Suchergebnis

 Schulleiterin Gabriele Kallenbach-Blasen (re.) und Fachabteilungsleiter Christian Ege (li.) mit weiteren Lehrkräften sowie den

Matthias-Erzberger-Schule: Jury kürt beste Videos

Die Landwirtschaft als modernen und zukunftsweisenden Wirtschaftszweig in einem Imagefilm zu präsentieren lauteten Aufgabe und Ziel des Videoprojekts an der Matthias-Erzberger-Schule (MES). Das Projekt rief Klaus Wachter als abgeordnete Lehrkraft von der Gebhard-Müller-Schule als „Co-Produktion“ der beiden beruflichen Schulen vor einem Jahr ins Leben. Nun wählte eine Jury den Siegerbeitrag aus.

Die technikaffinen Auszubildenden des ersten Lehrjahrs zum Landwirt beziehungsweise zur Landwirtin entwickelten Ideen und Konzepte, die ...

 Die jungen Musiker und ihr Dirigent Thomas Wolf nehmen den verdienten Beifall des Publikums entgegen.

Musizierfreudige Jugend brilliert mit Qualität

Qualität und Musizierfreude haben den Auftritt des Kreiverbandsjugendblasorchesters (KVJBO) Ravensburg in der Seibranzer Turn- und Festhalle ausgezeichnet.

Das junge Orchester hat ein breites Repertoire geboten. Der noch fast unbekannte Marsch „Attila“des Militärmusik-Altmeisters Julius Fucik, Filmmusik aus „The Lord of the Rings“ von Johan des Meij und ein aus einem Gitarrenstück entstandenes Konzert für Solotrompete (Solist Alexander Weber).

Treffen des Fördervereins von „Concordia“ im September

Der Förderverein des Musikvereins „Concordia“ Michelwinnaden e.V. hielt am 24.09.2021 die Generalversammlung für das Vereinsjahr 2020 ab.

Nach der Begrüßung begann der Vorsitzende Daniel Schmid seinen Bericht mit einer Bestandsaufnahme zur Jugendausbildung welche beim Musikverein vom Förderverein organisiert wird. Der Förderverein betreut insgesamt 33 Nachwuchsmusiker.

Aus Coronagründen bietet der Förderverein keine Musikalische Früherziehung an.

Der verstorbene Grimmepreisträger, Schauspieler und Regisseur Klaus Wagner war der Stadt Weingarten sehr verbunden.

Lesung zum Gedenken an Klaus Wagner

Im Juli 2011 ist der damalige Regisseur der Klosterfestspiele Weingarten, Klaus Wagner, während der Proben zur Shakespeare-Komödie „Was ihr wollt“ auf tragische Weise verstorben. Nun gedenkt die Stadt des mit Weingarten besonders verbundenen Grimmepreisträgers, Schauspielers und Regisseurs mit einer Lesung Klaus Wagner Memorial am Samstag, 18. September, in der Aula der Pädagogischen Hochschule.

Das Memorial gestaltet eckenroth.ART, Eckenroth Stiftung für Medienkultur, unter der Leitung von Madeleine Lienhard, die 36 Jahre lang ...

 Marcus Kiekbusch ist weiterhin Vorsitzender des Fußballbezirks Schwarzwald.

Fußballbezirk Schwarzwald setzt auf Kontinuität: Die Führungsriege um Marcus Kiekbusch wird im Amt bestätigt

Der Fußballbezirk Schwarzwald hat am Samstag in Aldingen seinen Bezirkstag erstmals virtuell abgehalten. Knapp 160 Personen aus 75 Vereinen verfolgten die Versammlung. Der Vorsitzende Marcus Kiekbusch wurde für drei Jahre einstimmig wiedergewählt.

Neben Kiekbusch erhielten auch Bezirksspielleiter Matthias Harzer und Jürgen Kopp, der Vorsitzende des Bezirkssportgerichts, erneut das Vertrauen, wurden für drei Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

 Wertvolle Aussicht: Die Bodenseeregion ist bekanntlich ein teures Pflaster. Um die Wohnungsnot zu lindern, setzt die Gemeinde K

Mangelware Wohnraum: Wie Kressbronn dem Problem entgegensteuern will

Bezahlbarer Wohnraum ist in den Gemeinden am See bekanntlich Mangelware. Die Gemeinde Kressbronn versucht, mit kommunalem Wohnungsbau entgegenzusteuern. Jetzt soll im geplanten Baugebiet Bachtobel ein Haus mit zwölf Wohnungen und einem Café entstehen.

Der Gemeinderat segnete das Projekt in seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich ab und stimmte auch der Ausschreibung eines Wettbewerbs zu. Die Zielgruppe Mieter 65plus ist dagegen vom Tisch.

 Wohnraum und Platz für Gewerbe ist am Bodensee bekanntlich knapp – auch in Kressbronn. Der Bebauungsplan „Seestraße“ soll dafür

In der Seestraße entstehen Wohnungen und Gewerbeflächen

Die Entwicklung eines Bebauungsplans „Seestraße“ und die Beauftragung des Büros Kienzle Vögele Blasberg (KVB) mit der Ausführung sind schon im Januar beschlossen worden. In der jüngsten Gemeinderatssitzung legte Planer Wolfgang Schilling einen Entwurf vor.

Das Gebiet „Seestraße“ umfasst rund 25 000 Quadratmeter und schließt den oberen Teil der gleichnamigen Straße bis zur Bahnlinie wie auch die den entsprechenden Teil der Lindauer Straße durch den Ort und das darüber liegende Gebiet ein.

 Der Regisseur Klaus Wagner leitete die Klosterfestspiele bis 2011.

Gedenken an Klosterfestspielregisseur Klaus Wagner

Zehn Jahre sind seit dem plötzlichen Tod des Regisseurs Klaus Wagner (1930-2011) vergangen und bei der Hommage, die am Samstag in der Aula der PH Weingarten stattfand, wurde wieder einmal deutlich, wie schmerzlich der Regisseur der Klosterfestspiele Weingarten, die er von 2004 bis 2011 leitete, vermisst wird. Das Gedenken mit dem Titel „Reise ins Land der Erinnerung mit Weltliteratur unter der Linde“ fand unter der Regie von Madeleine Lienhard, Schauspielerin, Sängerin und über 36 Jahre lang Lebensgefährtin von Klaus Wagner, statt.

Bezirksjugendleiterin Heidi Münch übergab die Sepp-Herberger-Urkunde an Markus Holzmüller vom SV Eberhardzell.

SV Eberhardzell erhält Sepp-Herberger-Urkunde

Der SV Eberhardzell ist beim Jugendstaffeltag der A- bis E-Junioren in Baustetten von Bezirksjugendleiterin Heidi Münch mit der Sepp-Herberger-Urkunde für besonderes ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet worden. Der SVE hatte während des Corona-Lockdowns einen virtuellen Adventskalender aufgelegt, um die Nachwuchsfußballer bei guter Laune zu halten und sie zu motivieren, am Ball zu bleiben, heißt es in einer Mitteilung des Fußballbezirks Riß.

Thilo Matits wurde beim Jugendstaffeltag unter anderem als Staffelleiter mit der ...

Der Biber ist entlang der Elta aktiv. Einer der angenagten Bäume steht nahe des Parkplatzes an der Eltabrücke und ist auch von S

Biber an der Elta aktiv – Bürgermeister Schellenberg: „Momentan lassen wir ihn machen“

Wer derzeit wachen Auges an der Elta aufwärts in Richtung Seitingen-Oberflacht spaziert, sieht einige vom Biber angena-gte Bäume. An einer Stelle, unweit des Wanderparkplatzes bei der Elta-Brücke, ist das Tier schon so weit, dass sich Leute Sorgen machen, dass der Baum auf den landwirtschaftlichen Weg, der auch von Fußgängern und Radfahrern genutzt wird, oder in die nahestehende Stromleitung fallen könnte.

Gemeinde kontrolliert Aktivitäten des Bibers regelmäßig „Der Biber ist gerade sehr fleißig“, sagt Wurmlingens Bürgermeister ...