Suchergebnis

Theresa Stoll

Theresa Stoll erkämpft Bronze bei Judo-WM

Olympia-Hoffnung Theresa Stoll hat bei den Judo-Weltmeisterschaften in Budapest die erste Medaille für das deutsche Team erkämpft.

Im Duell um die Bronzemedaille setzte sich die 25-Jährige vom TSV Großhadern in der Kategorie bis 57 Kilogramm gegen die Kanadierin Christa Deguchi durch.

Das zweite kleine Finale und damit ebenfalls Bronze hatte Nora Gjakova aus dem Kosovo gewonnen. Im Kampf um Gold und Silber stehen sich die Japanerin Momo Tamaoki und die Kanadierin Jessica Klimkait gegenüber.

Aus

Frühes Aus: Seidl scheitert bei Judo-WM

Auch am zweiten Tag der Judo-Weltmeisterschaften in Budapest hat der einzige deutsche Starter Sebastian Seidl die Finalkämpfe klar verpasst.

Der 30 Jahre alte Olympia-Kandidat scheiterte in Budapest nach einem Auftakterfolg in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm in Runde zwei am italienischen Europameister Manuel Lombardo. Wie schon zum Auftakt war der Deutsche Judo-Bund erneut nur mit einem Athleten am Start, weil in der Gewichtsklasse bis 52 Kilogramm bei den Frauen keine Athletin für die Wettkämpfe nominiert worden war.

WM-Fehlstart für deutsche Judokas

Die deutschen Mattenkämpfer haben bei den Judo-Weltmeisterschaften in Rotterdam einen Fehlstart hingelegt. Nach Leichtgewichtler Robert Kopiske schied auch der Esslinger Adrian Kulisch in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm gleich in der ersten Runde aus.

Kulisch unterlag dem Olympia-Zweiten Benjamin Darbelet aus Frankreich, Nachwuchshoffnung Kopiske verlor seinen Auftaktkampf gegen Olympiasieger Choi Minho aus Südkorea. Damit ruhen die deutschen Hoffnungen am Auftakttag der WM nun allein auf Leichtgewichtlerin Michaela Baschin ...

WM-Fehlstart für deutsche Judokas

Die deutschen Mattenkämpfer haben bei den Judo-Weltmeisterschaften in Rotterdam einen Fehlstart hingelegt. Nach Leichtgewichtler Robert Kopiske schied auch der Esslinger Adrian Kulisch in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm gleich in der ersten Runde aus.

Kulisch unterlag dem Olympia-Zweiten Benjamin Darbelet aus Frankreich, Nachwuchshoffnung Kopiske verlor seinen Auftaktkampf gegen Olympiasieger Choi Minho aus Südkorea. Damit ruhen die deutschen Hoffnungen am Auftakttag der WM nun allein auf Leichtgewichtlerin Michaela Baschin ...

Alexander Wieczerzak

Judoka Wieczerzak holt WM-Bronze - Trajdos und Ressel Fünfte

Titelverteidiger Alexander Wieczerzak hat bei den Judo-Weltmeisterschaften in Baku die erste Medaille für das deutsche Team geholt.

Der 27 Jahre alte Wiesbadener setzte sich im Kampf um Rang drei gegen den Weltranglisten-Siebten Dominic Ressel aus Kronshagen durch und erkämpfte sich Bronze. Der 24 Jahre alte Ressel wurde damit Fünfter. Auch für Martyna Trajdos blieb wie schon im vergangenen Jahr erneut nur der fünfte Platz. Die 29 Jahre alte Hamburgerin unterlag in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm im Kampf um Bronze in der ...

Martyna Trajdos

Judoka Trajdos holt WM-Bronze

Martyna Trajdos hat bei den Judo-Weltmeisterschaften in Tokio Bronze gewonnen und die erste Medaille für das deutsche Team geholt.

Die 30 Jahre alte Hamburgerin siegte in der Klasse bis 63 Kilogramm im Kampf um Platz drei, da ihre Gegnerin, die Olympiasiegerin und Weltranglisten-Zweite Tina Trstenjak aus Slowenien, disqualifiziert wurde und nicht mehr antreten durfte. Für die Europameisterin von 2015 ist es die erste WM-Einzelmedaille. Nach einer Viertelfinal-Niederlage war Trajdos über die Trostrunde weitergekommen.

Sabine Schneider (Zweite von rechts) mit ihrer WM-Bronzemedaille und den TSB-Teamkollegen Dagmar Müller, Judotrainer Uli Rothenh

Schneider gewinnt Bronze bei Weltmeisterschaft

Judoka Sabine Schneider vom TSB Ravensburg ist bei den Judo-Weltmeisterschaften der Veteranen in Italien Dritte geworden. Ulrich Hörl und Dagmar Müller konnten sich dagegen nicht platzieren und schieden in der Vorrunde aus.

Mit drei Athleten reiste TSB-Trainer Uli Rothenhäusler zu den Weltmeisterschaften der Veteranen nach Sardinien. Mehr als 1100 Athleten aus 52 Nationen kamen auf die Insel, um an vier Tagen ihre Weltmeister auszukämpfen.

Harter Kampf

Deutsche Judokas enttäuschen erneut bei WM

Tokio (dpa) - Die deutschen Mattenkämpfer haben am dritten Tag der Judo-Weltmeisterschaften in Japan erneut enttäuscht. Alle fünf Starter des Deutschen Judo-Bundes (DJB) schieden in Tokio frühzeitig in der Vorrunde aus.

„Wir haben heute insbesondere bei den Frauen die Erwartungen nicht erfüllt. Wir müssen dringend Ursachenforschung betreiben“, sagte DJB-Präsident Peter Frese. Bislang steht für die deutschen Judokas lediglich eine Silber-Medaille durch Schwergewichtler Andreas Tölzer zu Buche.

Wollert holt Bronze

Heide Wollert hat den deutschen Mattenkämpfern bei den Judo-Weltmeisterschaften in Rotterdam die vierte Bronze-Medaille beschert.

Die 27-Jährige aus Leipzig sicherte sich am Samstag in der Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm gegen die Französin Celine Lebrun ihre erste WM-Medaille und feierte ihren größten internationalen Erfolg nach dem EM-Sieg 2008. "Mein Traum war eine Medaille, und diesen Traum konnte ich mir heute erfüllen", sagte die Studentin der Sportwissenschaft überglücklich.

Wollert holt Bronze

Heide Wollert hat den deutschen Mattenkämpfern bei den Judo-Weltmeisterschaften in Rotterdam die vierte Bronze-Medaille beschert.

Die 27-Jährige aus Leipzig sicherte sich am Samstag in der Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm gegen die Französin Celine Lebrun ihre erste WM-Medaille und feierte ihren größten internationalen Erfolg nach dem EM-Sieg 2008. "Mein Traum war eine Medaille, und diesen Traum konnte ich mir heute erfüllen", sagte die Studentin der Sportwissenschaft überglücklich.