Suchergebnis

Ifo: Exportindustrie zeigt sich optimistisch

Die deutsche Industrie rechnet mit einem Zuwachs des Exportgeschäfts in den nächsten drei Monaten. Sie komme „aus einem tiefen Tal“ - aber vor allem die Autoindustrie erwarte in den nächsten drei Monaten deutliche Zuwächse bei den Ausfuhren, sagte Ifo-Konjunkturexperte Klaus Wohlrabe am Mittwoch in München.

Die Elektrotechnik nehme im Exportgeschäft langsam Fahrt auf. Die Chemieindustrie sehe die Auslandsnachfrage ebenfalls leicht optimistisch.

Ifo: Geschäftslage in der Autoindustrie etwas besser

Die Stimmung unter den deutschen Autoherstellern und Zulieferern hat sich im August etwas aufgehellt. Bei der jüngsten Konjunkturumfrage des Ifo-Instituts verbesserte sich die Beurteilung der aktuellen Geschäftslage von minus 68 Punkte im Juli auf minus 34,8 Punkte im August. „Im dunklen Keller geht ein Licht an“, sagte der Leiter der ifo-Umfragen, Klaus Wohlrabe, am Dienstag in München.

Allerdings sanken die Erwartungen zum künftigen Geschäft von plus 40 auf plus 37,4 Punkte.

Ifo

Ifo: Unternehmen unsicher über Geschäftsverlauf

Den deutschen Unternehmen fällt es wegen Corona derzeit schwer, die Entwicklung ihrer Geschäfte vorherzusagen. Das ergibt sich aus einer neuen Umfrage, mit der das Ifo-Institut die Unsicherheit von Unternehmen erfasst.

Auf einer Skala von null bis 100 betrug der Wert im Oktober 64 - niedriger als im April, aber deutlich höher als im Februar, sagte der Leiter der Ifo-Befragungen, Klaus Wohlrabe.

Seit April 2019 lief der neue Index Geschäftsunsicherheit größtenteils gegenläufig zum Ifo-Geschäftsklima.

Ifo: Geschäfte der Autoindustrie laufen momentan besser

Die deutsche Autoindustrie bewertet ihre Geschäftslage im Oktober deutlich besser als im September, ist aber für die nächsten Monate nicht mehr ganz so optimistisch. Das hat die aktuelle Konjunkturumfrage des ifo-Instituts ergeben. „Die Nachfrage nach Autos hat merklich angezogen. Das hat die Stimmung unter den Managern erheblich verbessert“, sagte der Leiter der ifo-Umfragen, Klaus Wohlrabe, am Dienstag in München.

Der Gesamtklimaindex für die Autoindustrie sei mit 8,5 Punkten heute sogar besser als vor einem Jahr.

Ifo: Corona trifft Arbeitsmarkt im Süden hart

Ausgerechnet die beiden Musterschüler in Sachen Arbeitslosigkeit könnten von der Corona-Krise am härtesten getroffen werden. In Bayern und Baden-Württemberg hat laut einer am Montag veröffentlichten Umfrage des Ifo-Instituts bereits rund ein Fünftel der Unternehmen beschlossen, Jobs abzubauen. „Von nun an schlägt die Krise auf den deutschen Arbeitsmarkt durch“, sagt Klaus Wohlrabe vom Ifo-Institut.

Konkret gaben 22 Prozent der befragten Betriebe in Baden-Württemberg und 20 Prozent in Bayern an, einen Beschäftigungsabbau bereits ...

Ifo-Institut: Personalpläne der Autobranche machen Sorge

Die deutsche Autoindustrie beurteilt ihre Geschäftslage als sehr schlecht, sieht aber einen Funken Hoffnung. Nach der jüngsten Konjunkturumfrage des Ifo-Instituts stieg der Indikator der aktuellen Geschäftslage von minus 82 Punkten im Juni auf minus 66 Punkte im Juli. Die Erwartungen, dass es im zweiten Halbjahr besser läuft als jetzt, legten von 27 auf 44 Punkte zu. Aber: „Die Entwicklung des Personalbestandes bleibt besorgniserregend“, sagte der Leiter der Ifo-Umfragen, Klaus Wohlrabe, am Dienstag.

Ifo-Institut: „Autobauer haben Corona-Tief überwunden“

Die Geschäfte der deutschen Autohersteller und ihrer Zulieferer sind laut Ifo-Konjunkturumfrage im April so gut gelaufen wie seit zwei Jahren nicht mehr. Der Geschäftslage-Index stieg von 10,7 auf 21,6 Punkte, die Erwartungen der Automanager stiegen von 18,6 auf 24,9 Index-Punkte. «Die Autobauer haben nun ihr Corona-Tief überwunden», sagte Ifo-Umfrageleiter Klaus Wohlrabe am Dienstag in München.

Nachfrage und Auftragsbestand seien im Vergleich zum März deutlich gestiegen, im Exportgeschäft erwarteten die Autobauer Steigerungen, die ...

Maschinenbauer

Ifo: Autoindustrie und Maschinenbau zunehmend optimistisch

In wichtigen Zweigen der deutschen Industrie macht sich offenbar Hoffnung auf ein Ende der Krise breit. Autoindustrie und Maschinenbau wollen ihre Produktion erhöhen, wie das Münchner Ifo-Institut in seiner monatlichen Umfrage zu den Produktionserwartungen ermittelt hat.

Der Index der Erwartungen kletterte im Februar von 9,4 auf 20,7 Punkte, der dritte Anstieg in Folge. Die Ökonomen befragen monatlich 2000 Unternehmen, der Index wird aus dem Saldo positiver und negativer Erwartungen gebildet.

Autohändler

Ifo: Geschäfte der Autoindustrie laufen momentan besser

Die deutsche Autoindustrie bewertet ihre Geschäftslage im Oktober deutlich besser als im September, ist aber für die nächsten Monate nicht mehr ganz so optimistisch.

Das hat die aktuelle Konjunkturumfrage des ifo-Instituts ergeben. „Die Nachfrage nach Autos hat merklich angezogen. Das hat die Stimmung unter den Managern erheblich verbessert“, sagte der Leiter der ifo-Umfragen, Klaus Wohlrabe, in München.

Der Gesamtklimaindex für die Autoindustrie sei mit 8,5 Punkten heute sogar besser als vor einem Jahr.