Suchergebnis


Symbolbild

Hoher Schaden bei Unfall auf A96

Bei einem Unfall am Donnerstag gegen 16.30 Uhr auf der A 96 ist ein 38-Jähriger unverletzt geblieben.

Wie die Polizei berichtet, war er mit seinem Renault auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern geraten und mit dem nachfolgenden Sattelzug eines 43-Jährigen zusammengestoßen. Während an dem Renault wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 15 000 Euro entstand, wies die Sattelzugmaschine einen Schaden von rund 5000 Euro auf. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um den Renault.

Landtagswahl in Thüringen wegen Corona-Pandemie verschoben

Angesichts hoher Corona-Infektionszahlen haben sich Linke, SPD, Grüne und die CDU auf eine Verschiebung der ursprünglich für den 25. April geplanten Neuwahl des Thüringer Landtages verständigt. Sie soll jetzt zusammen mit der Bundestagswahl am 26. September organisiert werden, teilten die Spitzenpolitiker der vier Parteien am Donnerstag in Erfurt mit.

© dpa-infocom, dpa:210114-99-29694/1

Staatsregierung: Hohe Konzentration des Gases Radon

Nach Kritik der SPD wird in Bayern ein erstes Gebiet mit einer hohen Konzentration des Edelgases Radon ausgewiesen. „Die Staatsregierung hat heute beschlossen, dass der Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge als sogenanntes Radon-Vorsorgegebiet ausgewiesen wird“, erklärte ein Sprecher des Umweltministeriums am Dienstag. Die Allgemeinverfügung soll im Februar in Kraft treten.

Die SPD hatte dem Ministerium vorgeworfen, die Frist zur Ausweisung versäumt zu haben.

 Zwei Verletzte gab es bei zwei Unfällen bei Trossingen.

Zwei Verletzte und hoher Schaden bei Unfällen bei Trossingen

Hohen Sachschaden und zwei Verletzte hat es bei zwei Unfällen auf schneebedeckten Straßen bei Trossingen gegeben. Ein leicht verletzter Autofahrer und 20 000 Euro Schaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag gegen 12.30 Uhr auf der K 5911 ereignet hat. Ein 32-jähriger Dacia-Fahrer fuhr laut Polizei von Trossingen kommend in Richtung Aixheim. Kurz vor Aixheim kam er auf der abschüssigen schneebedeckten Fahrbahn ins Rutschen und kollidierte mit dem entgegenkommenden Alfa Romeo eines 68-Jährigen.

Justitia

Falscher Polizist: Mann zu hoher Haftstrafe verurteilt

Weil er sich als falscher Polizist ausgegeben und so Senioren um fast eine Million Euro betrogen hat, ist ein Mann zu einer hohen Haftstrafe verurteilt wurden. Das Landgericht Ulm erließ gegen den 23-jährigen Angeklagten eine Freiheitsstrafe von sechs Jahren und neun Monaten, wie ein Sprecher des Gerichts am Dienstag mitteilte.

Die Richter sahen es bei ihrem Urteil am Montag demnach als erwiesen an, dass sich der Mann in 14 Fällen des gemeinschaftlichen banden- und gewerbsmäßigen Betruges schuldig gemacht hatte, in einem Fall blieb ...

Michael Zorc

Zorc zu Bayern: „Klagen auf ganz, ganz hohem Niveau“

Borussia Dortmunds Sportchef Michael Zorc sieht in der aktuellen Schwächephase Bayern Münchens noch kein Signal an den BVB, die Tabellenspitze anzugreifen. „Ich weiß nicht, ob ich etwas verpasst habe. Wenn ich auf die Tabelle schaue, sind die Bayern immer noch oben und wir sind doch noch einige Punkte dahinter“, sagte Zorc am Donnerstag und befand mit Blick auf die Bayern: „Das ist Klagen auf ganz, ganz hohem Niveau.“

Spitzenreiter Bayern München kassiert aktuell ungewöhnlich viele Gegentore, verlor in der Liga zuletzt in ...

An den Autos entstand Totalschaden von rund 33000 Euro.

Hoher Sachschaden nach Zusammenstoß

Unverletzt geblieben sind die Insassen zweier Fahrzeuge bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 7 Uhr in der Zollenreuter Straße in Aulendorf.

Wie die Polizei mitteilt, war auf schneeglatter Fahrbahn eine 57-Jährige mit ihrem VW Caddy auf die Gegenspur geraten und dort mit dem entgegenkommenden VW Tiguan eines 34-Jährigen zusammengestoßen. An den Fahrzeugen entstand beim Zusammenstoß wirtschaftlicher Totalschaden von rund 33 000 Euro.

Video: Schüler bleiben im Homeschooling

Für viele Schüler geht es nun nach den Ferien morgens nicht mit dem Bus zur Schule, sondern direkt vor den heimischen PC. Und die Klassenzimmer werden auch weiterhin leer bleiben – laut Ministerpräsident Kretschmann ließen hohe Corona-Infektionszahlen eine Öffnung in nächster Zeit nicht zu. Doch vielen Schülern bereitet der Fernunterricht Probleme – das liegt zum einen an den Lernplattformen, zum anderen generell an der aktuellen Unterrichtsform im Netz.

Polizei Blaulicht

Schwerverletzter nach Unfall auf A5: Stau im Berufsverkehr

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 5 ist ein Kleintransporterfahrer nahe Offenburg schwer verletzt worden. Mitten im Berufsverkehr bildete sich am Dienstagmorgen in Richtung Basel ein bis zu 14 Kilometer langer Stau, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Gegen 6.00 Uhr war der Kleintransporter nach Polizeiangaben mit hoher Geschwindigkeit auf einen vorausfahrenden Laster geprallt. Der 61 Jahre alte Fahrer des Transporters musste demnach aus seinem Wagen befreit werden und kam ins Krankenhaus.

Daimler AG

Lieferprobleme: Halbleitern treffen auch Daimler-Produktion

Lieferprobleme bei Halbleiter-Herstellern sorgen nun auch bei Daimler für Schwierigkeiten in der Produktion. Im Kompaktwagen-Werk in Rastatt, wo unter anderem die A-Klasse gebaut wird, gibt es ab Freitag Kurzarbeit, wie eine Sprecherin am Dienstag sagte. Zuvor hatten die „Badischen Neuesten Nachrichten“ darüber berichtet. Gegenwärtig bestehe weltweit ein Lieferengpass an bestimmten Halbleiterkomponenten, betonte Daimler. Auf derartige Schwankungen könne man dank hoher Flexibilität in den Werken kurzfristig reagieren.