Suchergebnis


Bernhard Flad (links) und Jocahim Fischer (rechts) bedanken sich bei Heinz Zimmermann und seiner Frau Hildegard für die langjäh

DRK verabschiedet Heinz Zimmermann

Der DRK-Kreisverband Tuttlingen hat jetzt Heinz Zimmermann nach mehr als 50 Jahren als Ausbilder für Erste-Hilfe-Kurse verabschiedet. Heinz Zimmermann absolvierte im Jahr 1965 die Qualifizierung zum Ausbilder für Erste-Hilfe-Programme. Seither gab er Erste-Hilfe-Kurse für Führerscheinneulinge, in Betrieben und ehrenamtlichen Helfern.

In den vergangenen 15 Jahren hat er jährlich mehr als 70 Kurse für das DRK gegeben. Kurz vor seinem 80. Geburtstag wurde er in feierlichem Rahmen von DRK-Kreisvorsitzendem Bernhard Flad und ...

Die neuen Aldinger Schulsanitäter freuen sich über ihre Urkunden.

Schüler lassen sich zu Sanitätern ausbilden

DRK-Ausbilder Heinz Zimmermann hat Schüler der Klasse 8 zu Schulsanitätern der Grund- und Hauptschule Aldingen ausgebildet. Die drei Mädchen und sechs Jungen belegten den Kurs zusammen mit Lehrerin Ruth Mader.

Jetzt haben die Teilnehmer den Kurs erfolgreich abgeschlossen und bekamen die Urkunde überreicht.

Als Zimmermann zu Beginn des Jahres auf Konrektor Kurt Häberle zugekommen war und die Ausbildung zum Schulsanitäter angesprochen hatte, meldeten sich die Schüler spontan dazu an und waren zusammen mit ihrer Lehrerin ...

“Ich sah, wie die Stadt brannte“: Zeitzeugen erzählen von der Bombardierung Friedrichshafens

Heinz Zimmermann schaut durch das Visier der Flakstellung Windhag in Friedrichshafen. Er sieht unzählige Flugzeuge durch das Fadenkreuz rauschen. 332 viermotorige Lancaster der Alliierten füllen den Himmel mit dem tiefen Brummen ihrer Motoren. In ihren Frachträumen tragen die Flieger 1200 Tonnen Bomben.

„Wir konnten eigentlich kaum etwas gegen sie ausrichten“, erinnert sich Zimmermann, wenn er heute an die Bombennacht vom 28. April 1944 zurückdenkt.

DRK Aldingen ehrt für Engagement

Wenn jemand seine 50jährige Vereinsaktivität und die damit verbundenen Dienstleistungen als Lebensaufgabe und Hilfe am Nächsten sieht und darüber kein Aufhebens macht, dann könne das nur auf Heinz Zimmermann zutreffen. Dies kam beim Kameradschaftsabend der DRK-Ortsgruppe Aldingen in der Erich-Fischer-Halle zur Sprache.

Vorsitzender Wolfgang Voith rückte die 50 Jahre Vereinstreue besonders in den Vordergrund, weil Heinz Zimmermann, wie er feststellte, überall dabei sei.

Radler fahren zur Gartenschau

„Ich bin von Anfang an dabei. Seit es den AOK-Radsonntag gibt“, sagt der aus Sigmaringendorf gebürtige 90-jährige Heinz Zimmermann. Mittlerweile lebt er in Sigmaringen und seit zwei Jahren ist er auf ein E-Bike umgestiegen. „So bleibt man noch fit“, sagt Heinz Zimmermann, der am vergangenen Sonntag an einer der verschiedenen Radtouren wie zum Beispiel Familientouren und anspruchsvollere Touren teilnahm. Der jüngste Teilnehmer war zwei Jahre alt und fuhr bequem bei den Eltern mit.

Lehrer lernen Erste Hilfe

Heinz Zimmermann vom DRK Aldingen ist ein gefragter Referent und Kursleiter und bringt die Aldinger Lehrkräfte und Mitarbeiter von Zeit zu Zeit wieder auf den aktuellen Stand. "Bei Unfallsituationen oder Menschen in Not zu helfen, ist nicht nur eine moralische, sondern auch eine rechtliche Pflicht", sagt er. Zimmermann ließ die Lehrer der Aldinger Schule keinen grundständigen Rot-Kreuz-Kurs absolvieren, sondern machte mit den siebzehn Teilnehmern ein Auffrischungstraining.

Lehrer lernen Erste Hilfe

Heinz Zimmermann vom DRK Aldingen ist ein gefragter Referent und Kursleiter und bringt die Aldinger Lehrkräfte und Mitarbeiter von Zeit zu Zeit wieder auf den aktuellen Stand. "Bei Unfallsituationen oder Menschen in Not zu helfen, ist nicht nur eine moralische, sondern auch eine rechtliche Pflicht", sagt er. Zimmermann ließ die Lehrer der Aldinger Schule keinen grundständigen Rot-Kreuz-Kurs absolvieren, sondern machte mit den siebzehn Teilnehmern ein Auffrischungstraining.

Podcast „Sag's Pauly“: So hat ein Zeitzeuge den Zweiten Weltkrieg in Friedrichshafen erlebt

Der 1. September 1939 veränderte die Welt: An diesem Tag vor 80 Jahren überfielen deutsche Soldaten Polen. Einen angeblichen Überfall auf den Rundfunksender Gleiwitz als Rechtfertigung dafür hatte die deutsche Schutzstaffel (SS) vorgetäuscht.

Es war der Beginn des Zweiten Weltkriegs, der Leid und Tod brachte, der im Holocaust einen Höhepunkt menschlicher Barbarei erreichte - und der auch in der Region tobte.

Heinz Zimmermann aus Friedrichshafen wurde im September 1939, wenige Tage nachdem der Krieg begonnen hatte, elf ...

Der klassische Pilzsammler ist ein "Einzelgänger"

Eine Pilzausstellung der besonderen Art haben Besucher am Sonntag im Naturfreundehaus in Friedrichshafen begutachten können. Welche Vielfalt es an Pilzen in unseren heimischen Wäldern gibt, wurde von der "Pilzkundlichen Arbeitsgemeinschaft" Friedrichshafen durch 70 verschiedene Arten von frisch gesammelten Pilzen präsentiert.

Momentan lässt die Witterung es noch nicht zu, dass die "Pilze wie aus den Boden schießen", sagt Karl-Heinz Zimmermann als Leiter der "Pilzkundlichen Arbeitsgemeinschaft Friedrichshafen".

Dienstmann verdient sich die Hexenwürde

Streng nach Dienstanweisung der beiden Narrenoberen Ralf Schräpel und Filippo Campagna spielt sich in Aldingen das Abstauben der Häser ab. In Aldingen ist es gleich ein ganzer Zug, der in den vorangemeldeten Häusern bis in die kleinsten Ritzen der Masken schaut und sie samt Narrenhäs wieder auf Vordermann bringt.

Die abstaubenden Frauen und Männer kommen mit weißen Handschuhen, in Frack und Zylinder. Was aber hat zwischen den Abstaubern ein „Aloisius“, ein Dienstmann zu suchen?