Suchergebnis

Diamant

Diamant für 13 Millionen Euro ersteigert

Ein seltener Diamant ist in Hongkong für 121 Millionen Hongkong Dollar, umgerechnet 13,3 Millionen Euro, versteigert worden.

Der private Sammler aus Japan, der den Zuschlag erhielt, nannte den weißen ovalen Diamanten mit 102,39 Karat nach seiner zweiten Tochter „Maiko Star“, wie das Auktionshaus Sotheby's mitteilte.

Dahinter steckt eine teure Familientradition: Im vergangenen Jahr hatte derselbe Sammler einen anderen wertvollen Diamanten bei Sotheby's gekauft und ihn „Manami Star“ nach seiner ältesten Tochter benannt.

Joshua Wong

Hongkonger Aktivist Joshua Wong bleibt vorerst frei

Der prominente Hongkonger Aktivist Joshua Wong muss nach seiner vorübergehenden Festnahme in der vergangenen Woche vorerst nicht ins Gefängnis.

Ein Hongkonger Gericht entschied am Mittwoch, dass Wong sowie ein weiterer Anhänger der Demokratiebewegung gegen Kaution auf freiem Fuß bleiben dürfen. Die Verhandlung wurde auf den 18. Dezember vertagt. Wong darf laut der Auflagen bis dahin Hongkong nicht verlassen.

Der 23-Jährige ist eines der bekanntesten Gesichter der Hongkonger Demokratiebewegung, er organisierte bereits als ...

Aufstockung von Häusern in Frankfurt

Akutes Risiko für Immobilienblase in München und Frankfurt

München und Frankfurt liegen beim Risiko einer Immobilienblase nach Einschätzung der Großbank UBS weltweit vorne. Die Städte zeigten unter 25 betrachteten Metropolen die deutlichsten Zeichen einer Überhitzung, teilte das Schweizer Geldhaus am Mittwoch in Frankfurt mit.

„Keine anderen Städte der Welt sind dem Risiko einer Immobilienblase so stark ausgesetzt wie München und Frankfurt“, sagte Maximilian Kunkel, UBS-Chefanlagestratege in Deutschland.

Mietwohnungen in einem Hochhaus

Studie: Risiko für Immobilienblase in München und Frankfurt

München und Frankfurt liegen beim Risiko einer Immobilienblase nach Einschätzung der Großbank UBS weltweit vorne. Die Städte zeigten unter 25 betrachteten Metropolen die deutlichsten Zeichen einer Überhitzung, teilte das Schweizer Geldhaus am Mittwoch in Frankfurt mit. „Keine anderen Städte der Welt sind dem Risiko einer Immobilienblase so stark ausgesetzt wie München und Frankfurt“, sagte Maximilian Kunkel, UBS-Chefanlagestratege in Deutschland.

Die Bank errechnete in ihrem „Global Real Estate Bubble Index 2020“ für München und ...

Frankfurt: Arbeiter streichen durch Aufstockung neu entstandene Geschosse eines Hauses in der Platensiedlung im Stadtteil Ginnhe

Akutes Risiko für Immobilienblase in München und Frankfurt

München und Frankfurt liegen beim Risiko einer Immobilienblase nach Einschätzung der Großbank UBS weltweit vorne. Die Städte zeigten unter 25 betrachteten Metropolen die deutlichsten Zeichen einer Überhitzung, teilte das Schweizer Geldhaus am Mittwoch in Frankfurt mit. „Keine anderen Städte der Welt sind dem Risiko einer Immobilienblase so stark ausgesetzt wie München und Frankfurt“, sagte Maximilian Kunkel, UBS-Chefanlagestratege in Deutschland.

Die Bank errechnete in ihrem „Global Real Estate Bubble Index 2020“ für München und ...

Digitale Wettbewerbsfähigkeit

Digitale Wettbewerbsfähigkeit - Deutschland verliert Boden

Deutschland verliert bei der digitalen Wettbewerbsfähigkeit laut einer neuen Studie an Boden. Die Bundesrepublik fiel in einer renommierten Rangliste auf den 18. Platz unter 63 Ländern zurück.

2016 lag sie noch auf Platz 15, wie die private Wirtschaftshochschule IMD in Lausanne in der Schweiz berichtete. Die Ökonomen untersuchen, wie stark Länder auf digitale Technologien setzen. Das könne ein wichtiger Indikator dafür sein, wie gut Länder durch die Corona-Pandemie kommen, so die Hochschule.

Der US-Unterhaltungsriese Disney will 28000 Jobs streichen. Besonders betroffen ist offenbar Disneyland im kalifornischen Anahei

Disney streicht 28 000 Jobs

Nach Milliardenverlusten in der Corona-Krise streicht der US-Unterhaltungsriese Disney tausende Arbeitsplätze. Insgesamt sollen 28 000 Jobs in den USA wegfallen, wie Disney am Dienstag ankündigte. Kritik äußerte der Konzern an der „Widerwilligkeit“ Kaliforniens; der Westküstenstaat will dem dort ansässigen Freizeitpark Disneyland angesichts hoher Infektionszahlen vorerst weiter die Öffnung untersagen.

Von den Stellenstreichungen betroffen sind nach Unternehmensangaben Mitarbeiter in Freizeitparks und auf Kreuzfahrtschiffen.

Der Audi Schriftzug an der Fassade des Audi-Baus in Zwickau

China zieht deutsche Premium-Autobauer aus dem Corona-Loch

Starke Verkäufe in China und Nachholeffekte haben BMW, Audi und Mercedes im dritten Quartal wieder steigende Auslieferungen und Absätze beschert. Damit lassen die drei großen deutschen Premiumhersteller das tiefe Corona-Loch zunächst hinter sich, wie am Mittwoch und Dienstag veröffentlichte Zahlen zeigen. Noch im zweiten Quartal hatten alle drei durch die Corona-Krise Einbußen von mehr als 20 Prozent hinnehmen müssen.

Am besten lief es für BMW.

Friedensnobelpreis-Medaille

WHO, Thunberg, Nawalny? Friedensnobelpreisträger wird verkündet

Die Weltgesundheitsorganisation WHO, Klimaaktivistin Greta Thunberg, Kreml-Kritiker Alexej Nawalny oder erstmals ein Preis für Journalisten? Am Freitag (ab 11.00 Uhr) wird in Oslo verkündet, wer in diesem Jahr den Friedensnobelpreis erhält. Der Preis gilt als die renommierteste politische Auszeichnung der Erde und ist diesmal mit zehn Millionen schwedischen Kronen (rund 950 000 Euro) dotiert. Im vergangenen Jahr war er an den äthiopischen Ministerpräsidenten Abiy Ahmed gegangen, der damit vor allem für seine Initiative zur Lösung des ...

Auch die 88-jährige Gertrud Bühler nutzte am letzten Öffnungstag noch einmal das Spaichinger Freibad.

Beim Saisonabschluss im Freibad lacht die Sonne

Am Samstagmorgen hätte man keinen Pfifferling darauf gewettet, dass es mit dem Abschlusskaffee der verschworenen Freibadgemeinde am Sonntagnachmittag noch etwas werden könnte. Doch der Wettergott hatte ein Einsehen und bescherte Sonne pur, so dass die Wassertemperatur beim „Ausbaden“ fast noch an die 20 Grad heranreichte.

Bürgermeister Markus Hugger ließ es sich in Begleitung seiner Familie und seines stellvertretenden Bauamtsleiters Gerold Honer nicht nehmen, dem dreiköpfigen Bäderteam Respekt, Dank und Anerkennung zu zollen.