Suchergebnis

Unser Bild zeigt (von links) Bernd Jäger (DRK), Sigor Geßler (Blutspender), Ursula Köpf (Blutspenderin), Volker Heinzmann (Bluts

Blutspender in Grünkraut geehrt

Im Namen des Deutschen Roten Kreuzes hat die Ehrung der Grünkrauter Blutspender stattgefunden. Bürgermeister Holger Lehr konnte für 125-maliges Blutspenden Sigor Geßler und für 75-maliges Blutspenden Volker Heinzmann danken sowie für zehnmaliges Blutspenden Ursula Köpf und Norbert Halder. Auch dieses Jahr seien laut einer Pressemitteilung der Gemeindeverwaltung die Helfern vor Ort (HvO) eingeladen worden. Unser Bild zeigt (von links) Bernd Jäger (DRK), Sigor Geßler (Blutspender), Ursula Köpf (Blutspenderin), Volker Heinzmann (Blutspender), ...

 Die Kandidatinnen und Kandidaten der Freien Wähler im Wahlkreis IV präsentieren sich.

Sieben Bewerber im Wahlkreis IV

Aus sieben Kandidatinnen und Kandidaten der Gemeinden Vogt, Bodnegg, Grünkraut, Waldburg, Wolfegg und Schlier des Wahlkreises IV setzt sich die Liste der Kreistagskandidaten der Freien Wähler zusammen. Den Sprung ins Kreisparlament schaffen wollen (von links): Christof Frick (Bürgermeister Bodnegg), Ingo Heudorfer (Verkaufsberater, Schlier), Katja Liebmann (Bürgermeisterin Schlier), Annette Dämpfle (Reiseexpedientin, Waldburg) Ludwig Speidler (Schreinermeister, Wolfegg), Holger Lehr (Bürgermeister Grünkraut) und Peter Smigoc (Bürgermeister ...

Bürgermeister Holger Lehr hat in der vergangenen Sitzung Gemeinderäte für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit als Gemeinder

Grünkrauter Gemeinderäte geehrt und verabschiedet

Bürgermeister Holger Lehr hat in der vergangenen Sitzung Gemeinderäte für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit als Gemeinderat mit der Ehrennadel des Gemeinderats ausgezeichnet. Geehrt wurden für ihre zehnjährige kommunale Tätigkeit Christa Gnann und Josef Rösch, für 20 Jahre Martin Jopke und für 25 Jahre Sonja Traub-Kaiser sowie Harald Klein, der auch seit 15 Jahren stellvertretender Bürgermeister ist. Lehr würdigte deren Engagement und bedankte sich für deren Leistung.

 Geehrt wurden von Bürgermeister Holger Lehr für zehn Jahre kommunale Tätigkeit Christa Gnann und Josef Rösch, für 20 Jahre komm

Neue Gemeinderäte in Grünkraut treten Amt an

Bürgermeister Holger Lehr hat in der jüngsten Gemeinderatssitzung fünf Gemeinderäte für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit als Gemeinderat mit der Ehrennadel ausgezeichnet: für zehn Jahre kommunale Tätigkeit Christa Gnann und Josef Rösch, für 20 Jahre kommunale Tätigkeit Martin Jopke und für 25 Jahre kommunale Tätigkeit Sonja Traub-Kaiser sowie Harald Klein (seit 15 Jahren auch stellvertretender Bürgermeister). Verabschiedet wurden Andreas Zimmermann nach fünf Jahren Tätigkeit im Gemeinderat, Karl Spieler nach zehn Jahren, Wolfgang ...

Farbmarkierungen zeigen in der Grünkrauter Tiefgarage, wo der Belag am Beton abplatzt.

Rathaustiefgarage in Grünkraut wird saniert

Die Tiefgarage beim Grünkrauter Rathaus muss saniert werden, weil Feuchtigkeit und Salz dem Beton zusetzen. Für die Sanierungsarbeiten wird die Tiefgarage zeitweise geschlossen, dies wird jedoch erst im Jahr 2020 der Fall sein.

Ein- und ausfahrende Fahrzeuge bringen Feuchtigkeit und im Winter auch Streusalz mit. Diese beiden Faktoren verursachen im Laufe der Zeit Schäden am Beton. In der rund 30 Jahre alten Tiefgarage des Rathauses gibt es bereits sichtbare Abplatzungen.

Gemeinde Grünkraut zahlt Kartengebühr

Mehr als 10 000 Fahrgäste sind seit Ende 2017 bargeld-und papierlos mit der neuen eCard des bodo-Verkehrsverbundes gefahren, teilt das Unternehmen mit. Täglich würden die eCard-Servicestellen neue Anträge erreichen. Für Interessierte mit Wohnsitz in Grünkraut gebe es nun ein zusätzliches Bonbon. So starte die Gemeinde zusammen mit dem bodo-Verkehrsverbund ab sofort die Bonusaktion „Keine eCard-Kartengebühr für Grünkrauter!“

Ab sofort werde nun allen eCard-Kunden mit Wohnsitz in Grünkraut die einmalige Kartengebühr von zwei Euro ...

Die Freiwillige Feuerwehr Schlier räumt das Dach der Turn- und Festhalle in Wetzisreute.

Gemeinden sperren Gebäude und räumen Dächer frei

Was vergangene Woche federleicht vom Himmel rieselte, liegt nun bleischwer auf den Dächern. Der Regen, der vor Kurzem dazu kam, macht den Schnee noch schwerer. Die Gemeinden östlich des Schussentals, von Grünkraut bis Bergatreute, beobachten deshalb verstärkt die Schneemassen auf den Dächern. Wo kritische Werte erreicht wurden, wurden öffentliche Gebäude geschlossen und der Schnee von den Dächern geräumt.

In Wolfegg, Bergatreute, Vogt, Grünkraut und Schlier befreiten Feuerwehr und Bauhof Hallen und Kindergärten von der Schneelast, ...

Ein Bus der neuen Verbindung

Neue Busverbindungen für Grünkraut und Bodnegg

Die Gemeinden Grünkraut und Bodnegg bekommen eine bessere Busverbindung von und nach Ravensburg. Samstags wird es mit dem neuen Fahrplan ab Dezember dieses Jahres einen Stundentakt geben. Zusätzlich wird es von Sonntag bis Donnerstag eine Spätverbindung ab dem Ravensburger Busbahnhof (0.35 Uhr) geben. Außerdem kann der Grünkrauter und Bodnegger freitags und samstags mit der neuen Nachtverbindung ab Ravensburg (1.35 Uhr) mit dem Bus nach Hause fahren.

Person fährt an Fahrrad-Verkehrsschild vorbei

Ravensburger Gemeinden wollen mehr Radwege

Im Oktober sind die Gemeinden Baienfurt und Bergatreute ins Verkehrsministerium eingeladen, wo es um ihren Radweg entlang der Landesstraße 314 gehen soll.

Seit mehr als 20 Jahren kämpfen die beiden Kommunen um ihren Radweg und veranstalten Raddemos wie etwa die Mitte September. Auch andere Gemeinden kämpfen um ihren Radweg, sagen Grünkrauts Bürgermeister Holger Lehr und Bodneggs Bürgermeister Christof Frick und wollen damit auf ihren nicht vorhandenen Radweg aufmerksam machen.

 Diese alte Postkarte zeigt unter anderem das Gasthaus Engel, das bereits 1456 als Taverne erwähnt wird.

Grünkrauter Erinnerungen im Heimatbuch

Manchmal habe er schon ganz schön „schwätze müsse“, um an ein Foto zu kommen, erinnert sich Hans Offenwanger. Doch die Mühe hat sich gelohnt. An vielen Türen in Grünkraut hat er geklingelt, in vielen Wohnzimmern hat er Erinnerungen ausgetauscht. Die Bilder und Geschichten sind nun in seinem neuen Heimatbuch zu finden. Und das kommt passend zum 750-Jahr-Jubiläum, das die Gemeinde dieses Jahr feiert.

„Mich hat es gestört, dass die ganzen alten, wertvollen Gebäude verschwinden“, sagt Hans Offenwanger.