Einsparungen als auch für wirtschaftliches Wachstum in die Wege leiten, versprach Mitsotakis.

Mitsotakis bildet neue Regierung

Einen Tag nach seinem Sieg bei der griechischen Parlamentswahl hat der konservative Regierungschef Kyriakos Mitsotakis sein neues Kabinett gebildet. Der Ökonom und Ingenieur Christos Staikouras wird oberster Kassenhüter, wie ein Sprecher der Regierung im Staatsfernsehen mitteilte. Staikouras war bereits zwischen 2012 und 2015 stellvertretender Finanzminister und hatte damals als Mitglied einer Koalitionsregierung der Konservativen mit den Sozialisten ein hartes Sparprogramm umgesetzt.

Mitsotakis will mit Deutschland über Reparationen verhandeln

Der neue griechische Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis will mit der Bundesregierung über Reparationen für die im Zweiten Weltkrieg von Deutschland verursachten Schäden verhandeln. Bei seinem Treffen mit Kanzlerin Angela Merkel bekräftigte der konservative Regierungschef eine entsprechende Forderung der linken Vorgängerregierung, die in einer diplomatischen Note an die Bundesregierung gerichtet worden war. „Wir hoffen, dass es da eine positive Reaktion geben wird“, sagte Mitsotakis.

Griechenland wählt neues Parlament

In Griechenland haben am Morgen die vorgezogenen Parlamentswahlen begonnen. Dies teilte das Innenministerium mit. Alle Umfragen deuten auf einen Machtwechsel hin. Als Favorit gilt die konservative bisherige Oppositionspartei Nea Dimokratia (ND) unter ihrem Präsidenten Kyriakos Mitsotakis. Mit einem Sieg des amtierenden linken Regierungschefs Alexis Tsipras und seiner Syriza-Partei wird nicht gerechnet. Wahlberechtigt sind rund zehn Millionen Bürger.

 Kyriakos Mitsotakis, Vorsitzender der Nea Dimokratia in Griechenland, zu Gast im Kloster Seeon.

CSU versöhnt sich mit Griechenland

Kyriakos Mitsotakis, Griechenlands Oppositionsführer, ist in diesem Jahr zur CSU nach Seeon gekommen. Seine Einladung ist im Jahr der Europawahl ein versöhnliches Zeichen der CSU, aus der es in der Vergangenheit starke Stimmen gab, das griechische Vorgehen bezüglich seiner Finanzen nicht länger hinzunehmen. Kyriakos Mitsotakis hat große Chancen, in diesem Jahr zu Griechenlands neuem Regierungschef gewählt zu werden. Das würde die CSU freuen, denn Mitsotakis Partei, die Nea Dimokratia, gehört in Brüssel der EVP an, dem Verbund der ...

Neuer griechischer Regierungschef Mitsotakis vereidigt

Athen (dpa)- Nur wenige Stunden nach dem Wahlsieg der bürgerlichen Partei Nea Dimokratia ist ihr Chef Kyriakos Mitsotakis als griechischer Ministerpräsident vereidigt worden. Dies berichtet das griechische Staatsfernsehen. „Ich wünsche Ihnen viel Erfolg“, sagte Präsident Prokopis Pavlopoulos nach der Vereidigung in Athen. Mistotakis' Partei hatte gestern die Parlamentswahlen in Griechenland gewonnen. Die Partei wird nach Angaben des Innenministeriums mit 158 von 300 Abgeordneten im Parlament vertreten sein und damit alleine regieren können.

Konservativer Mitsotakis vereidigt

Athen (dpa)- Nur einen Tag nach dem Wahlsieg der bürgerlichen Partei Nea Dimokratia ist der konservative Parteichef Kyriakos Mitsotakis als neuer Ministerpräsident von Griechenland vereidigt worden. Noch am Nachmittag soll die Amtsübergabe durch den vorherigen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras stattfinden und bereits am Abend die Zusammensetzung des Kabinetts veröffentlicht werden. EU-weit gab es viele positive Reaktionen auf die Wahl von Mitsotakis.

Künftiger griechischer Premier soll heute vereidigt werden

Bereits einen Tag nach dem Wahlsieg der konservativen Partei Nea Dimokratia soll Griechenlands neuer Premier Kyriakos Mitsotakis vereidigt werden. Der Termin am Mittag beim Präsidenten der Republik, Prokopis Pavlopoulos, stehe bereits fest, berichten griechische Medien. Am Vormittag will der scheidende Ministerpräsident Alexis Tsipras den Wahlsieger zur Amtsübergabe empfangen. Am Nachmittag wird Mitsotakis dann sein Kabinett präsentieren. Die Griechen hatten sich gestern bei der Parlamentswahl klar für die konservative Partei Nea Dimokratia ...