Suchergebnis

Musikverein Taldorf entführt die Zuhörerin den Wilden Westen

Zum Frühjahrs-Wunschkonzert des Musikvereins Taldorf haben sich rund 300 Gäste in der Schussentalhalle in Oberzell eingefunden. Bereits im Vorfeld waren die Musikanten von Haus zu Haus gegangen und hatten eifrig Wünsche verkauft.

Pünktlich um 20 Uhr betraten die Musiker und Dirigent Rudolf Hämmerle die Bühne in der frühlingshaft geschmückten Halle. Alexander Schmeh begrüßte Publikum, Ehrengäste, Musiker und Vinzenz Höss, Ortsvorsteher der Ortschaft Taldorf.

Beim Goscha-Marie-Mofa-Cup in Taldorf benötigen die Fahrer Ausdauer, Schlammverträglichkeit und eisernes Durchhaltevermögen.

Dröhnende Auspuffe in Taldorf

Bereits zum elften Mal kämpfen am Samstag, 12. August, 45 Teams am Goscha-Marie-Ring in Taldorf um den begehrten Wanderpokal. Publikum und Fahrer können sich auf ein turbulentes und spannendes Rennen freuen. Die Kultveranstaltung, die im Rahmen des Taldorfer Gartenfests stattfindet, hat sich im Laufe der Zeit zu einem Happening mit Volksfestcharakter entwickelt. Auch das Wetter wird voraussichtlich mitspielen. Im Laufe des Wochenendes gibt es kaum noch Schauer und es wird allmählich wieder wärmer.

 Das Organisationsteam präsentiert die Werbeplakate von damals (re.) bis heute (li.). Das Bild zeigt von rechts: Isabell Eppler,

„Wir hatten keine Ahnung, worauf wir uns da einlassen“

Wie holen wir die Stimmung zurück auf unser Gartenfest? Vor dieser Frage standen die Mitglieder des Musikvereins Taldorf vor gut 14 Jahren. Ein echtes Highlight sollte her, denn an den Hits der Coverbands hatte man sich sattgehört. Beim gemeinsamen Brainstorming kam schließlich die Idee für einen Mofa-Cup auf den Tisch. Anfangs noch müde belächelt, ist der Goscha-Marie Mofa-Cup heute eine Institution – nicht nur für Mofa-Freunde. Am Samstag, 10. August, geht der Cup bereits in seine 13.


Profi-Ausrüstung auch beim Mofa-Cup: Ein Helm ist vorgeschrieben, Stiefel und Protektoren werden empfohlen.

Jeder wie er kann: Mit Kamm oder Kupplung ins Ziel

Der Goscha-Marie-Mofa-Cup, der alljährlich am Samstag im Rahmen des Taldorfer Gartenfestes stattfindet und nun schon seit zwölf Jahren immer noch verwegenere Mofa-Fahrer-Gespanne an den Start lockt, hat in diesem Jahr wieder einmal eine Wildcard vergeben: An ein sechsköpfiges Promi-Team aus Ravensburg. Neu zudem: Eine zuschauerfreundlichere Streckenführung, auf dass die 3000 Fans nah dran sein konnten, am staubigen Renngeschehen. Denn der ganze Mofa-Zirkus ist nach wie vor ein riesengroßer, wenn auch ohrenbetäubender Spaß.


Die Spitzenteams erbrachten eine Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometern.

„Schlammschlucker“ gewinnen Goscha-Marie-Mofa-Cup

Tausende Zuschauer haben am Samstagabend an der Rennstrecke in Taldorf begeistert die Schlammschlacht um den Goscha-Marie-Mofa-Cup verfolgt.

Die Kultveranstaltung, die im Rahmen des Taldorfer Gartenfestes in diesem Jahr zum elften Mal stattfand, erforderte viel Kondition von den 45 teilnehmenden Teams. War es im vergangenen Jahr noch eine trockene Staubschlacht, so hatte in diesem Jahr der Dauerregen der vergangenen Tage die Strecke in einen Morast verwandelt.

Leichtathletik

12. Tuttlinger Stadtlauf, Schüler-Läufe

Schüler D, M8: 1. Oliver Giese (SSV Spaichingen) 4.48 Minuten; 2. Johannes Renz (LG Tuttlingen-Fridingen) 4.49; 3. Max Giese 4.50; 4. Sebastian Bürkle (beide SSV Spaichingen) 5.00; 5. David Eglof (TSV Rottweil) 5.02; 6. Jonathan Guggenberger (LG Tuttlingen-Fridingen) 5.08; 7. Alessandro Walter (TSF Tuttlingen) 6.02. - M9: 1. Thomas Kigle 4.22; 2. Maximilian Dreher (beide SSV Spaichingen) 4.59.

Schüler C, M10: 1.

Christine Traub gibt Vorsitz beim TSV Attenweiler ab

Beim TSV Attenweiler ist die Vorsitzende Christine Traub für 23 Jahre im Vorstand und ihr außerordentliches Engagement im Verein mit Geschenk und Urkunde gewürdigt worden. Ihr Amt, das im Vorstand die Öffentlichkeitsarbeit umfasst, bleibt verwaist, konnte kein Nachfolger gefunden werden. Bei der Hauptversammlung zeigte sich, dass der Verein gut dasteht.

Der Vorsitzende Sport und Spielbetrieb, Daniel Schlegel, wurde bei den von Bürgermeisterin Monika Brobeil geleiteten Wahlen in seinem Amt bestätigt.

Schneewittchen begeistert den Rektor

FRITTLINGEN - "Ihr wart fantastisch. So etwas hat es seit 15 oder gar 20 Jahren an unserer Schule nicht mehr gegeben." Rektor Stephan Wohlgemuth war von den kleinen Akteuren der Schultheater-AG restlos begeistert. Zweimal ging am Dienstag das Märchen "Schneewittchen" über die Bühne der Pfarrscheuer.

Von unserer Mitarbeiterin Gisela Spreng

Gespannt wie Flitzbogen saßen die Kindergartenkinder, Schüler und Eltern auf ihren Plätzen, als die böse Königin drei trickreiche Versuche startete, um ihre Schönheits-Konkurrentin ...

Schülerinnen bieten spannende Läufe auf hohem Niveau

FRIDINGEN (bm) - Die Schülerinnen zeigten beim Crosslauf in Fridingen spannenden Laufsport auf hohem Niveau.

Bei den A-Schülerinnen setzten sich erst in der Schlussphase zwei Läuferinnen etwas ab. Vanessa Stocker, von der LG Tuttlingen/Fridingen versuchte mit einer kontinuierlichen Tempoverschärfung ihre stärkste Konkurrentin, Mariateresa Ingrao vom TSV Rottweil, abzuschütteln. Erst auf den letzten Metern des lang gezogenen Schussanstieges schien das zu gelingen.

Preise und Belobigungen an der Münsterschule in Zwiefalten

(sz) - Zum Schuljahresende wurden folgende Schülerinnen und Schüler der Münsterschule mit Preisen und Belobigungen ausgezeichnet:

Preise:

Hauptschule:

Klasse H6: Benjamin Broß, Aichelau; Patrick Holder, Pfronstetten

Klasse H7: Lisa Enderle, Aichelau

KlasseH8: Simon Münch, Aichelau; Jenny Hummel, Zw.-Baach; Jasmin Neth, Pfronstetten

Klasse H9: Daniela Fuchsloch, Zw.-Sonderbuch;