Suchergebnis

Reisetag mit vielen Besuchern

Das Reise-Unternehmen Bottenschein veranstalteten am Wochenende den ersten seiner drei diesjährigen Reisetage, in Blaubeuren; Laupheim und Ehingen werden folgen. - Firmenchef Horst Bottenschein war mit von der Partie, und sein Töchterchen half beim Loseziehen (unser Bild). - Rund viertausend Besucher kamen. Beim publikumswirksamen Kilometerquiz erwies sich ein moderierender Busfahrer der Bottenschein-Crew als Showtalent. Für richtig beantwortete Fragen verteilte er bis zu 1000 Reisekilometer an die Mitspieler, die diese gleich einlösen konnten.

„Zum Abheben“ belegt den ersten Platz

Laupheim/Orsenhausen - Isabell Gehring aus Orsenhausen hat den Urlaubsfoto-Wettbewerb der Schwäbischen Zeitung Laupheim und der Firma Bottenschein gewonnen. Aus insgesamt rund 70 Einsendungen hat der Jury – bestehend aus SZ-Redaktionsmitgliedern sowie Reisebüro-Chef Horst Bottenschein und seiner Mitarbeiterin Janina Grasy – die Aufnahme mit dem Titel „Zum Abheben“ am besten gefallen. Die Fotografin darf sich über den Hauptpreis, eine Tagesfahrt für vier Personen in den Euroapark Rust, freuen.

Bottenschein setzt Verstärkerbusse auf der Linie 21 ein.

Bottenschein setzt auf der Linie 21 Verstärkerbus ein

Das Busunternehmen Bottenschein fährt seit dem 1. Januar dieses Jahres die Linie 21 zwischen Ehingen, Erbach und Ulm. Die Firma hat sich um die Linie beworben und vom Landratsamt den Zuschlag bekommen. Da der Andrang der Fahrgäste in den ersten Tagen sehr groß war, setzt die Firma Bottenschein nun einen so genannten Verstärkerbus ein.

„Die Hauptachse der Linie ist Ehingen, Erbach und Ulm“, erklärt Busunternehmer Horst Bottenschein. Teile der Linie fahren auch über Griesingen, zum Gesamtpaket, so Bottenschein, gehöre zudem ...

Zweiter Donaulauf: Das Ziel ist Ehingen

EHINGEN / ULM - In Zusammenarbeit mit der TSG Ehingen veranstaltet das Touristikunternehmen Bottenschein Reisen einen Lauf von Ulm bis ins 33 Kilometer entfernte Ehingen. Am 27. Februar fällt der Startschuss. Die Organisatoren Peter Kotz von der TSG Ehingen und Horst Bottenschein, Geschäftsführer von Bottenschein Reisen, haben in der SZ mehr verraten.

Wer ist Organisator des Sportereignisses?

Horst Bottenschein: Die Organisation des Laufes ist eine gemeinschaftliche Aufgabe der TSG Ehingen und von Bottenschein ...

Firma Bottenschein testet Reisebus

Die Fachzeitschrift "Busplaner" macht mit der Ehinger Firma "Bottenschein Reisen" einen halbjährigen Bus-Langzeit-Test. Bei der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover hat Geschäftsführer Horst Bottenschein den Schlüssel für den Test-Omnibus der Marke "Temsa" in Empfang genommen.

"Busplaner", eine der führenden Fachzeitschriften der Omnibus-Branche, hat die Testphase von Anfang Oktober bis Ende März angelegt. Gestartet wird mit einem Omnibus Modell "Safari HD" mit 49 Sitzen und Drei-Sterne-Komfort.

Bottenschein übernimmt Bopp Reisen

(sz) - Bottenschein Reisen mit Sitz in Ehingen übernimmt zum 1. Januar die Touristiksparte von Bopp Reisen in Münsingen. Alle Mitarbeiter werden übernommen. Die Bottenschein-Belegschaft wächst damit auf 60 Mitarbeiter.

Noch vor Weihnachten haben sich die zwei Familienunternehmen ein gegenseitiges Geschenk gemacht. Bopp Reisen verkauft seine Reisesparte an das Ehinger Unternehmen und konzentriert sich auf den Linienverkehr. Bottenschein Reisen ergänzt mit der Übernahme des im Jahre 1961 gegründeten Unternehmens Bopp Reisen sein ...

Horst Bottenschein vor einem seiner Reisebusse.

Reiseunternehmen wird in Italien Bus geklaut

Ein Reisebus der Ehinger Firma Bottenschein ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag im italienischen Riccione gestohlen worden. Firmenchef Horst Bottenschein ist mit der Arbeit der italienischen Polizei unzufrieden. Die betroffene Reisegruppe konnte ihren Heimweg mit einem Ersatzbus antreten.

Kurz vor sieben Uhr klingelte das Handy von Firmenchef Horst Bottenschein am vergangenen Sonntagmorgen. „Meine Fahrerin hat mir mitgeteilt, dass einer unserer Reisebusse vor dem Hotel in Italien gestohlen worden ist“, so Bottenschein, der ...

Ehinger Unternehmen Bottenschein-Reisen chartert Urlaubsflüge von Memmingen und Friedrichshafen aus

Das Ehinger Unternehmen Bottenschein Reisen chartert für Reisen ab April 2020 Verkehrsflugzeuge an den Flughäfen in Memmingen und Friedrichshafen. Die ersten Ziele liegen in Italien. Das berichtet das Unternehmen.

Die Reisen im neuen Geschäftsbereich „momento by Bottenschein“ werden jeweils von einem Reiseleiter begleitet, der vor Ort als Ansprechpartner zur Verfügung stehen soll. Urlauber sollen sich aus verschiedenen Ausflugsangeboten ein individuelles Programm zusammenstellen können.

An den Infoständen war stets viel Besucherandrang.

Tag der Reise zieht Besucher aus der ganzen Region an

„Im Namen der Reise“ ist heuer das Motto beim traditionellen Reisetag, den das Ehinger Reiseunternehmen Bottenschein am Sonntag zum ersten Mal im Untermarchtaler Kloster veranstaltet hat. Die hervorragenden Räumlichkeiten und die ausgezeichnete Verpflegung, so Reiseunternehmer Horst Bottenschein, seien der Grund gewesen, den Tag der Reise von der Ehinger Lindenhalle ins Untermachtaler Kloster zu verlegen.

Mit zehn Shuttlebussen hatten Interessierte die Möglichkeit aus Ehingen, aber auch aus Reutlingen, Bad Saulgau, Illertissen und ...

Neues Angebot kommt an

Erstmals hat das Ehinger Unternehmen Bottenschein Reisen Ende Juli eine rollstuhlfreundliche Reise veranstaltet. 19 Urlaubsgäste, darunter fünf mit Rollstuhl, reisten fünf Tage in den Spreewald.

"Für gehbehinderte Menschen ist es oftmals keine Selbstverständlichkeit, ohne fremde Hilfe auf Reisen zu gehen", sagt Geschäftsführer Horst Bottenschein. Eine Problematik, derer sich das Unternehmen angenommen hat. So veranstaltet Bottenschein Reisen neuerdings ganz spezielle Reisen für Urlauber, die nicht gut zu Fuß sind.