Suchergebnis

Vertrauen

Vertrag mit US-Weltmeister-Trainerin Ellis verlängert

Frauenfußball-Weltmeister USA hat den Vertrag mit Trainerin Jill Ellis verlängert.

Die 48-Jährige hat einen langjährigen Kontrakt unterschrieben, der die WM 2019 in Frankreich einschließt. Eine exakte Laufzeit gab der US-Fußballverband in Chicago nicht bekannt. „Jill Ellis ist mit ihrem hohen Wissen und ihrer Leidenschaft genau die richtige Person, um das Team über Olympia 2016 in Rio auch durch die WM 2019 zu führen“, sagte Verbandspräsident Sunil Gulati.

Wechsel

US-Verband verpflichtet Nationaltrainerin Jill Ellis

Chicago (dpa) - Trainerin Jill Ellis soll die amerikanischen Fußballfrauen zur Weltmeisterschaft 2015 in Kanada führen. Das erklärte US-Verbandspräsident Sunil Gulati.

Die 47 Jahre alte Ellis hatte das Nationalteam nach der Entlassung des vorherigen Cheftrainers Tom Sermanni am 7. April zunächst interimsweise betreut und wurde nun fest verpflichtet. „Wir sind davon überzeugt, dass sie die beste Person ist, um für Erfolge in der WM-Qualifikation und darüber hinaus zu sorgen“, sagte Gulati.

Jill Ellis

Weltmeister-Trainerin Jill Ellis kündigt Rücktritt an

Drei Wochen nach dem Gewinn der Fußball-WM durch die US-Frauen hat Trainerin Jill Ellis ihren Rücktritt angekündigt.

„Veränderung ist etwas, das ich in meinem Leben immer angenommen habe, und für mich und meine Familie ist dies der richtige Moment“, wurde die 52-Jährige auf der Webseite des Verbandes US Soccer zitiert. Ellis wird ihr Amt Anfang Oktober abgeben. Wer die Nachfolge antritt, ist laut US Soccer noch offen.

Ellis hatte den Posten als Frauen-Nationaltrainerin im Mai 2014 übernommen.

Trainerin des Jahres

US-Coach Jill Ellis Fußballtrainerin des Jahres 2015

Jill Ellis ist vom Fußball-Weltverband FIFA zur besten Trainerin des Jahres 2015 gewählt worden. Unter der gebürtigen Engländerin hatten die USA bei der WM in Kanada im vergangenen Sommer den Titel gewonnen.

Ellis setzte sich in Zürich gegen Englands Frauen-Coach Mark Sampson und dessen japanisches Pendant Norio Sasaki durch. Das US-Team hatte das WM-Finale gegen Japan mit 5:2 gewonnen. Auf dem Weg zum Titel wurde Deutschland im Halbfinale bezwungen.

US-Coach Jill Ellis Fußballtrainerin des Jahres 2015

Jill Ellis ist vom Fußball-Weltverband FIFA zur besten Trainerin des Jahres 2015 gewählt worden. Unter der gebürtigen Engländerin hatten die USA bei der WM in Kanada im vergangenen Sommer den Titel gewonnen. Ellis setzte sich in Zürich gegen Englands Frauen-Coach Mark Sampson und dessen japanisches Pendant Norio Sasaki durch. Das US-Team hatte das WM-Finale gegen Japan mit 5:2 gewonnen. Auf dem Weg zum Titel wurde Deutschland im Halbfinale bezwungen.

Weltmeisterinnen

Andonovski neuer Trainer von Frauenfußball-Weltmeister USA

Vlatko Andonovski ist neuer Nationaltrainer der US-Fußball-Frauen und tritt beim Weltmeister die Nachfolge der zurückgetretenen Jill Ellis an.

Der 43 Jahre alte im mazedonischen Skopje geborene Andonovski wurde in New York bei einer Pressekonferenz vom amerikanischen Fußball-Verband präsentiert. Seine ersten Spiele als US-Coach stehen am 7. November in Columbus/Ohio gegen Schweden und drei Tage später in Jacksonville/Florida gegen Costa Rica an.

US-Verband trennt sich von Frauen-Trainer Sermanni

Chicago (dpa) - Der amerikanische Fußball-Verband hat sich von Frauen-Cheftrainer Tom Sermanni getrennt, teilte Verbandspräsident Sunil Gulati mit.

Der 59 Jahre alte Sermanni hatte den Weltranglisten-Ersten und Olympiasieger im Herbst 2012 übernommen. Erst vor einigen Wochen war beim Algarve-Cup in Portugal mit dem enttäuschenden siebten Platz der US-Frauen eine lange Erfolgsserie von 43 Spielen ohne Niederlage zu Ende gegangen. Interimstrainerin der Mannschaft ist Jill Ellis.

Trump gratuliert US-Fußballerinnen zum WM-Sieg

US-Präsident Donald Trump hat den amerikanischen Fußballerinen zum Sieg bei der Weltmeisterschaft in Frankreich gratuliert. „Herzlichen Glückwunsch an die US-Frauenfußballmannschaft zum Gewinn der Weltmeisterschaft!“, schrieb Trump auf Twitter. Es sei ein „großartiges und aufregendes“ Spiel gewesen. „Amerika ist stolz auf euch alle!“, fügte der Präsident hinzu. Das US-Team von Trainerin Jill Ellis setzte sich im Finale in Lyon mit 2:0 gegen Europameister Niederlande durch und sicherte sich den vierten WM-Titel.

Hope Solo

Hope Solo über US-Trainerin: „Nicht die Anführerin“

Die frühere Fußball-Nationaltorhüterin der USA, Hope Solo, hat Auswahl-Trainerin Jill Ellis kritisiert und ihr Führungsqualitäten abgesprochen. „Sie ist nicht die Anführerin, von der ich mir wünschen würde, das sie es wäre“, sagte die 37-Jährige in einem Podcast der BBC.

„Sie verlässt sich sehr auf ihre Assistenztrainer. Sie zerbricht ein bisschen unter dem Druck“, sagte Solo und ergänzte: „Aber häufig macht das nichts, weil die Qualität der Spielerinnen des US-Teams großartig ist.

US-Trainerin

USA spielt 0:0 im letzten WM-Test gegen Südkorea

Die Frauen-Fußball-Nationalmannschaft der USA ist im letzten Testspiel vor der WM in Kanada nicht über ein Unentschieden hinausgekommen. Der Vizeweltmeister und Olympiasieger trennte sich in Harrison/New Jersey von Südkorea 0:0.

Die Mannschaft von Trainerin Jill Ellis erarbeitete sich vor 26 467 Zuschauern ohne die weiterhin verletzte Torjägerin Alex Morgan (Knie) kaum echte Torchancen.

„Wir hatten sichtlich schwere Beine. Jetzt wird es Zeit, dass alles hinter uns zu lassen, nach Kanada zu fliegen und unsere Batterien ...