Suchergebnis

Rathaus blickt auf Adenauer und Europa

Rathaus blickt auf Adenauer und Europa

Eine Wanderausstellung über das Wirken Konrad Adenauers ist seit Mittwoch im Rathaus Langenargen zu sehen. „Adenauer hatte entscheidenden Einfluss auf die europäischen Einigung“, sagte Bürgermeister Rolf Müller. Den 50. Jahrestag der Unterzeichnung der Römischen Verträge am 25. März 1957 hat die Konrad-Adenauer-Stiftung zum Anlass für eine Ausstellung über „Konrad Adenauer und die Europäische Integration“ genommen, gilt jener doch als einer der Gründerväter Europas.

Wir gratulieren

Viktoria Hirsch, Semmelweisstraße 13, zum 77.; Taisa Liebelt, Konrad-Adenauer-Straße 4, zum 74. Geburtstag.

Bauernmarkt

Ein Bauernmarkt ist am morgigen Dienstag zwischen 8.30 und 12 Uhr auf dem Marktplatz.

Fundamt

Ein Damenfahrrad wurde im Fichtenweg gefunden und kann beim Fundamt abgeholt werden.

Wir gratulieren

Spaichingen kurz

Rosalia Güntner, Silcherstraße 13, zum 85.; Anna Müller, Konrad-Adenauer-Straße 4, zum 81.; Mejta Klinger, Alleenstraße 25, zum 78.; Maria Keil, Bismarckstraße 30, zum 76.; Christa Gölker, Albstraße 8, zum 71. Geburtstag.

Wir gratulieren

Ilse Friedrich, Konrad-Adenauer-Straße 4, zum 80., Magdalena Lettang, Schanzenweg 8, zum 80. Geburtstag. Altenzentrum Gelegenheit, die Spaichinger Moschee zu besichtigen, gibt es für die Bewohner und Mitarbeiter des Altenzentrums am Donnerstag, 9. August, um 15 Uhr. Der Imam, Herr Cakmakci, wird die Führung übernehmen.

Adenauer eröffnet heute vhs-Ausstellung

Zu einer Auseinandersetzung mit der frühen Geschichte der Bundesrepublik und mit der Person Konrad Adenauers lädt die vhs Friedrichshafen vom 9. bis 25. Oktober ein. Die Ausstellung "130 Jahre Konrad Adenauer - der Kanzler in Bildern, Zitaten und Karikaturen" erläutert die Politik der Ära Adenauer anhand zeitgeschichtlicher Dokumente und Ereignisse. Die Ausstellung wird heute, Montag, um 19.30 Uhr von dem Kölner Notar Konrad Adenauer, Enkel des Altkanzlers, eröffnet.

Adenauer-Denkmal in Berlin geplant

Berlin (dpa) - Eine Büste soll in Berlin an den ersten Bundeskanzler Konrad Adenauer erinnern. Die Initiative gehe von der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung aus, berichtet der «Tagespiegel». Das Denkmal solle mit Hilfe von Sponsoren auf dem Adenauerplatz am Kurfürstendamm aufgestellt werden. Einzelheiten der Gestaltung stünden nicht fest. Denkmale erinnern bereits in Adenauers Geburtsstadt Köln und vor dem ehemaligen Bonner Kanzleramt an den CDU-Politiker.

Adenauer-Denkmal in Berlin geplant

Berlin (dpa) - Eine Büste soll in Berlin an den ersten Bundeskanzler Konrad Adenauer erinnern. Die Initiative gehe von der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung aus, berichtet der «Tagespiegel». Das Denkmal solle mit Hilfe von Sponsoren auf dem Adenauerplatz am Kurfürstendamm aufgestellt werden. Einzelheiten der Gestaltung stünden nicht fest. Denkmale erinnern bereits in Adenauers Geburtsstadt Köln und vor dem ehemaligen Bonner Kanzleramt an den CDU-Politiker.

Exkursion zur Kreuzzüge-Ausstellung

RAVENSBURG - Die Konrad-Adenauer Stiftung, Bildungswerk Ravensburg, veranstaltet am 17./18. Juli eine Exkursion zur Ausstellung "Kreuzzüge" im Dom- und Diözesanmuseum Mainz mit Besichtigung des Gutenberg-Museums, Stadtführung sowie Besuch der Ausgrabungen des römischen Bühnentheaters und der berühmten Chagall-Fenster. Anmeldung und Info

bei der Konrad-Adenauer-Stiftung, Telefon (0751) 35955.

Unbekannter zerkratzt Auto

Unbekannter zerkratzt Auto

Am Dienstagabend zwischen 18.30 Uhr und 21.30 Uhr hat ein Unbekannter einen in der Konrad-Adenauer-Straße abgestellten BMW mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt und 4000 Euro Schaden verursacht. Hinweise bitte an das Polizeirevier Spaichingen (07424/ 9318-0).