Suchergebnis


Die Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge im Mühlweg wurde im Februar in Betrieb genommen.

Der Regierungspräsident zu Gast bei Syrern

Regierungspräsident Jörg Schmidt hat auf seiner Tour durch den Alb-Donau-Kreis auch die Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge im Ehinger Mühlweg besucht. Sozialdezernent Josef Barabeisch vom Landratsamt betonte, dass die Menschen in dem Neubau vernünftig untergebracht seien.

Am 22. Februar seien die ersten Flüchtlinge in die Unterkunft eingezogen. Derzeit leben hier 184 Menschen, darunter 71 Kinder und Jugendliche. Dabei war die Unterkunft ursprünglich für nur 128 Menschen geplant.


Josef Barabeisch (stehend) beantwortete in Dellmensingen Fragen zum Thema Flüchtlinge.

Josef Barabeisch informiert in Dellmensingen zum Thema Flüchtlinge

Zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Flüchtlinge hatten CDU und CDA am Dienstagabend ins Gasthaus Adler nach Dellmensingen eingeladen. Als Referent trat Josef Barabeisch, Sozialdezernent im Landratsamt, des Alb-Donau-Kreises auf.

Der Abend wurde veranstaltet „weil das Thema in aller Munde ist“, erklärte der CDU-Vorsitzende Hans Seemann. Man sei sehr dankbar, dass Barabeisch zu diesem Infoabend bereit sei. Die Dringlichkeit des Themas bestätigte Barabeisch: „Das Thema bewegt unsere Gesellschaft.

Besuch vom Landratsamt in den Ehinger Werkstätten (von links): Karl Neubrand, Arbeitsbereichsleiter der WfbM Ehingen, Peter Reiß

Barabeisch zeigt sich von Ehinger Werkstätten beeindruckt

„Ich bin sehr beeindruckt, was hier in den Einrichtungen des Heggbacher Werkstattverbundes der St. Elisabeth-Stiftung geleistet wird“, lobte Sozialdezernent Josef Barabeisch dieser Tage nach dem Besuch aller drei Werkstätten in Ehingen.

Matthias Rehm, Leiter der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) in der Breslauerstraße, der Werkgemeinschaft in der Katharinasteige und der Gesslerhalle, informierte den Vertreter des Landratsamtes darüber, dass der Standort Ehingen 280 Arbeitsplätze für behinderte und psychisch kranke Menschen ...

Josef Barabeisch folgt Günter Weber nach

Josef Barabeisch wird neuer Sozialdezernent im Landratsamt des Alb-Donau-Kreises. Der persönliche Referent von Landrat Heinz Seiffert war bei der Wahl gestern im Kreistag alleiniger Kandidat und erhielt 52 von 57 möglichen Stimmen. Der 54-Jährige hat das Handwerk der Sozial- und Jugendhilfe von der Pike auf gelernt. Er tritt am 1. September die Nachfolge von Günter Weber an, der mehr als 20 Jahre an der Spitze des Dezernats Jugend und Soziales stand und im August altershalber in den Ruhestand geht.

Der hohe Grundwasserspiegel verzögert die Bauarbeiten.

Flüchtlingsheim in Ehingen wird später fertig

58 Flüchtlinge, viele davon junge Männer aus Syrien, aber auch drei Familien mit drei bis fünf Mitgliedern sind am Donnerstagvormittag ins ehemalige Hotel Panorama in Nasgenstadt eingezogen. Am Samstag wird eine Gruppe Freiwilliger – Nasgenstadter und Mitglieder des Freundeskreises für Migranten – erste Kontakte knüpfen.

Während nun in Nasgenstadt die Flüchtlinge früher als erwartet eingezogen sind, ist der ehrgeizige Bezugsplan des Neubaus im Mühlweg aktuell nicht zu halten, teilte Sozialdezernent Josef Barabeisch mit.


Das Laichinger Lamm.

Unterkunft in der Weite Straße schließt

Sie war die erste Unterkunft, die der Alb-Donau-Kreis in Laichingen eröffnete: die Gemeinschaftsunterkunft im ehemaligen Lamm in der Weite Straße. Zum November soll diese nun geschlossen werden; und damit noch bevor der Mietvertrag zwischen dem Besitzer und dem Kreis als Mieter offiziell ausläuft.

Der zuständige Sozialdezernent Josef Barabeisch bestätigt der SZ auf Anfrage die vorgezogene Schließung der Unterkunft in der Weite Straße, in der Platz ist für rund 60 Menschen (in Betrieb ist sie seit Ende 2015).

Landkreis plant mit bis zu 130 Flüchtlingen in Erbach

Landkreis plant mit bis zu 130 Flüchtlingen in Erbach

Das Landratsamt hat in Erbach ein ehemaliges Fitnessstudio angemietet, um darin Flüchtlinge unterzubringen.

Noch in dieser Woche sollen dort die ersten zehn Personen in eine bereits bezugsfertige Wohnung einziehen. Renovierungs- und Umbauarbeiten sollen in dem Gebäude Platz für insgesamt 130 Asylsuchende schaffen, darüber informierten Sozialdezernent Josef Barabeisch und Bürgermeister Achim Gaus bei einem Pressegespräch am Montag im Rathaus.

Der Schwerverletzte musste mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Polizei verhaftet mutmaßlichen Messerstecher

Nach der Messerstecherei in der Asylbewerberunterkunft in Berkach (die SZ berichtete) nennt die Polizei in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft nun Details. Ein 22-Jähriger wurde dabei mit einem Messer so schwer verletzt, dass er in Lebensgefahr schwebte. Ein weiterer Mann erlitt ebenfalls Verletzungen.

Zeugen hatten gegen 13.45 Uhr den Streit in der Asylunterkunft in Berkach der Polizei gemeldet. Wie Staatsanwaltschaft Ulm und Polizeipräsidium Ulm jetzt mitteilen, entspann sich die Auseinandersetzung wohl um Kinderkleidung.


30 Flüchtlinge aus Syrien kommen am Donnerstag in Altheim an.

Bis zu 30 Flüchtlinge kommen nach Altheim

Zwischen 20 und 30 Flüchtlinge aus Syrien werden am Donnerstag, 11. Februar, in Altheim im ehemaligen Gasthaus Lamm untergebracht. Das haben der Sozialdezernent des Landkreises Josef Barabeisch und Altheims Bürgermeister Robert Rewitz bei einer Informationsveranstaltung am Mittwochabend im Bürgerhaus bekanntgegeben. Rund 130 Altheimer, die zu der Veranstaltung gekommen waren, rief der Bürgermeister dazu auf, sich für die Neuangekommenen zu engagieren.

Jugend im Kreis musiziert hervorragend

„Ich habe den Eindruck, die Besten der Besten geben ihr Bestes“, formulierte Josef Barabeisch, der persönliche Referent von Landrat Heinz Seiffert, gestern im dicht besetzten Saal des Franziskanerklosters seine Begeisterung über das Konzert der diesjährigen Preisträger des Regionalwettbewerbs von „Jugend musiziert“. 17 von 73 Teilnehmern aus dem ganzen Alb-Donau-Kreis im Alter von neun bis 20 Jahren waren ausgewählt worden, um einen Teil ihres Wettbewerbsrepertoires vorzutragen, und sie boten durchweg fantastische Leistungen.